Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Geht noch: Der Zombie-Blockbuster "Peninsula" ist der erste große Kassenhit nach der Kino-Wiedereröffnung!
    Von Christoph Petersen — 20.07.2020 um 09:50
    facebook Tweet

    Ist es in Zeiten von Social Distancing, wenn in den Kinos längst nicht die volle Kapazität ausgenutzt werden darf, überhaupt möglich, große Kassenerfolge zu feiern? Offenbar ja, denn dem Sequel zu „Train To Busan“ ist nun genau das gelungen!

    Splendid

    In den USA wird es in Anbetracht weiter explodierender Corona-Fallzahlen immer unwahrscheinlicher, dass die ohnehin schon wiederholt verschobene Kinoeröffnung nun Ende Juli tatsächlich im erhofften Ausmaß stattfinden kann. In anderen Teilen der Welt sieht die Sache aber – trotz Social Distancing und Maskenpflicht – sehr viel besser aus.

    Während der Stalker-Thriller „Unhinged - Ausser Kontrolle“ mit Russell Crowe seinen geplanten US-Start am 31. Juli 2020 wohl nicht halten können wird, ist er in Deutschland bereits am vergangenen Donnerstag gestartet – und hat sich dabei direkt am ersten Tag an die Spitze der hiesigen Kinocharts gesetzt. Ein solider Erfolg für einen mittelgroßen Hollywoodfilm – ein wichtiger erster Schritt!

    Der erste Blockbuster in Zeiten von Corona

    Ein im Vergleich gigantischer Sprung ist hingegen in Südkorea gelungen: Trotz ähnlicher Einschränkungen wie hierzulande haben die Produzenten des „Train To Busan“-Sequels „Peninsula“ einen der publikumsträchtigsten Filme des Jahres nicht weiter verschoben, sondern am vergangenen Wochenende in fünf asiatischen Märkten in die Kinos gebracht – und sie wurden für ihren Mut nicht bestraft!

    Mit einem Eröffnungswochenende von etwa 20 Millionen Dollar hat sich „Peninsula“ spielend an die Spitze der weltweiten Charts gesetzt – und da dürfte er in Ermangelung von vergleichbar großen Konkurrenzfilmen auch erst einmal bleiben. Es ist deshalb auch noch nicht ausgemacht, dass „Peninsula“ in diesen schwierigen Zeiten zwingend weit hinter den Ergebnissen seines gefeierten Vorgängers zurückbleiben muss: „Train To Busan“ hat 2016 etwa 140 Millionen Dollar an den globalen Kinokassen umgesetzt.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Train To Busan"

    Hoffnung auch für größere Filme

    Es muss jetzt sowieso die Strategie von Kinoverleihern sein, ihre Filme über einen längeren Zeitraum als gewöhnlich im Kino auszuwerten: 200-Millionen-Plus-Wochenenden sind halt aktuell nicht möglich – dafür laufen die Filme im besten Fall über einen längeren Zeitraum ohne die gewohnten Abstürze nach dem ersten Wochenende. „Peninsula“ hat nun allerdings gezeigt, dass das noch lange nicht heißt, dass dann zwingend nur Kleckerbeträge reinkommen müssen – die 13 bis 14 Millionen Dollar Umsatz allein in Süd-Korea entsprächen auch in normalen Zeiten einem Blockbuster-Status.

    Die deutschen Rechte an „Peninsula“ hat sich wie beim Vorgänger bereits der Verleih Splendid gesichert – und wir gehen deshalb eigentlich fest davon aus, dass auch die Fortsetzung hierzulande wieder auf der großen Leinwand zu sehen sein wird. Wann genau es soweit ist, steht allerdings noch nicht fest.

    Seine Premiere hätte „Peninsula“ eigentlich beim Cannes Filmfestival feiern sollen – aber das ist ja ausgefallen. In Deutschland haben wir aber vielleicht mehr Glück: Der Vorgänger lief als Abschlussfilm auf dem Fantasy Filmfest – da heißt es also Daumendrücken, dass die Fortsetzung womöglich auch auf Deutschlands größtem Genrefestival zu sehen sein wird!

    "Unhinged - Ausser Kontrolle": Der Action-Thriller läuft nur in der Synchro – und das ist großartig!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top