Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Tenet": IMAX-Mitarbeiter lieben Christopher Nolans neuen Film
    Von Tobias Mayer — 29.07.2020 um 09:17
    facebook Tweet

    Kritiken gibt’s noch keine zum heißerwarteten Sci-Fi-Thriller von Christopher Nolan. IMAX-Chef Rich Gelfond allerdings berichtet von Mitarbeitern, die „Tenet“ bereits auf der (ganz) großen Leinwand gesehen und begeistert gewesen sein sollen.

    Melinda Sue Gordon/Warner Bros

    Nach mehrmaligen, Corona-bedingten Verschiebungen hat sich Warner nun entschieden, „Tenet“ endlich in die Kinos zu bringen (Deutschland soll am 26. August dran sein, die noch massiv von Corona betroffenen USA erst ab 3. September). Für die Kinos ist Christopher Nolans Sci-Fi-Film enorm wichtig: In Deutschland etwa, wo die Kinos wieder geöffnet sind, gehen bisher nur wenige Menschen hin, sicher auch weil die großen Filme fehlen.

    Wie andere Nolan-Werke zuvor soll auch „Tenet“ standesgemäß auf den allergrößten Kinoleinwänden laufen, in Sälen, die nach IMAX-Standards gestaltet sind. Und es wird sich offenbar lohnen, „Tenet“ dort zu schauen. IMAX-Chef Rich Gelfond jedenfalls berichtet von begeisterten Reaktionen seiner Mitarbeiter.

    Endlich wieder großes Kino

    Rich Gelfond: „Mehrere Leute bei IMAX waren in die Postproduktion von ‚Tenet‘ involviert. Ihre Reaktion war: ‚Oh mein Gott, ich habe vergessen, wie großartig es ist, in einem Kinofilm zu sitzen.‘ ‚Tenet‘ ist einfach ein wunderschön gefilmter, wunderschön gemachter, wunderbarer Film. Übrigens war nicht nur eine Person einer Altersstufe begeistert. Es waren mehrere IMAX-Mitarbeiter, die das spontan zu mir gesagt haben.“

    Diese Aussage von Rich Gelfond wird im Branchenmagazin Deadline zitiert. Dazu muss man wissen, dass Gelfond dabei im Gespräch mit Börsenanalysten war, er also ein großes Interesse hatte, sein Unternehmen gut dastehen zu lassen – schließlich ist IMAX noch mehr als gewöhnliche Kinos darauf angewiesen, dass „Tenet“ ein Erfolg wird (denn längst nicht jeder Kinofilm wurde so wie „Tenet“ auch fürs IMAX-Kino gedreht). Man muss die Lobeshymnen also mit Vorsicht beäugen, sie kommen nicht von unabhängiger Seite.

    Allerdings können wir uns schon vorstellen, dass die IMAX-Mitarbeiter wirklich begeistert waren, „Tenet“ – bzw. Szenen daraus – auf der ganz großen Leinwand zu sehen. Christopher Nolan ist ein erklärter Verfechter der Kinoerfahrung (und soll sich intern sogar dafür ausgesprochen haben, seinen mehr als 200 Millionen US-Dollar teuren Film lieber früher als später in die Kinos zu bringen).

    Nolan Filme gehören auf die große Leinwand! Der Autor dieser Zeilen etwa ist zwar kein Fan des Regisseurs, erinnert sich aber bis heute noch sehr gut an die eindrückliche Erfahrung, Christopher Nolans Kriegsfilm „Dunkirk“ im Kino statt auf irgendeinem Popelbildschirm zu gucken. Es muss dabei übrigens nicht zwingend ein IMAX-Kino sein, von denen es in Deutschland ja eh nur acht Stück gibt.

    Podcast: "Inception" kommt zurück ins Kino

    Vor „Tenet“ wird „Inception“ zurück in die Kinos kommen (nach aktuellem Stand ab 13. August). In unsere Podcast Leinwandliebe haben wir uns zu diesem Anlass mit Christopher Nolans inzwischen zehn Jahre altem Sci-Fi-Meisterwerk befasst und zu ergründen versucht, was den Film so faszinierend macht.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top