Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Christopher Nolans "Tenet" nun ganz ohne Starttermin: Was bedeutet das für Kino-Fans?
    Von Annemarie Havran — 20.07.2020 um 19:18
    facebook Tweet

    „Tenet“ wurde mal wieder verschoben – und diesmal sogar auf unbestimmte Zeit. Das bedeutet, es wurde kein neuer Starttermin für den Thriller von Christopher Nolan festgelegt. Wir erklären, wie es nun weitergehen könnte.

    Warner Bros.

    „Tenet“ wurde bereits mehrmals verschoben, jedes Mal wurde dabei ein neuer Kinostarttermin mitgeteilt. Das ist bei der neuesten Verschiebung nicht der Fall, aktuell steht der Film ohne Starttermin da. Aber wir können euch beruhigen: „Tenet“ soll auf jeden Fall ins Kino kommen. Die Frage ist eben nur, wann.

    Einen neuen Starttermin für 2020 will Warner Bros. in Kürze bekannt geben – doch bei EINEM Termin wird es wohl nicht bleiben. Denn wie Deadline berichtet, bereite man nun eine „unkonventionelle Kino-Veröffentlichung“ des neuen Films von Christopher Nolan vor. Doch was bedeutet das?

    Europa und Asien vor den USA?

    Bislang suchte Warner Bros. immer nach einem neuen Termin, an dem man den Film international am gleichen Tag starten lassen könnte. Bei Filmen dieser Größenordnung ist ein gleichzeitiger weltweiter Start üblich, vor allem, wenn es sich um einen Film mit mysteriösem Inhalt und dadurch der Möglichkeit zum Spoilern handelt – was bei „Tenet“, über dessen genaue Handlung immer noch nicht viel bekannt ist, der Fall ist.

    Doch die Corona-Pandemie wütet so unvorhersehbar und ungleichmäßig durch die Welt, dass es inzwischen fast unmöglich scheint, einen Zeitpunkt erwischen zu können, an dem die Kinos aller großen Märkte geöffnet sind. Gerade die USA sind seit Wochen ein absoluter Corona-Brennpunkt, die Filmtheater in den Kino-Hauptstädten Los Angeles und New York werden wohl erst einmal noch eine ganze Weile geschlossen bleiben.

    Es ist also sehr gut möglich, dass „Tenet“ erst einmal außerhalb der USA starten wird, und zwar zum Beispiel in China, Japan und Europa, wo viele Kinos wieder geöffnet haben. In den USA würde man den Film dann nicht landesweit laufen lassen, sondern erst einmal nur an den Orten, wo ein Kinobesuch sicher ist – zum Beispiel in Autokinos. In New York und Los Angeles wäre der Film dann später zu sehen als in weniger betroffenen Landesteilen.

    Deutscher Kinostart: Eher nicht der 12. August

    Angeblich sollen Warner und vor allem Christopher Nolan die Möglichkeit des zeitversetzten Kinostarts zunächst abgelehnt haben. Doch da nun von der „unkonventionellen Veröffentlichung“ die Rede ist, ist davon auszugehen, dass man diesen Schritt nun doch gehen wird – denn wie lange man noch warten müsste, bis die Kinos weltweit zeitgleich geöffnet sind, kann wirklich niemand absehen. Selbst wenn die US-Kinos irgendwann wieder öffnen, könnte das Corona-Virus in einem anderen Land wieder stärker wüten und Kinoschließungen erzwingen.

    Für deutsche Kino-Fans ist das also erst einmal eine gute Nachricht: „Tenet“ könnte nun in Europa bald in die Kinos kommen, auch wenn die Amerikaner dann noch länger auf den Film warten müssen.

    Bislang wurde nur der US-Starttermin offiziell abgesagt, allerdings gehen wir davon aus, dass auch die Starts in den anderen Ländern abgesagt werden und ein komplett neuer Zeitplan ausgearbeitet wird. Rein offiziell steht der deutsche „Tenet“-Starttermin für den 12. August 2020 zwar noch, wir glauben aber nicht, dass es dabei bleibt.

    Nun sind wieder mal die anderen Studios am Zug: Was macht zum Beispiel Disney nun mit seinem „Mulan“ am 20. August 2020, wenn sich Warner nicht mit „Tenet“ raustraut? Wir halten euch auf dem Laufenden.

     Die besten Filme 2020: Die große Rück- und Vorschau auf die Highlights im Kin

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • FilmFan
      Später? Wann später? Streng mal Deine Hirnzellen an und dann kommst Du auf andere Lösungen. Es gibt nämlich kein später. Später heißt ja im Umkehrschluss, Corona ist weg. Und das ist Quark.
    • FilmFan
      Da sind wir uns einig. Sehe ich genauso. Aktuell treiben die Studios mit ihrer Verschiebetaktik das Kinosterben voran. Am Ende verdienen die Studios so oder so immer weniger. Der US-Markt ist aktuell tot. Worauf die nun warten weiß ich nicht. Europa und Asien ist bereit.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top