Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Für Hulk-Hogan-Film auf Netflix: Chris Hemsworth mit noch mehr Muskeln als Thor im "Avengers"-Universum
    Von Julius Vietzen — 06.07.2020 um 19:43
    facebook Tweet

    Nicht nur für seine Rolle als Marvel-Held Thor, sondern auch für viele andere Rollen hat sich Chris Hemsworth bereits ordentlich in Form gebracht. Wenn er für Netflix den Wrestler Hulk Hogan spielt, wird er aber noch muskulöser sein als jemals zuvor.

    Marvel Studios 2017

    Egal ob für Komödien wie „Vacation“, Thriller wie „Bad Times At The El Royale“ oder natürlich die Superhelden-Filme des Marvel Cinematic Universe: Für seine Filme hat sich Chris Hemsworth zumeist in äußerst gut in Form gebracht (das gilt selbst für seinen mit Bauchprothese ermöglichten Auftritt als Schwabbel-Thor in „Avengers 4: Endgame“).

    Für den kommenden Netflix-Film über Wrestler Hulk Hogan wird sich Hemsworth nun aber noch besser in Form bringen als er selbst als Marvel-Donnergott war. Das erzählte der australische Schauspieler nun im Interview mit dem Magazin Total Film (via Comicbook.com).

    „Dieser Film wird ein sehr spaßiges Projekt“, so Hemsworth. „Wie ihr euch vorstellen könnt, wird die Vorbereitung auf die Rolle sehr körperlich. Ich muss mehr Muskelmasse zulegen als jemals zuvor, sogar noch mehr als als Thor.“

    Neben den Wrestler-Muskeln versprach Hemsworth aber auch, die körperliche Verwandlung in Hogan komplett durchzuziehen: „Ich werde blond sein, sehr wahrscheinlich mit beginnender Glatze und einem Schnauzbart.“

    WWF
    Hulk Hogan (rechts)

    Doch auch noch andere Herausforderung abseits von Hanteln und Co. erwarten Hemsworth für das Biopic: Nicht nur der Körper müsse schließlich an Hulk Hogan erinnern, er müsse sich auch dessen Mimik und Gestik und Akzent draufschaffen.

    „Außerdem muss ich noch tief in den Kaninchenbau der Wrestling-Welt abtauchen, worauf ich mich schon sehr freue“, erklärte Hemsworth.

    Hulk Hogan auf Netflix

    Regie beim Hulk-Hogan-Biopic für Netflix führt „Joker“-Regisseur Todd Phillips. Mit Scott Silver ist außerdem der „Joker“-Drehbuchautor involviert, der gemeinsam mit John Pollono („Stronger“) das Skript schreiben wird.

    In dem Netflix-Film wird nicht das ganze Leben von Hogan abgearbeitet, stattdessen konzentrieren sich Phillips und Co. auf Hogans Aufstieg zu Weltruhm in den 80er Jahren. Das ganze Projekt befindet sich aktuell aber offenbar noch in einer sehr frühen Phase. Noch im April 2020 hatte Hemsworth selbst noch kein Drehbuch gelesen, da dieses gerade erst geschrieben wurde.

    Wir rechnen damit, dass der Hulk-Hogan-Film frühestens Ende 2021 auf Netflix zum Abruf bereit stehen wird.

    Netflix im Hemsworth-Fieber

    Auch im FILMSTARTS-Podcasts Leinwandliebe ging es zuletzt um Chris Hemsworth und Netflix (wenn auch noch nicht um das Hogan-Biopic). Anlässlich der kurz nacheinander erfolgenden Starts von „Extraction“ und  „Operation: 12 Strong“ verraten Moderator Sebastian, FILMSTARTS-Redakteur Julius und Jenny von Moviepilot, was sie von den Kriegsfilm-Actionern halten:

    Leinwandliebe findet ihr überall dort, wo es Podcasts gibt – von Spotify über Apple Podcasts bis hin zu Deezer und vielen weiteren Apps. Wenn ihr uns abonniert, denkt bitte dran, die Benachrichtigungsfunktion zu aktivieren, damit ihr stets über neue Folgen informiert werdet.

    Leinwandliebe auf Spotify
    Leinwandliebe auf Deezer
    Leinwandliebe bei Apple
    Leinwandliebe zum Runterladen

