Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Vor den USA: Neuer deutscher Starttermin für "Tenet" steht nun fest!
    Von Annemarie Havran — 27.07.2020 um 20:10
    facebook Tweet

    Wir haben bereits darüber berichtet, nun hat es Warner Bros. auch ganz offiziell gemacht: Christopher Nolans „Tenet“ wird nicht mehr weltweit zeitgleich starten. In Europa wird es schon im August so weit sein, die US-Amerikaner müssen noch warten.

    Warner Bros.

    In einigen Kinos wird der neue deutsche Starttermin von „Tenet“ bereits beworben, wir haben ebenfalls schon darüber berichtet – nun bestätigt Warner Bros. diesen Termin und hat gleichzeitig verkündet, dass der Film erst danach in den USA starten wird.

    In Deutschland kommt „Tenet“ also am 27. August 2020 ins Kino. [UPDATE: Viele Kinos werden den Film sogar bereits ab 26. August 2020 zeigen!]

    Dafür erst einmal ein lautes „Juchu“!

    Denn dass große Blockbuster möglichst bald in die Kinos kommen, ist für deren Überleben wahnsinnig wichtig. In den USA sind die meisten Kinos zwar wegen der steigenden Corona-Infektionen (wieder) geschlossen. Aber in großen Teilen der Welt, unter anderem eben in Europa, sind sie geöffnet und brauchen dringend neue Zuschauermagneten auf den Leinwänden.

    Bringt eure Filme raus: Warum wir "Tenet", "Mulan" und Co. JETZT brauchen! #SupportYourLocalCinema

    Dass das Warten auf weltweit zeitgleich geöffnete Kinos, um Filme global starten zu lassen, quasi zum Verhungern der bereits geöffneten Kinos führen könnte, scheint nun in Hollywood angekommen zu sein. Es zeichnete sich nach der jüngsten Startänderung von „Tenet“ bereits ab, nun ist Warner wirklich diesen Schritt gegangen: Christopher Nolans neuer Film startet in weiten Teilen der Welt früher als in seiner Heimat USA.

    Während wir „Tenet“ also schon Ende August zu sehen bekommen, wird er in den USA allerfrühestens im September zu sehen sein.

    70 Länder haben einen Starttermin – die USA nicht

    Einen landesweiten Starttermin gibt es für die USA noch nicht. Aktuell ist angepeilt, den Film dort in ausgewählten Städten zum langen Labor-Day-Wochenende starten zu lassen, „Tenet“ also ab dem 3. oder 4. September zu zeigen, und die Aufführungen danach langsam landesweit auszuweiten – wenn es die Situation zulässt.

    Welche Städte das sein werden, ist noch offen. Üblicherweise starten Filme bei solchen vorab limitierten Starts zunächst in Los Angeles und New York, bevor sie dann landesweit ausgerollt werden, doch gerade diese Metropolen sind aktuell extrem stark von der Pandemie betroffen.

    Für China ist übrigens aktuell noch gar kein Starttermin festgelegt, obwohl der Film dort starten dürfte. Ab der letzten August-Woche bekommen dafür 70 Länder „Tenet“ geliefert – neben den meisten europäischen Ländern sind das zum Beispiel auch Australien, Kanada, Japan und Russland. Die Termine sind verschieden und reichen bis in den September. Der erste Termin ist am 26. August – in Deutschland sind wir also direkt von Anfang an dabei.

    Laufzeit von "Tenet" enthüllt: So lang soll Christopher Nolans neuester Film sein

