Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Netflix verlängert "Dead To Me" um eine 3. Staffel: Darum ist diese Nachricht für Fans aber nicht nur erfreulich
    Von Daniel Fabian — 07.07.2020 um 17:30
    facebook Tweet

    Jen (Christina Applegate) und Judy (Linda Cardellini) kehren noch einmal zurück und werden in der schwarzhumorigen Netflix-Serie „Dead To Me“ auch in Zukunft für jede Menge Chaos sorgen. Nach Staffel 3 soll allerdings Schluss sein.

    Netflix

    Erinnert irgendwie an „The Kominsky Method“ – denn auch „Dead To Me“ lebt vor allem von der Chemie seiner beiden HauptdarstellerInnen, auch „Dead To Me“ wurde von Netflix nun um eine dritte Staffel verlängert und auch für „Dead To Me“ soll es das dann gewesen sein. Mit Staffel 3 steht auch schon das „Dead To Me“-Finale bevor.

    Aber ist das jetzt ein Grund zur Freude oder zur Trauer? Wir verraten’s euch!

    "Dead To Me": Aller guten Dinge sind drei

    Achtung, es folgen Spoiler zur 2. Staffel!

    Jen und Judy kehren zurück… Und das ist zu allererst einmal etwas Gutes, denn Christina Applegate und Linda Cardellini sind einfach ein herrlich sympathisches (okay, und auch tödliches) Duo, dem man verdammt gerne zusieht, wenn es sich so durch seinen verrückten Alltag kämpft und dabei von einem Fettnäpfchen ins nächste tritt.

    …und klären offene Fragen auf…, denn mit denen stehen wir seit dem Ende der zweiten Staffel da. Wir erinnern uns: Judy kommt an eine Menge Geld, das die ganze Zeit gut versteckt war, Jens Sohn Charlie (Sam McCarthy) bemerkt, dass seine riskante Cabrio-Spritztour im Auto des toten Steve (James Marsden) stattfand – und dessen Zwillingsbruder Ben (ebenfalls Marsden) begeht am Ende von Season 2 auch noch Fahrerflucht, nachdem er in Jen und Judy krachte. Da gibt’s noch einige Hühnchen zu rupfen!

    ...bis es (endlich?) einen Abschluss gibt. Und bevor man eine Idee ausschlachtet, bis keiner mehr was davon wissen will, ist’s doch ohnehin besser aufzuhören, wenn’s am schönsten ist. Die Zwillingsbruder-Karte mit Steves Bruder Ben und einer zugegebenermaßen witzigen Doppelrolle für James Marsden bereits in Staffel 2 auszuspielen, zeugt jedenfalls nicht von einem gigantischen Ideenpool der Serien-Macher. Egal, Jean-Claude van Damme (der diese Nummer im Laufe seiner Karriere immer wieder mal durchzog) wäre stolz!

    Für "Dead To Me"-Nachschub ist gesorgt

    Wie einschlägige Branchenblätter übereinstimmend berichten, wird „Dead To Me“ mit Staffel 3 enden – die Zusammenarbeit zwischen Netflix und Serien-Schöpferin Liz Feldman scheint hingegen gerade erst zu beginnen.

    Nachdem Feldman zuletzt bei „Dead To Me“-Heimatsender CBS unter Vertrag stand (für den sie auch an „2 Broke Girls“ arbeitete), kam es nun zu einem Multi-Year-Deal mit Netflix. Für den Streaming-Riesen soll sie in den kommenden Jahren mehrere Formate entwickeln.

    Hauptdarstellerin Christina Applegate macht indes schon mal Lust auf das große „Dead To Me“-Finale: „Wir finden, das war der beste Weg, um die Geschichte der beiden Frauen zu einem guten Abschluss zu bringen.“

    Na dann, wir sind gespannt! Wird der Veröffentlichungsrhythmus auch für das Serien-Finale beibehalten, können wir im Mai 2021 mit der 3. Staffel „Dead To Me“ rechnen.

    2. Staffel "The Order": Update zur deutschen Synchro

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    Kommentare anzeigen
    Back to Top