Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Tolle Nachrichten für "Star Trek"-Fans: Noch ein "Next Generation"-Star wohl in Staffel 2 von "Picard" dabei
    Von Julius Vietzen — 01.07.2020 um 17:38
    facebook Tweet

    Jahre nachdem wir die Enterprise-Crew aus „Das nächste Jahrhundert“ in „Der erste Kontakt“, „Der Aufstand“ und Co. gesehen haben, kehrte ein Teil in „Star Trek: Picard“ zurück. In Staffel 2 wird das fortgesetzt, womöglich auch mit Beverly Crusher.

    CBS

    In der ersten Staffel „Star Trek: Picard“ traten neben der erneut von Patrick Stewart gespielten Hauptfigur unter anderem die „Star Trek“-Veteranen Data (Brent Spiner), Riker (Jonathan Frakes) und Deanna Troi (Marina Sirtis) aus „The Next Generation“ und Seven Of Nine (Jeri Ryan) aus „Voyager“ auf.

    Auch für die zweite Staffel wurden schon früh weitere Rückkehrer bestätigt: Die frühere Enterprise-Bardame Guinan (Whoopi Goldberg) wird auf jeden Fall wieder eine Rolle spielen und kurz nach Ende der ersten Staffel bestätigte auch LeVar Burton, dass er wieder als Geordi La Forge dabei sein wird.

    Im Interview mit der „Star Trek“-Fanseite TrekMovie.com deutete nun ein weiterer „Das nächste Jahrhundert“-Star an, dass er beziehungsweise sie zurückkehren könnte – denn die Rede ist von Dr.-Beverly-Crusher-Darstellerin Gates McFadden.

    CBS Paramount International
    Gates McFadden als Beverly Crusher

    „Nun, ich weiß es nicht“, sagte sie im Gespräch mit TrekMovie.com zwar zunächst auf die Frage nach einem Auftritt in Staffel 2, bevor sie dann aber doch noch etwas mehr preisgab: „Es besteht eine gute Chance, lasst es mich so sagen. Aber ich habe noch keinen Vertrag unterschrieben.“

    Neue Chance mit Picard?

    Das Gespräch drehte sich aber auch um die Beziehung von Crusher und Picard – sowohl in der ursprünglichen Serie als auch in der neuen. So beklagte McFadden etwa, dass ihre Figur in „The Next Generation“ irgendwann nicht mehr das Love Interest für Picard gewesen sei, sondern sich zu einer matronenhaften Figur entwickelt habe.

    Auch im Falle eines Crusher-Comebacks in „Picard“ macht sich McFadden offenbar keine großen Hoffnungen für ihre Figur:

    „Ich glaube, Patrick hat irgendwann die Entscheidung getroffen, die Möglichkeit für andere Beziehungen in der Serie und ganz sicher in den Filmen zu schaffen. Ich kann mir also nicht vorstellen, dass das auf einmal anders ist, aber das bedeutet nicht, dass sie keine Beziehung haben. Nach all unseren Szenen ist klar, dass sie eine Beziehung haben und das ist toll. Also wer weiß?

    Beverly Crusher 20 Jahre später

    Über ihre Vorstellungen darüber, wie Crushers Leben 20 Jahre nach der Handlung des letzten „Next Generation“-Kinofilms „Star Trek: Nemesis“ so aussehen könnte, wollte McFadden nicht allzu ausführlich sprechen, ließ sich aber immerhin das Folgende entlocken:

    „Ich glaube, sie wäre definitiv jemand, der sehr aktiv in der Welt ist und versuchen würde, sie zu einem besseren Ort zu machen. Ich würde sie nicht als jemand sehen, der in den Ruhestand geht. Und wisst ihr: Sie hat natürlich ein Kind großgezogen, während sie voll als Kommandooffizier eingespannt war, daher denke ich, dass sie in ihrem Leben beinahe alles erreicht haben könnte.“

    Wann die zweite Staffel „Star Trek: Picard“ erscheint, ist aktuell noch unklar.

    "Star Trek: Picard": So könnte es in Staffel 2 weitergehen

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top