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Micox
      Alles gut, immer schön Maske anlassen.. ;)
    • Howard Philips
      Ich meide trotzdem Ansammlungen von Personen in Innenräumen. Bei einem Cinestar hier wären es trotz Beschränkungen im Saal mehr als 200-300 Leute, die sich da auch am Eingang, am Ausgang und in den Vorräumen ballen - dort ist von Lüftung auch nichts zu sehen. Entsprechend: Weiterhin nein. Ein Kollege war jetzt mal da - in irgendeinem kleineren Film mit 4 (!) Zuschauern. Das wäre ok.
    • Dirk Diggler
      Freut mich, dass es ein Studio wenigstens eingesehen hat. WB erlaubt sich zwar einige Frechheiten im Bezug auf Blurayreleases und ihre Cutfreidigkeit ist echt bewundernswert, siehe JL, aber ist meiner Meinung nach das letzte Studio, dass ein bissl. Eier hat und noch hin und wieder Risiken eingeht. Die müssen auch einsehen, dass die Zeiten wo 1 Mrd. mit nem Film umgesetzt wurde nun auch vorbei ist (für min. 2 Jahre).und Disney wird ihren Scheiss bis zuletzt verschieben, weil sie einfach mehr zu verlieren haben, da es weit mehr als nur ein Studio ist. Nur 2021 wirds zu spät sein. Ich hoffe, das Disney dadurch sein qasi erkauftes Monopol zerbrechen lässt und wieder ein Bisschen mehr auf ihren Kinderkram konzentriert, statt die Filmwelt nachhaltig zu ruinieren...
    • Dirk Diggler
      Vielen Dank für den informativen Beitrag, darüber sollte FS mal auch berichten, schliesslich sind viele noch verunsichert, statt einfach nur Werbung zu machen, was ja auch ok ist.War am WE drin und muss sagen, es funktioniert. Publikum war auch still (toll^^) und das aufn So. Abend, da Ferienzeiten sind, war es riskant (Kiddiegefahr). Aber nö, war eine saubere Sache! ;-)und diesen Sa. Back 2 the Future im Kino 1, da wird ein Kindheitstraum wahr. Nutzt es aus, solange es noch Kinos gibt.
    • Nils Pommerenke
      Laut einer Studie der TU Berlin liegt die eingeatmete Aerosolmenge im Kino unabhängig von der Zeit bei 0,3 Prozent der im Büro eingeatmeten Aerosolmenge.Das liegt vor allem an der Lüftung: Hier strömt die frische Luft unter dem Sitzbereich in den Saal, erwärmt sich zwischen den Besuchern und steigt nach oben; die Luft im Atembereich ist hier deutlich weniger aerosolhaltig als die Luft in Büros, wo die so genannte Mischlüftung durchgeführt wird. In den Kinos könne der Studie zufolge außerdem der Frischluftanteil durch die Lüftung auf 100 Prozent angehoben werden; dies sei auch in den untersuchten Kinosälen im Alhambra-Kino in Berlin-Wedding geschehen. Auch seien die Lüftungsanlagen in den Kinos auf deutlich höhere Personenzahlen ausgelegt als im BüroHinzu käme das im Kino kaum oder gar nicht gesprochen. Und wenn du mit den Begriffen Kino Corona Ausbruch googlest, findest du auf die schnelle auch keine Fälle. Anders als bei Restaurants.(Quelle: https://beta.blickpunktfilm...
    • Björn W
      Die können Daten festlegen wie sie wollen, sollte das Coronavirus bis dahin wieder stark ansteigen, wird es eh wieder verschoben!
    • Felix Haberkorn
      Das freut mich. Natürlich muss man abwarten, aber der Start klingt zuversichtlich, da man endlich von diesem weltweiten Start weg ist. D.h. es ist nicht zwingend entscheidend wie es sich in den USA entwickelt. Er wird wahrscheinlich auch dort nicht in allen Staaten zeitgleich starten. Ich jedenfalls wäre bereit mich für diesen Film wieder ins Kino zu begeben. Einen Grund zur Panik gibt es aktuell nicht. Die Zahlen steigen zwar seit kurzem, dennoch liegen sie im dreistelligen Bereich. Letztlich ist es normal, dass gerade auch durch Lockerungen immer mal ansteigen. Das wird sich nie ganz vermeiden lassen.
    • WhiteNightFalcon
      Pssst... Hier schauen Kinder zu. 🤫Dachte da aber wirklich an GoldenEye.Als die Psychologin neben Bond im Aston Martin hockt, meint sie doch auch etwas wie:Ich bin nicht hier, um über die Größe zu diskutieren.Meines Motors?Egos.
    • Rockatansky
      ??
    • Rockatansky
      Kleine Pi..el.
    • WhiteNightFalcon
      Einfache Gleichung: Kleines Ego = großer Motor. 😝
    • Jan Reuter
      Ganz genau. Bei meinen bislang über 50(!) Kinobesuchen seit Mitte Mai hatte ich nie ein ungutes Gefühl im Saal. Die Leute sitzen weit auseinander, die Lüftungsanlage erneuert die Saalluft komplett in wenigern Minuten, und man genießt einfach nur den Film - wie in Vor-Corona-Zeiten. Ist doch perfekt, um den Kopf freizubekommen. Außerdem hatten die Deutschen jetzt schon 2 bis 3 Monate Zeit sich an die Situation in den Kinos zu gewöhnen.
    • Bond, James Bond
      Ich kriege jedes Mal das kotzen, wenn in einer Verkehrsberuhigten Zone Angeber rasen müssen, so dass auch jeder deren Scheiss Motor hören muss. Ui, wie toll.
    • Bond, James Bond
      Es kann beide treffen. Aber lies meine Message nochmal, dort geht es darum, wem ich es wünsche.
    • Cirby
      Bestimmt. So viel Geld wie so sonst, wo ja auch hunderte Millionen drauf gehen, werden die jetzt nicht mehr übrig haben.
    • Micox
      Pandemieoh man...................
    • detommy
      Das Problem ist doch nicht, dass sich die Raser totfahren, sondern dass sie andere totfahren. Das gleiche natürlich mit den Leuten, die keinen Abstand halten und sich zwar auch selbst gefährden aber vor allem andere. Da trifft es halt nicht die Richtigen.
    • WhiteNightFalcon
      Denke mal, die Werbe- und Trailereinsatzzeiten werden sich aktuell drastisch verkürzen.
    • WhiteNightFalcon
      Den Vergleich mit den Rasern find ich gut. Ebenso unbelehrbare Hohlköpfe. 👍🏼
    • WhiteNightFalcon
      Seh ich ähnlich. Die Menschen sind sensibilisiert von den letzten Monaten. Jeder hat ne Maske und Idioten, die meinen, Regeln gelten für sie nicht, gibt es immer - auch ohne Corona.Is ja okay, wenn die Medien weiter sensibilisieren, aber Panikmache bringt halt mehr Kohle. Hilft nur letztlich den Kinos und sonstigen kulturellen Einrichtungen herzlich wenig langfristig.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top