Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Umbrella Academy" Staffel 2 heute neu auf Netflix: "X-Men" trifft "Zurück in die Zukunft"
    Von Tobias Mayer — 31.07.2020 um 08:55
    facebook Tweet

    Ab heute stehen zehn neue Folgen der Superheldenserie „The Umbrella Academy“ zum Streamen bereit. Die dysfunktionale Superheldenfamilie ist nach einer schiefgelaufenen Zeitreise über unterschiedliche Jahre in der Vergangenheit verstreut.

    Netflix

    Die erste Season „The Umbrella Academy“ kam zum Start im Februar 2019 gut an (auch in unserer Serienkritik), wenn auch nicht überragend. Den englischsprachigen Kritiken nach zu urteilen wird die Netflix-Superheldenserie in der zweiten Staffel noch besser.

    Auf Rotten Tomatoes steht als Konsens, dass die neuen Folgen fröhlicher seien, ohne den emotionalen Kern der Geschichte um eine Gruppe Außenseiter zu verlieren – und es wird jede Menge Zeitreise-Spaß versprochen. „X-Men“ trifft „Zurück in die Zukunft“: Menschen mit außergewöhnlichen Kräften seit Geburt, die nicht immer die besten Teamplayer sind, reisen wild durch die Zeit – und ihr könnt mitreisen.

    Ab dem heutigen 31. Juli 2020 steht die zehn Folgen lange, zweite Staffel „The Umbrella Academy“ auf Netflix zum Abruf bereit.

    Der Plot: Eine Zeitreise geht so richtig daneben

    Achtung, es folgen Spoiler zum Ende der ersten Staffel. Zur zweiten Season verraten wir dagegen nur die Ausgangssituation.

    Wir erinnern uns: Am Ende der ersten Staffel löste Vanya (Ellen Page) in einem Dark-Phoenix-würdigen Anfall nicht weniger als den Weltuntergang aus, als ein von ihr verschossener Energiestrahl den Mond sprengte und die Einzelteile auf die Erde herabregneten. Aber Vanyas Familie, also Nummer Fünf (Aidan Gallagher), Klaus (Robert Sheehan), Allison (Emmy Raver-Lampman) und die anderen, entschließt sich, das Problem per Zeitreise in die Vergangenheit zu beheben, die Klaus auslöst.

    Hier setzt die zweite Staffel „Umbrella Academy“ ein, in der sich der zuvor hastig entworfene Zeitreise-Rettungsplan als durchaus kompliziert herausstellt. Denn dummerweise landen die Umbrella-Geschwister – nach dem Intermezzo einer sowjetischen Invasion – in jeweils unterschiedlichen Jahren ab 1960 in der Gegend von Dallas (Nummer Fünf landet in einer nuklearen Katastrophe).

    Jetzt gilt es, dass die zeitlich verstreuten Helden irgendwie zusammenfinden, so die Atomkatastrophe verhindern und anschließend die Apokalypse. Viel Glück dabei!

     

    "Zurück in die Zukunft" im Leinwandliebe-Podcast

    Wer nun Lust auf Zeitreisen bekommen hat, für den ist vielleicht auch die aktuelle Folge unseres Kino-Podcasts Leinwandliebe das Richtige. Dort reden wir diese Woche nämlich über die wegweisende „Zurück in die Zukunft“-Reihe, die seit 30. Juli wieder im Kino zu sehen ist.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • FilmFan
      Gleich mal vorgemerkt. Liest sich nach absolutem Mist aber man weis es erst wenn man es gesehen hat ;).
    • FilmFan
      Der Sarkasmus ist köstlich.
    • greekfreak
      Abba Abba, ich dachte The Old Guard ist das X-Men von Netflix und so... https://media2.giphy.com/me...
    • RockYourThoughts
      In der Serie kommt doch auch mal ne Taschenlampe vor (und so ne Taschenlampe sieht, wie wir alle wissen, wie ein Lichtschwert aus) da hätte man zusätzlich zu X-Men und Zruck in die Zukunft noch Star Wars als Vergleich mit einbauen können oder es wird auch mal n Auto gefahren, warum nicht mit Fast & Furious vergleichen?
    Kommentare anzeigen
    Back to Top