Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Für Amazon Prime Video: Nolan und Joy machen Serie zum Videospiel-Hit "Fallout"
    Von Björn Becher — 03.07.2020 um 09:37
    facebook Tweet

    Mit „Westworld“ schufen Lisa Joy und Jonathan Nolan eine erfolgreiche Serie, die aktuell auch noch läuft. Trotzdem hat das Duo bereits ein neues Projekt: eine Serienadaption des Videospiel-Hits „Fallout“.

    Bethesda / Amazon

    Seit dem Auftakt „Fallout“ von 1997  hat die postapokalyptische Rollenspiel-Reihe „Fallout“ zahlreiche Videospiel-Fans begeistert. Nun wird die außergewöhnliche Spielewelt auf unseren TV-Bildschirmen zu neuem Leben erwachen.

    Wie nun bekannt wurde, wird eine „Fallout“-Serie für Streamingdienst Amazon Prime Video entstehen. Laut Ankündigung wird das Szenario ähnlich wie bei der Spielereihe sein:

    Wir sind in einer Zukunft, wie man sie sich in den USA Ende der 1940er Jahre vorstellte, in der allerdings 2077 ein Nuklearkrieg tobte. Das durch den Krieg entstandene Ödland voller Mutanten und Banditen steht der Utopie von einer besseren Welt durch Nuklearenergie der vorherigen Generation gegenüber.

    "Westworld"-Macher tragen Verantwortung

    Die Serie stammt von Jonathan Nolan und Lisa Joy, die mit „Westworld“ bereits eine aufwändige Sci-Fi-Serie in ihrem Portfolio haben und zuletzt schon 2019 für Schlagzeilen sorgten, weil sich das Ehepaar mit einem ihnen angeblich 150 Millionen Dollar für fünf Jahre bringenden Deal exklusiv für zukünftige Projekt an Amazon gebunden hat.

    Nolan war unter anderem auch an den „Dark Knight“-Filmen sowie „Interstellar“ seines Bruders Christopher Nolan als Drehbuchautor beteiligt und schrieb die Vorlage für „Memento“. Joy war vor „Westworld“ u.a. an der Serie „Burn Notice“ beteiligt und inszenierte zuletzt mit dem starbesetzen Sci-Fi-Film „Reminiscence“ ihr Kino-Regie-Debüt (Geplanter Kinostart: 15. April 2021).

    Sie sollen beide laut Ankündigung dafür sorgen, dass die „Fallout“-Serie den „harten Ton“ der Videospiele genauso widerspiegelt wie den „ironischen Humor und die B-Film-Nuklear-Fantasien“. Die Spielefirma Bethesda ist an der Produktion übrigens auch beteiligt und kündigte das Projekt mit einem kurzen Mini-Teaser an:

    Der neueste Teil der Spielreihe ist „Fallout 76“, der aber bei Kritikern und Fans durchgefallen ist. Der letzte gute Teil der Reihe,„Fallout 4“, kann unter anderem über Amazon für PC, Playstation 4 und Xbox One erworben werden.* Wer mehr über das Spiel bzw. die bekannte Spielereihe wissen will, empfehlen wir einen Besuch unserer Schwesternseite Gamestar.de, wo es Tests, Tipps und zahlreiche Artikel zu „Fallout 4“ und zu den zahlreichen anderen Teilen und Ablegern der Reihe gibt.

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Paul S.
      Ja, ich werde selbstverständlich auch weiterschauen. Ich liebe vor allem die erste Staffel, aber auch die 2. Staffel mochte ich im Nachhinein sehr (auch wenn da einige Leute enttäuscht waren). Bei der dritten Staffel brauchte ich noch die erste Folge um reinzukommen, aber fand dann die Folgen 2-6 auch innovativ und gut (insbesondere Folge 3 mit Charlotte-Dolores). Die letzten beiden Folgen waren dann aber doch sehr konstruiert und eher meh. Wie du schon sagtest: es macht einfach vieles keinen Sinn.Ich hoffe jetzt, dass Staffel 4 an alte Stärken anknüpft und wieder besser wird. Das geht aber eben nur, wenn Nolan und Joy sich voll auf Westworld konzentrieren.
    • Philip Wollschlaeger
      Ja verstehe ich auch nicht, anstatt sich einmal zu freuen muss natürlich gleich vom Schlechtesten ausgegangen werden. Fragt sich was besser wäre, keine neuen Serien? Wenn es keine neuen Serien gibt kann es auch keine schlechten Staffeln geben.
    • Methusalem
      Warum gleich negativ an die Sache gehen? Aus dem Stoff ließe sich eine starke Serie machen und die Namen, die genannt wurden hätten das nötige Potential dafür... geben wir ihnen doch mal eine Chance, verurteilen kann man es immer noch wenn sie es doch in den Sand setzen sollten.
    • greekfreak
      Also wenn das wie Staffel 3 von Westworld wird,ne danke...
    • Doom
      Ich bin auch nicht ganz zufrieden mit Staffel 3. Manche Dinge an Dolores Plan machen im Nachhinein keinen Sinn und Calebs Backstory ist auch nicht so dolle, wenn man sie zum Beispiel mit Williams Story mit der Delos Familie vergleicht. Meave Mutivation hätte man auch besser machen können. Aber ich möchte wie alles endete und hoffe das Staffel 4 wieder besser wird.
    • Doom
      Fallout interessiert mich an sich nicht, aber ich werde die Serie wahrscheinlich schauen, weil ich Nolan und Joy sehr mag für ihre Arbeit an Westworld.
    • Paul S.
      Da kommen gerade böse Erinnerungen an D&D und Game of Thrones hoch. Schon die nächsten Projektpläne und Multi-Millionen-Deals am Start und dann die aktuelle Serie schlampig zu Ende führen, weil man keinen Bock mehr drauf hat.Die Idee einer Fallout-Serie klingt zwar cool, aber Nolan und Joy sollen erstmal Westworld vernünftig zu Ende führen. Gerade weil die dritte Staffel schon (nach einem guten Anfang) eher unbefriedigend zu Ende ging.
    • GamePrince
      Sehr interessant!!!
    • Heiligertrinker
      Das ist mal Geil https://media3.giphy.com/me...
    Kommentare anzeigen
    Back to Top