Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Als Netflix-Serie: "John Wick"-Macher adaptiert Videospiel-Hit "Splinter Cell"
    Von Tobias Mayer — 30.07.2020 um 20:32
    facebook Tweet

    Derek Kolstad („John Wick“) soll laut Informationen des Branchenmagazins Variety an einer animierten Serien-Adaption der Videospielreihe „Splinter Cell“ für Netflix arbeiten.

    Ubisoft

    Derek Kolstad schrieb die ersten beiden „John Wick“-Kracher im Alleingang und war am Skript zum dritten „Wick“ beteiligt. Nun wird er seine Fähigkeiten beim Kreieren von Actionszenen in den Dienst der kommenden Netflix-Serie „Splinter Cell“ stellen, als Showrunner.

    "Splinter Cell"

    Das Branchenmagazin Variety berichtet exklusiv über die animierte „Splinter Cell“-Serie, die sich an ein erwachsenes Publikum richten und zwei Staffeln bekommen soll. Wer die erfolgreichen Videospiele von Ubisoft kennt, weiß, dass sich die Serie in (mindestens) einem Punkt von „John Wick“ unterscheiden wird:

    In den Spielen muss ein technisch bestens ausgerüsteter Agent seine Ziele erreichen, in dem er möglichst wenig Aufsehen erregt – seine Gegner also möglichst geräuschlos ausschaltet. Allerdings gibt’s in den Spielen auch actionreiche Passagen.

    Insofern dürfen Fans nun gespannt sein, ob die „Splinter Cell“-Serie eher den Stealth-Teil der Games übernimmt, mit bestens choreographierten Kampfszenen im „John Wick“-Stil aufwartet, ohne Rücksicht auf Verluste, oder beides kombiniert.

    Die besten Filme auf Netflix

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy v
      Weiß nicht. Ein Echtfilm mit dem Versuch, wieder eine geile Agentenreihe zu etablieren, fände ich besser als Animiertes.Außerdem: Ist die Serie denn noch so in? War damals ein großer Hit, aber irgendwie hört man davon nix mehr.
    • Jimmy v
      Verkohlt in der Produktionshölle.
    • Philip Wollschlaeger
      hmmm, habe mir den Jurassic Park Trailer noch nicht angeschaut, klingt nicht so als hätte ich viel verpasst.
    • greekfreak
      Erst gestern kam ja der Trailer für die Jurassic Park Serie raus, die wurde von Netflix selber produziert. Love, Death and Roboter und Castlevania wurden von externen Studios produziert und von Netflix nur gestreamt. Da sieht man den Unterschied.
    • Philip Wollschlaeger
      Love, Death & Robots fand ich auch ziemlich grandios. Warum immer so negativ?
    • Heiligertrinker
      sollte es nicht mal einen Film geben mit Tom Hardy?
    • F. Bates
      Um nach dem herausragenden Jurassic World Animationsserie Trailer wieder ein Gleichgewicht herzustellen, muss das Teil schon fotorealistisch animiert sein.
    • GamePrince
      Oh sh!t... Damit haben sie mich, muss ich unbedingt sehen wenn es soweit ist.Fehlt nur noch ein neues Spiel!
    Kommentare anzeigen
    Back to Top