Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neu bei Amazon Prime Video: Einer der schönsten und besten Filme 2019
    Von Daniel Fabian — 30.06.2020 um 08:45
    facebook Tweet

    Ausgezeichnet in Cannes, ging es für „Porträt einer jungen Frau in Flammen“ zwar nicht zu den Oscars, dafür jetzt aber direkt zu Amazon Prime. Dort könnt ihr das grandiose Historien-Drama aus Frankreich ab heute ganz ohne Zusatzkosten streamen.

    Pyramide Distribution

    Es war ein gutes Filmjahr für Frankreich. Immerhin sprang für „Die Wütenden – Les Misérables“ eine Oscar-Nominierung raus – auch wenn man letztlich gegen den südkoreanischen Oscar-Abräumer „Parasite“ den Kürzeren zog. Gegen den Überraschungshit aus Fernost hätte wohl auch „Porträt einer jungen Frau in Flammen“ nichts ausrichten können. Und trotzdem sind sich Kritiker ziemlich einig: Der beste französische Film 2019 war bei den Oscars gar nicht erst vertreten.

    Mit Wertungen von 98 Prozent auf Rotten Tomatoes sowie 95 Punkten auf Metacritic (Stand vom 29. Juni 2020) zählt das herausragend, atemberaubend-schön bebilderte und bei den Filmfestspielen von Cannes für das beste Drehbuch ausgezeichnete Historien-Drama jedenfalls zu den großen Kritikerlieblingen des Vorjahres. Und auch innerhalb der FILMSTARTS-Redaktion fand der Film gleich in mehrere Bestenlisten 2019 – unter anderem von Chefkritiker Christoph Petersen.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu „Porträt einer jungen Frau in Flammen“

    So viele Lorbeeren, da muss doch was dran sein! Wenn ihr den Film allerdings im Kino verpasst habt oder ihm gar nicht so recht Beachtung geschenkt habt, könnt ihr euch mit einem Prime-Abo jetzt ganz bequem selbst davon überzeugen.

    „Porträt einer jungen Frau in Flammen“ ist ab sofort im Abo bei Amazon Prime Video enthalten* – ganz ohne Zusatzkosten.

     

    Darum geht’s in "Porträt einer jungen Frau in Flammen"

    Bretagne, Ende des 18. Jahrhunderts: Die ehemalige Klosterschülerin Héloïse (Adèle Haenel) soll mit einem unbekannten Mann aus Mailand verheiratet werden – und um die Eheschließung offiziell zu machen, will ihre Mutter (Valeria Golino) ein Bild von ihrer Tochter malen lassen, wogegen sich diese jedoch mit aller Kraft wehrt.

    Die Schwester von Héloïse, die ebenfalls auf diesem Weg verheiratet werden sollte, hat sich bereits das Leben genommen. Also versucht ihre Mutter nun, sie mit einer List hinters Licht zu führen – und engagiert die Malerin Marianne (Noémie Merlant) als Wanderbegleiterin, die Héloïse heimlich malen soll. Doch schon bald befinden sich die beiden Frauen in einer Liebesbeziehung, die es nicht geben darf...

    „Porträt einer jungen Frau in Flammen“ gibt es natürlich auch auf DVD und Blu-ray*.

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top