Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nicht nur Spock: All diese "Star Trek"-Figuren sollen für "Strange New Worlds" zurückkehren
    Von Markus Trutt — 22.07.2020 um 13:20
    facebook Tweet

    Mit der neuen Serie „Star Trek: Strange New Worlds“ wird derzeit ein „Discovery“-Spin-off rund um Captain Pike (Anson Mount) vorbereitet. Angeblich schaut in diesem aber auch die gesamte Crew des originalen Raumschiffs Enterprise vorbei.

    CBS

    Die Handlung von „Star Trek: Discovery“ setzte bekanntlich rund ein Jahrzehnt vor den Geschehnissen der allerersten „Star Trek“-Serie „Raumschiff Enterprise“ ein. Die Vermutung, dass wir im Verlauf der Serie altbekannten Figuren aus dem Universum begegnen, lag wegen der zeitlichen Nähe also durchaus nahe.

    Und am Ende von Staffel 1 tauchte dann tatsächlich auch die Enterprise auf – allerdings noch unter dem Kommando von Kirk-Vorgänger Captain Pike (Anson Mount), wie sich dann in Season 2 herausstellte. Dennoch trat zumindest aber schon Fanliebling Spock in jungen Jahren (Ethan Peck) auf. Und das soll wohl wirklich erst der Anfang gewesen sein.

    Da „Discovery“ mit Staffel 3 einen etwas anderen Weg einschlägt, soll es aber nicht dort, sondern im kürzlich bestätigten Pike-Spin-off „Star Trek: Strange New Worlds“ angeblich zu einem Wiedersehen mit vielen weiteren vertrauten Sternenflotten-Offizieren kommen...

    Kirk, Scotty und Co. in "Star Trek: Strange New Worlds"?

    Die Hauptfiguren von „Star Trek: Strange New Worlds“ sind Captain Pike, Spock und Una alias Nummer eins (Rebecca Romijn), die an Bord der Enterprise Abenteuer in den entlegenen Weiten des Alls erleben. Wie die Website The Cinema Spot allerdings schon vor einigen Wochen erfahren haben will, soll auch Pikes späterer Nachfolger James T. Kirk in der Serie vorbeischauen (und womöglich von „The Mandalorian“-Kopfgeldjäger Jake Cannavale gespielt werden).

    Und nun geht The Cinema Spot sogar noch ein paar Schritte weiter und berichtet, dass für „Strange New Worlds“ nicht nur Kirk und Spock, sondern auch alle (!) weiteren Mitglieder der Haupt-Crew aus „Raumschiff Enterprise“ ein Comeback feiern sollen – von Scotty über Uhura und Pille bis hin zu Sulu und Chekov.

    Da es sich natürlich um die jungen Versionen der Figuren handelt (und einige der Original-Schauspieler ohnehin bereits verstorben sind), würde man für alle nun nach neuen Darstellern Ausschau halten.

    Neuer Enterprise-Reboot als Serie statt im Kino

    Wie genau die vertrauten „Star Trek“-Recken in die Handlung eingebaut werden würden, ist unklar. Denkbar wäre aber, dass wir im Laufe von „Strange New Worlds“ gezeigt bekommen, wie sich die spätere Enterprise-Crew, wie wir sie aus der ersten „Star Trek“-Serie kennen, formiert – ähnlich wie in J.J. Abrams’ Kino-Reboot aus dem Jahr 2009.

    Während dieser allerdings nach einer Zeitreise in der sogenannten Kelvin-Timeline angesiedelt war, könnten wir in „Strange New Worlds“ nun die „wahre“ Enterprise-Vorgeschichte in der originalen Zeitlinie bekommen – zumal eine Fortsetzung der aktuellen Kino-Reihe nach derzeitigem Stand unter keinem guten Stern steht.

    Bislang nur ein Gerücht

    Generell ist all das aber noch mit großer Vorsicht zu genießen und als Gerücht einzustufen. Zwar schreiben für The Cinema Spot gut vernetzte Insider wie Emre Kaya (von dem auch die neue „Star Trek“-News stammt), dennoch lag die Seite mit ihren Exklusivmeldungen – wie etwa im Fall der neuen „Batwoman“-Hauptdarstellerin – auch schon hin und wieder daneben.

    Es bleibt also abzuwarten, ob es bald wirklich zum großen Enterprise-Revival kommt. Denkbar wäre es aber allemal. Wann „Star Trek: Strange New Worlds“ starten und wo die Serie dann in Deutschland laufen wird, ist allerdings noch nicht bekannt.

    Als nächstes stehen beim Ausbau des „Star Trek“-Serienuniversums aber erstmal die animierte Comedy-Serie „Star Trek: Lower Decks“, die dritte Staffel von „Star Trek: Discovery“ und die zweite Staffel von „Star Trek: Picard“ auf dem Fahrplan.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top