Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Es würde mindestens 660 Dollar kosten, sich alle Filme und Serien auf Netflix anzuschauen
    Von Christoph Petersen — 25.07.2020 um 19:02
    facebook Tweet

    ... allerdings auch nur, wenn man vier Jahre, zwei Monate und acht Tage lang nicht schläft.

    Netflix

    Netflix geht noch immer extrem zurückhaltend mit Zuschauerzahlen um. Während Konkurrenten wie Hollywoodstudios (wöchentliche Einspielergebnisse) oder YouTube (die View-Zahl steht unter jedem Video) sehr offen mit ihren Erfolgen oder Misserfolgen umgehen, hält sich der Streaming-Service weitestgehend bedeckt.

    Aber ein klein wenig öffnet sich Netflix doch: Inzwischen gibt es etwa in jedem Land eine tägliche Top 10 der meistgeschauten Inhalte – dazu kommen regelmäßige Pressemitteilungen, in denen Netflix irgendwelche Rekordmeldungen verkündet (Misserfolge werden hingegen totgeschwiegen).

    In diesem Artikel haben wir mal aufgedröselt, warum man die Rekordmeldungen aber lieber nicht allzu ernst nehmen sollte:

    Warum viele Netflix-Rekordmeldungen absolut nichts zu bedeuten haben

    Nur 2 Prozent des Angebots

    Das Preisvergleichs-Portal Reviews.org hat sich die wenigen vorhandenen Zahlen von Netflix nun mal genauer vorgeknöpft – und daraus einige mehr oder weniger spannende Statistiken abgeleitet (die logischerweise nur für das US-Angebot von Netflix gelten, aber hierzulande nicht großartig anders aussehen dürften):

    So haben die Statistiker etwa ausgerechnet, dass sich ein durchschnittlicher Netflix-Abonnent im Verlauf eines Jahres nur etwa zwei Prozent des angebotenen Contents ansieht – und das bezieht sich nicht etwas auf das komplette Gucken einer Serie oder eines Films, sondern auf die Netflix-Zählweise, das zwei Minuten ausreichen, um als View zu zählen. In Wahrheit liegt die Quote also vermutlich sogar noch weit unter zwei Prozent.

    Das kann man natürlich so oder so sehen: Entweder sagt die Zahl aus, dass man als Abonnent für vieles mit bezahlt, was einen offenbar überhaupt nicht interessiert. Oder die Zahl sagt aus, dass Netflix ein so breites Angebot hat, dass für jeden auch in Nischen etwas dabei ist.

    4 Jahre, 2 Monate, 8 Tage

    Eine wenig hilfreiche, aber vielleicht ganz amüsante Auswertung betrifft die Zeit, die man bräuchte, um Netflix einmal komplett „durchzugucken“: Das würde beim aktuellen Angebot von Netflix-USA vier Jahre, zwei Monate und acht Tage dauern – aber natürlich nur unter der Bedingung, dass man nicht schläft und keine neuen Inhalte dazukommen, was in der Realität natürlich dauernd der Fall ist.

    Die Abo-Gebühr für vier Jahre und drei Monate beträgt zudem 660 Dollar – man müsste also zumindest diese Summe auf den Tisch legen, um die Zeit zu haben, wirklich alles einmal abzurufen...

    Neu bei Netflix im August: Alle Filme und Serien in der Übersicht

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top