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Skywalker
      ..extrem niedriges Körperfett..Danke für den Schmunzler am Abend. Bei so viel Kompezent, verliert man ja beim lesen schon 1000 Kalorien.
    • Rockatansky
      Klingt irgendwie nicht uninteressant. Hätte Hemsworth allerdings wesentlich lieber als neuen He-Man gesehen. Schade, dass Er schon zu sehr als Thor gebrandmarkt ist. Hätte meiner Meinung nach gut gepasst.
    • Rex_Kramer
      Neeeiin!! 70% Essen 30% Training, das weiß man doch!^^
    • Defence
      Neugierig bin ich inzwischen auch, obwohl nie ein großer Hulksterfan.Aber wie schon Jimmy geschrieben, dank dieses Artikels stöbere ich wieder massiv auf YT, um mir viele Highlights und Helden meiner Kindheits/Jugendtage aus dem Wrestlingbereich zu geben und bin schon irgendwie wieder heiß auf Wrestling - das Kind im Manne grüsst, auch wenn sowas wie z.b. die Attitude Ära dank der aktuellen PG13 Ausrichtung der WWE wohl nie mehr zurück kommen wird.^^EditDo you think, you know me? Was vermisse ich den Rating R Superstar Edge o. den alten Taker -WM 24 Promo ist und bleibt episch von den beiden:D
    • Defence
      Die Hoffnung habe inzwischen fast aufgegeben, das zumindest in der öffentlichen Debatte mal wieder etwas Sachlichkeit reinkommt.Aufgrund des Artikels habe ich glatt Lust bekommen, mich mal wieder mit dem Wrestling zu beschäftigen, wovon ich, wie so viele (männliche) junge Menschen meiner Generation, begeisterter Anhänger war, die Zeiten ab ca Ende der 1980er bis irgendwann 2010er (mal) mehr o. (mal) weniger intensiv verfolgt habe.Neben inzwischen stundenlangen Highlights (früherer Tage) auf YT schauen auch auf diversen Wrestlingseiten gesurft und dabei mitbekommen, daß das Wrestling wohl inzwischen sein eigenes kleines Metoo-Event erlebt, so wie ich das mitbekommen habe, weit über 70 Namen genannt wurden und das wohl erst die Spitze des Eisbergs zu sein scheint.Wer sich ein bißchen in der Materie auskennt, weiß, das es immer wieder kleine und große Skandale gab, eine Menge Schmutz hinter den Kulissen zu finden ist, den man nicht mal wirklich suchen muß. Aber bei dem aktuellen Klima und der Debattenkultur könnte das eine Dynamik entwickeln, die verheerend für alle im Buisness tätigen ist, unabhängig, ob individuelle Schuld (die natürlich entsprechend aufgearbeitet und juristisch sanktioniert gehört) o. völlig Unbeteiligter (an den Geschehnissen bzw Vorwürfen).
    • HalJordan
      Die Aussagen liegen ja schon einige Jahre zurück und auch seine Entschuldigungen sind bereits Schnee von gestern. Andernfalls hätte Netflix das Projekt bestimmt nicht in Auftrag gegeben.
    • HalJordan
      Eat your vitamins and say your prayers, brother. 😀
    • greekfreak
      Ich bin gespannt,wer Macho Man Randy Savage spielen wird,in dem Streifen.
    • Jimmy v
      Wäre ja ulkig, wenn gerade die Person Hulk Hogan in dieser Form etwas Vernunft in die Debatte zurückbringt. Ich habe die Affäre nicht verfolgt, aber Hogan hat sich wohl mehrmals entschuldigt, weil es so im Affekt geschah? Keine Ahnung, aber Elvis Costello hat vor vielen, vielen Jahren auch mal so einen rassistischen Rant gehalten - und das als Fan und Interpret von schwarzer Musik. Das hat er auch abgebaut.
    • Defence
      Ultimate Warrior has joined the Chat...:D
    • Gold Kreis
      ehrlich gesagt nicht ! weiß auch worauf du hinaus möchtest, aber kann es mir bis jetzt einfach nicht vorstellen das es hinhauen könnte.
    • greekfreak
      Brother, die Hulkamania kann nichts und niemand aufhalten! 😀
    • Cirby
      Eigentlich Schade. So einen bulligen Körper wie TheRock, wo man kaum noch laufen kann, braucht man eigentlich nicht. Schon gar nicht als Schauspieler.Und trotz, dass Hemsworths Fitnessapp offenbar viel mit Gewichtzunahme zu tun hat, kamen mir die Übungen dennoch eher wie Cardio vor.
    • Defence
      Überrascht mich doch etwas. Dachte, Hogan wäre inzwischen Persona non grata aufgrund seiner (früheren) rassistischen Äußerungen?Bin da zwar nicht up to date (ist schon eine Weile her, das ich das am Rande mitbekam), aber gerade im aktuellen Klima mit BLM und Co wird es wohl nicht allzu lange dauern, bis man sich an diesem Projekt reiben wird...?
    • Ebi82
      Hogan hatte in seiner ganzen Karriere niemals einen niedrigen Körperfettgehalt.
    • WhiteNightFalcon
      Bin mal positiv gespannt, wie bescheuert Hemsworth mit dem Schnauzer von Terry Bollea aussehen wird. 🤣
    • Gravur51
      Um Hogan zu gleichen braucht er extrem niedriges Körperfett, einfach zu „bulken“ wird nichts bringen.
    • natchan
      denke eher, dass er bereits genug muskeln hat bis auf den nacken und eher fett ansetzen muss damit er hogan gleicht
    • Gravur51
      Na dann, Steroid ahoi!
    • natchan
      Hast du Chris' Hogan Makeup plus Glatze schon gesehen?
    Kommentare anzeigen
    Back to Top