Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Laufzeit von "Tenet" enthüllt: So lang soll Christopher Nolans neuester Film sein
    Von Julius Vietzen — 14.07.2020 um 19:00
    facebook Tweet

    Christopher Nolans Filme sind für gewöhnlich ziemlich lang und „Tenet“ bildet da keine Ausnahme. Die Laufzeit des Science-Fiction-Thrillers mit John David Washington und Robert Pattinson beträgt laut ersten Informationen knapp zweieinhalb Stunden.

    2020 Warner Bros. Entertainment, Inc. All Rights Reserved. / Melinda Sue Gordon

    Spätestens seit dem gigantischen Erfolg von „The Dark Knight“ (begeisterte Kritiker, knapp 1,1 Milliarden Dollar weltweites Einspielergebnis, zwei Oscars) kann Christopher Nolan mehr oder weniger machen was er will, etwa superteure Blockbuster über Traumdiebe („Inception“) oder die Lichtjahre überwindende Kraft der Liebe („Interstellar“).

    Was Inhalt und Umsetzung betrifft, hat Nolan bei seinem Stammstudio Warner also einen Freifahrtschein und auch bei der Laufzeit wird ihm kaum jemand reinreden, was sich nun auch bei „Tenet“ wieder zeigt.

    Nach dem für seine Verhältnisse kurzen „Dunkirk“ (107 Minuten) ist Nolans neuester Streich nämlich offenbar wieder gewohnt lang geworden: 149 Minuten und 59 Sekunden, also knapp zwei Stunden und 30 Minuten soll „Tenet“ lang sein. Das schreibt das Korea Media Ratings Board auf seiner Webseite.

    Damit reiht sich „Tenet“ hinter „The Dark Knight“ (152 Minuten), „The Dark Knight Rises“ (164 Minuten) und „Interstellar“ (169 Minuten) auf Platz 4 der Christopher-Nolan-Laufzeit-Liste ein.

    Kinostart im August 2020: Ja oder Nein?

    Wie lange „Tenet“ läuft wissen wir damit sehr wahrscheinlich schon mal, noch unklar ist hingegen leider, wann genau der geheimnisumwobene Science-Fiction-Agententhriller dann in die Kinos kommt.

    Aktueller deutscher Starttermin ist der 12. August 2020, doch nachdem „Tenet“ bereits zweimal um jeweils etwa zwei Wochen verschoben wurde, scheint angesichts der nach wie vor brandgefährlichen Corona-Lage in den USA auch eine erneute Verschiebung nicht ausgeschlossen.

    Gerade erst hat der Gouverneur von Kalifornien alle Kinos in dem US-Bundesstaat geschlossen und auch in anderen Bundesstaaten ist die Situation noch nicht unter Kontrolle.

    2020 Warner Bros. Entertainment, Inc. All Rights Reserved. / Melinda Sue Gordon
    Auch ohne Inversionen wird "Tenet" ganz schön lang. Aber wann kommt der Film in die Kinos?

    Bereits in der Vergangenheit waren Gerüchte zu hören, dass sämtliche großen August-Starts (also etwa auch „Mulan“) in Gefahr seien und gerade erst verkündete ein Analyst aus der Entertainment-Branche, dass er nicht davon ausgehe, dass die US-Kinos vor September 2020 öffnen können.

    Denkbar wäre natürlich, dass sich Warner von der Idee verabschiedet, „Tenet“ überall auf der Welt gleichzeitig starten zu lassen, so wie bei Blockbustern dieser Größenordnung eigentlich üblich. In diesem Fall könnte es bei einem deuschen Start am 12. August bleiben, solange es hierzulande nicht zu einer neuen Corona-Welle kommt.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Bond, James Bond
      Genau. Gerade bei Actionfilmen mit so einer Spieldauer bin ich immer skeptisch. Aber auch McQuarrie konnte beweisen, wie man 148 Minuten ohne Längen rüberbringt. Aber wir wissen, dass Nolan neben der Action auch was zu erzählen hat ;-)
    • isom
      So wie die Lage im Amiland ist, wäre es verantwortungslos, eine Start zu erzwingen, mir wärs lieber, es wär anders, aber jetzt wo die Zahlen allgemein wieder zunehmen...
    • FilmFan
      Schön für seine Fans.Die Studios wären meiner Meinung nach gut beraten über ihre Verschiebungspolitik nachzudenken. Es macht die Fans in den Ländern in denen Kinos wieder öffnen nur wütend wenn Filme ständig verschoben werden weil ihr Troll Trump zu blöd ist der Gefahr vernünftig zu begegnen. Wer glaubt denn Ernsthaft das irgendein Termin dieses Jahr noch steht? Ich jedenfalls nicht. Wir hängen alle am US-Tropf.
    • WhiteNightFalcon
      Nolan ist einer der wenigen Regisseure, die so eine Laufzeit auch optimal nutzen.
    • Thomas Vowinkel
      mittlerweile wurde ja sogar schon halloween kills ,der ja eigentlich erst im oktober laufen sollte um ein jahr verschoben nach oktober 2021 ,candyman auch wieder verschoben vom september auf den jetzt freigewordenen platz am 15.oktober von halloween ,wenn das so weiter geht ,sieht das dieses jahr richtig beschissen aus ,was neue filme angeht ,wurde ja schon fast alles aufs nächste jahr verschoben ,ich denke tenet wird auch nicht mehr lange dauern ,bis der auch noch aufs nächste jahr verschoben wird.
    • Timmi0708
      Ich schätze inzwischen auch, dass man sich von dem Gedanken verabschieden wird weltweite Kinostarts anzustreben. Na klar sind die USA und China mitunter die wichtigsten Kinomärkte, aber sich komplett von sämtlichen Einnahmen zu verabschieden ist ja auch keine langfristige Lösung. Die (deutschen) Kinos brauchen dringend neue Filme, sonst wird hier bald das große Kinosterben im vollen Gang sein. Ich würde mich zumindest freuen wenn Tenet in einigen Teilen der Welt starten könnte die die Lage besser im Griff haben.
    • Dennis Beck
      Die Situation in Kalifornien stellt die Lage wieder etwas komplizierter da. Man muss jetzt konsequent reagieren, weltweite Starts sind nicht realistisch. Es kann immer überall was sein.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top