Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Black Widow" wird ein extragroßes Spektakel – davon werden viele Marvel-Fans in Deutschland aber nichts haben
    Von Daniel Fabian — 01.08.2020 um 11:00
    facebook Tweet

    Am 29. Oktober 2020 kommt mit „Black Widow“ der neueste Marvel-Blockbuster in die Kinos, der auch jede Menge IMAX-Szenen im Gepäck haben wird. Nur blöd, dass es in Deutschland kaum IMAX-Kinos gibt…

    The Walt Disney Pictures

    Ursprünglich für den 30. April 2020 angesetzt und dann – wie so viele andere Filme auch – Corona-bedingt verschoben, soll Cate Shortlands „Black Widow“ nun am 29. Oktober 2020 in die deutschen Kinos kommen. Und der 25. Film des Marvel Cinematic Universe wird den Trailern nach zu urteilen ein standesgemäß spektakuläres Action-Feuerwerk bieten, das nun szenenweise sogar noch größer werden soll als ohnehin schon. Und zwar buchstäblich.

    Knapp 30 Minuten des Marvel-Blockbusters sollen IMAX-Szenen sein, in denen ihr dann ganze 26 Prozent mehr Bild zu sehen bekommt. Das berichtet nun Heroic Hollywood. Nähere Details dazu, welche Szenen auf der Leinwand extragroß sein werden, gibt es zwar nicht, in der Regel handelt es sich dabei allerdings vor allem Panorama- sowie spektakuläre Actionszenen, von denen es in der Comic-Verfilmung wohl reichlich geben dürfte:

     

    Jene Formatwechsel während eines Films dienen, um bestimmte Bilder bzw. Szenen noch größer und bildgewaltiger wirken zu lassen. Ein Stilmittel, das Christopher Nolan („The Dark Knight“, „Interstellar“) beispielsweise seit einigen Jahren gerne einsetzt.

    Einziges Problem: Wer vollen IMAX-Genuss erleben will, braucht dafür auch ein IMAX-Kino. Und davon gibt es in Deutschland keine zehn. Das bedeutet zwangsläufig, dass viele Menschen hierzulande eben nicht in unmittelbarer Nähe eines IMAX-Kinos wohnen und teils lange Anfahrten in Kauf nehmen müssen, um „Black Widow“ in diesem Format sehen zu können. Zweifelsohne ein K.O.-Kriterium für viele Kinogänger, deren Liebe für das Kino damit an seine Grenzen stoßen dürfte.

    Das erwartet euch in "Black Widow"

    Ganze acht Auftritte hatte Scarlett Johansson als Natasha Romanoff alias Black Widow bereits, die seit jeher als eine der geheimnisvollsten Figuren im Marvel Cinematic Universe gilt. Mit dem Solofilm zehn Jahre nach ihrem Helden-Debüt in „Iron Man 2“ soll nun endlich etwas Licht in ihre Geschichte kommen – denn im größtenteils zwischen „The First Avenger: Civil War“ und „Avengers: Infinity War“ spielenden „Black Widow“ muss sie sich vor allem mit ihrer längst nicht abgeschlossenen Vergangenheit herumschlagen.

    Ebenfalls mit dabei ist Shooting-Star Florence Pugh („Little Women“, „Midsommar“) als Yelena, die Romanoff in der gemeinsamen Ausbildung kennenlernt sowie „Stranger Things“-Sheriff David Harbour als Red Guardian und Rachel Weisz als zwielichtige Melina. Marvel-Fans dürfen sich außerdem auf einen Auftritt von Schurke Taskmaster freuen.

    Wer sich zur Vorbereitung auf „Black Widow“ schon mal etwas eingehender mit der Marvel-Heldin beschäftigen will, kommt übrigens mit „Black Widow Anthologie“* voll auf seine Kosten. Der über 300 Seiten dicke Band enthält neben einer Reihe ausgewählter Black-Widow-Geschichten aus den vergangenen 50 Jahren auch einige spannende Hintergrundartikel zur Figur und ihrer Historie.

    Taika Waititi und Natalie Portman: "Thor 4" wird eine "verrückte Romanze"

