Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Meisterwerk und Machwerk: "Inception" und "Marie Curie" im Podcast
    Von Markus Trutt — 16.07.2020 um 10:45
    facebook Tweet

    Vor „Tenet“ werden Christopher Nolans vorherige Filme erneut im Kino gezeigt. Darunter auch „Inception“, über den wir in der neuen Folge von Leinwandliebe ins Schwärmen kommen. Weniger zum Schwärmen: Das Biopic „Marie Curie - Elemente des Lebens“.

    Warner Bros. / StudioCanal / Webedia GmbH

    Mit dem mysteriösen „Tenet“ steht der neue Film von Regie-Genie Christopher Nolan in den Startlöchern – zumindest theoretisch. Wie aktuell so viele Blockbuster, wurde auch dieser wegen der andauernden Corona-Pandemie verschoben. Und es deutet aktuell Vieles darauf hin, dass auch der neue Kinostart im August 2020 nicht eingehalten werden kann.

    Für Ersatz ist aber gesorgt: Um die Wartezeit zu überbrücken, werden in den wieder geöffneten Kinos einige der früheren Filme des „The Dark Knight“-Regisseurs gezeigt. Dabei darf natürlich auch „Inception“ nicht fehlen, den wir uns aus diesem Anlass für unseren Podcast Leinwandliebe noch einmal zu Gemüte geführt haben.

    Und was sollen wir sagen: Auch nach zehn Jahren hat Nolans meisterlicher Traum-Heist-Thriller nichts von seiner Faszination verloren. Leinwandliebe-Moderator Sebastian, FILMSTARTS-Redakteur Julius und Yves von Moviepilot reden über die Action, das Träumen und die Fan-Theorien, die der Film hervorgebracht hat.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Inception"

    Aber auch neuen Kino-Stoff gibt es in dieser Woche. Warum das Biopic „Marie Curie - Elemente des Lebens“ den Gang in die Lichtspielhäuser aber leider nicht wirklich lohnt, erklären Sebastian, Lisa und Tobias im zweiten Teil der aktuellen Podcast-Folge (der schon vor dem ursprünglich geplanten Kinostart Anfang des Jahres aufgezeichnet wurde).

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Marie Curie"

     

    Leinwandliebe findet ihr dort, wo es Podcasts gibt – von Spotify über Apple Podcasts bis hin zu Deezer und vielen weiteren Apps (z.B. Audio Now). Wenn ihr uns abonniert, denkt bitte dran, die Benachrichtigungsfunktion zu aktivieren, damit ihr von eurem Smartphone stets über neue Folgen informiert werdet.

    Leinwandliebe auf Spotify
    Leinwandliebe auf Deezer
    Leinwandliebe bei Apple
    Leinwandliebe zum Runterladen

    Wir bedanken uns für eure Themenvorschläge und eure lieben Rückmeldungen, die uns auch diese Woche wieder sehr gefreut haben. Schickt uns gerne weiterhin eure Ideen und euer Feedback per Mail an leinwandliebe@filmstarts.de.

    Falls ihr uns mögt, lasst uns eine positive Bewertung und/oder eine Rezension bei Apple Podcasts da. Außerdem freuen wir uns natürlich sehr, wenn ihr den Podcast in den Sozialen Medien teilt und euren Freunden davon erzählt – das hilft uns sehr dabei, bekannter zu werden. Zudem habt ihr eine weitere Möglichkeit, uns zu helfen:

    Ihr könnt uns auf Steady unterstützen

    Wenn ihr Fans seid von FILMSTARTS und/oder unserem Podcast Leinwandliebe, könnt ihr auf Steady monatlich kündbare Abos abschließen (für 2,50 oder 5 Euro). Damit erhalten wir weitere Einnahmen neben der Werbung, die wir auf der Seite haben. Für fünf Euro Unterstützung bekommt ihr als Dankeschön pro Monat ein exklusives Video von YouTube- und Leinwandliebe-Moderator Sebastian sowie vier exklusive Podcast-Folgen.

    Dort lernt ihr unter anderem die Filmgeschmäcker unserer Redakteure besser kennen und könnt ihnen dabei zuhören, wie sie sich gegenseitig die Herzen brechen, wenn zwei Redakteure über den Lieblingsfilm des jeweils anderen reden.

    Auf Steady wurden bisher diese Podcast-Bonusfolgen veröffentlicht:

    •  Podcast: Verkehrte Welt - Markus versucht „Star Wars“-Superfan Tobias, von „Rogue One“ zu überzeugen
    •  Podcast: „Und was guckst du so?“ mit Jan Felix
    •  Video: Der beste Fantasy-Film, den ihr (vielleicht) noch nicht kennt
    •  Podcast: Duell der Lieblingsfilme „Sweeney Todd“ vs. „Shandurai und der Klavierspieler“
    •  Podcast: „Und was guckst du so?“ mit Annemarie
    •  Podcast: Duell der Lieblingsfilme: „Star Wars 5“ vs. „The Raid 2“
    •  Podcast: „Und was guckst du so?“ mit Chef-Kritiker Christoph
    •  Video: Sebastians Lieblingsfilme

    Unterstützt FILMSTARTS auf Steady

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Evil Cyano
      Rosamunde Pike nervt mich sowieso nur.Die Frau hat so dermaßen eine nervige Ausstrahlung das geht gar nicht und schauspielerisch kann sie nur eine arrogante selbstgerechte Nervensäge spielen oder eine hinterhältige Frau und das in meinen Augen hart schlecht. Ja auch in Gone Girl. Viiiiieeel zu überbewertet ihre Leistung.Manchmal gibt es Schauspieler die in den Himmel gelobt werden die aber ums verrecken nicht schauspielern können und nur Glück hatten weil sie dem richtigen einen geblasen haben oder ähnliches.Wenn wir jetzt nur von Schauspielerinnen reden dann zb noch Margot Robbie, Jennifer Lawrence, Mila Jovovic. Brie Larson, Emma Roberts und eben auch Rosamunde Pike.Bei den Männern zb Dwayne Johnson, Sam Worthington, Vin Diesel.Es gibt so viel bessere Schauspieler, die richtig was drauf haben, als die genannten.Sorry für den Roman aber ich hasse diese Frau.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top