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Sentenza93
      Nein, ich habe Dich mehrmals gefragt. Abgesehen von sinngemäß Ist so kam nicht viel. Was ich schade finde.
    • FilmFan
      Das ist Quatsch, und Du weißt das.
    • Sentenza93
      Deine Meinung ja. Begründung nicht wirklich.
    • FilmFan
      Doch war er. Da ich aber die Meinungen der Gegner (und Brie Larson Hater) kenne, gehe nicht weiter drauf ein.Meine Meinung kennt ihr alle. Die wiederhole ich nicht ständig ;)
    • Sentenza93
      Ja. So wie er schlussendlich war. Das hätte nach (!) Endgame vollkommen gereicht. Vor allem mit besserem Drehbuch, welches keinen Kanon bricht. Und der war für Endgame auch nicht wichtig, so wie Feige es vorher groß betonte.
    • FilmFan
      CM hätte auch gar nicht kommen müssen. ;DDer Film an sich?
    • Sentenza93
      CM hätte auch gar nicht kommen müssen. ;DBW werde ich mir daheim, wie gesagt, irgendwann mal geben.
    • FilmFan
      Ich gehöre nicht zu Kritikern, freue mich auf den Film. Chronologisch hätte auch Captain Marvel viel früher kommen müssen, isser aber nicht. Und gehört heute dennoch zu meinen Top Ten MCU Filmen.Für mich als Fan besagter Charaktere ist das Meckern auf hohem Niveau. Also meine kritischen Worte. Grundsätzlich stört es mich nämlich nicht. Ich kann die Filme bedenkenlos gucken und genießen.
    • ObiWann
      Ich hoffe doch das du recht hast , ein Film der ihr gerecht wird wär einfach nur klasse . So ein richtiges Brett zum Abschied wär schon ganz cool ,wir werden es sehen hoffentlich noch dieses Jahr .
    • Sentenza93
      Zeitig haben die es mit dem Film so oder für für mich verhauen. Erscheinungsszeit und auch chronologische Platzierung.
    • FilmFan
      Ich hätte ihn mir auch direkt nach CW gewünscht. Den nach Endgame nachträglich vor IW zu schieben, nun ja. Feige und co behaupten ja das war von Anfang an so geplant. Da es jetzt so ist nehme ich das auch so an.Mit Bonus meine ich mich selbst als Fan. Der Film ist mein Highlight dieses Jahr. Ich erwarte nen rasenten Actioner. Und Überraschungen. Denn ihren Tod habe ich noch nicht verarbeitet. Da kommt der Solofilm genau richtig.
    • Sentenza93
      Mit Dazwischenquetschen meine ich hauptsächlich, wann der Film spielt. Nicht wann er rauskommt. Wobei das wie gesagt auch ziemlich zu spät ist.Kannst Du gern tun. Ich werde ihn mir später daheim mal ansehen.Zum Thema Bonus: Was bringt er denn noch? Die Figur war und ist gut erzählt.
    • FilmFan
      Hier in unmittelbarer Nähe gibts nur das Cinestar. Selbst da muss ich ne Stunde Weg einrechnen. Sollte also kein IMAX in naher Zukunft hier gebaut werden bleibe ich beim gewohnten Kino.
    • FilmFan
      Da mache ich mir keine Sorgen. Bin sicher Natashas Geschichte wird erzählt, ihre Schwester im Geiste wird eingeführt aber nicht als Origin. Da vertraue ich voll drauf. Zumal die nächsten Filme vorbereitet werden sollen. Da ist keine Zeit für ne Origin die ohnehin keiner will. Es geht darum Black Widow zu würdigen und wohl anständig zu verabschieden. Und bis zu einem neuen Avengers ist noch viel Zeit. Neue Charaktere kann man da in diversen anderen Filme intensiver beleuchten.
    • ObiWann
      Ich freu mich auch auf den Film ,und sofern das möglich ist gehts da ins Kino ,aber ich hätte das besser gefunden wenn Romanoff viel früher ihren eigenen Film gehabt hätte. Sie ist schließlich ein OG Avenger .Aber später also bald ist natürlich besser wie garkein Film ,ich hab nur so bisschen Angst das es ne halbe Origin für die Nachfolgerin wird .
    • ObiWann
      Wenn du mal die Gelegenheit hast ,mach das mal IMAX hat für mich nen echten Mehrwert was Filme im Kino betrifft ,is schon ganz geil .
    • FilmFan
      An meiner Einstellung hat sich gar nichts geändert. Die kritischen Stimmen nehme ich nach wie vor kopfschüttelnd zur Kenntnis und freue mich wie am Tage der Verkündung auf den Film.Wo sich andere auf Tenet freuen sind es Black Widow und Wonder Woman die meine Vorfreude auf den Tag X bestimmen. Hinzu kommt das Disney+ die neuen Marvel Serien dieses Jahr nicht bringt (Falcon...wurde bereits verschoben) und mir somit schon die leckere Vorsuppe vor der Nase weggenommen wurde.Und Captain Marvel kann ich schließlich nicht jede Woche gucken ;)
    • FilmFan
      Kleinhirn an Großhirn.
    • FilmFan
      Das dazwischenquetschen hatten wir schon mit Spider-Man. Fand ich unnötig. Black Widow ist da ne ganz andere Hausnummer und für Fans wie mich natürlich ein Pfichttermin. Alle andren dürfen sich darüber gerne beklagen und aufregen ;).Unnötiger Bonus. Nö. Eher ein wichtiger unentbehrlicher Beitrag im MCU, ein spektakulärer Einstieg in Phase 4 und genau das was die Johansson verdient.Ich erzähle sicher hier bei FS wie er war. Damit Du und die so wie Du denken auf dem laufenden bleiben ;).
    • FilmFan
      Ich habe in meinem Leben noch nie IMAX Format gesehen. Ob ich was verpasse kann ich somit nicht beurteilen.Was den von mir heiß erwarteten Film Black Widow angeht, warte ich skeptisch ab. Zu viele Hirngeschädigte sind aktuell auf der Straße unterwegs. Die Unvernunft scheint die Oberhand zu gewinnen. Und solange keiner der aktuellen Filme startet die verschoben wurden gibts für mich auch kein Grund in freudige Erwartung zu fallen.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top