Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Im Podcast: Unsere Top 5 Lieblings-Twists aller Zeiten
    Von Tobias Mayer — 06.08.2020 um 10:01
    facebook Tweet

    Der Horrorfilm „Body Cam“ und die Polit-Satire „Irresistible“ starten diese Woche im Kino und haben überraschende Wendungen. In Leinwandliebe sprechen wir über sie – und über unsere Lieblingstwists der Filmgeschichte (mit Spoiler-Warnung).

    2018 Paramount Players, a Division of Paramount Pictures. All Rights Reserved. / Scott Saltzman

    Wir haben in den vergangenen Wochen in unserem Podcast Leinwandliebe häufig über Filmklassiker gesprochen. Das soll aber nicht darüber hinwegtäuschen, dass wir ein Kino-Podcast sind und seit Öffnung der Kinos in Deutschland auch wieder viele Filme starten. Die Blockbuster fehlen, zu besprechen gibt’s aber dennoch genug.

    Damit hat keiner gerechnet!

    Am 6. August 2020 laufen der Polizisten-Horror „Body Cam“ und die Polit-Satire „Irresistible“ von Ex-„Daily Show“-Moderator Jon Stewart an, die auf den ersten Blick nichts gemeinsam haben. Allerdings überraschen beide Filme ihre Zuschauer mit einer Wendung – Grund genug für Moderator Sebastian, mit seinem Gast, FILMSTARTS-Chefkritiker Christoph, nicht nur über „Body Cam“ und „Irresistible“ zu sprechen, sondern auch ihre fünf liebsten Film-Twists vorzustellen.

    Und keine Sorge: Die Wendungen in „Body Cam“ und „Irresistable“ werden erst nach Spoiler-Warnungen verraten. Wenn ihr mögt, könnt ihr die Podcast-Folge vorher pausieren und später über die Kapitelmarkierung direkt zu den Spoiler-Teilen springen.

    Leinwandliebe findet ihr dort, wo es Podcasts gibt – von Spotify über Apple Podcasts bis hin zu Deezer und vielen weiteren Apps (z.B. Audio Now). Wenn ihr uns abonniert, denkt bitte dran, die Benachrichtigungsfunktion zu aktivieren, damit ihr von eurem Smartphone stets über neue Folgen informiert werdet.

    Leinwandliebe auf Spotify
    Leinwandliebe auf Deezer
    Leinwandliebe bei Apple
    Leinwandliebe zum Runterladen

    Vielen Dank für eure Themenvorschläge und eure lieben Rückmeldungen! Schickt uns gerne weiterhin eure Ideen und euer Feedback per Mail an leinwandliebe@filmstarts.de. Wir freuen uns außerdem, wenn ihr uns helft, bekannter zu werden, indem ihr uns eine positive Bewertung und/oder eine Rezension bei Apple Podcasts hinterlasst oder den Podcast über Soziale Medien bzw. mündlich verbreitet.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Jimmy v
      Hm. Also ich weiß, was du meinst, ich würde es aber eher Interpretationsoffenheit nennen. Denn - Spoiler - es gäbe ja die Interpretation, dass die Figuren alle wirklich in der Hölle sind. Oder die holde Dame einfach total einen weg hat. Das fand ich imho gut. Mit Twist hat das aber nicht so viel zu tun, meiner Meinung nach. Die Figuren verarschen einander gar nicht so sehr. Eher ist die erste Hälfte konsequent aus Sicht der Kinder erzählt, die zweite dann aus Sicht der neuen Partnerin.
    • Larry Lapinsky
      Na ja, so nen Vater, der seine Kinder einer solchen Situation ausliefern würde, gibt es doch einfach nicht - sprich, die Situation selbst ist konstruiert ... Twist war für mich, wer verarscht jeweils wen und wie es jeweils eine Zeit lang für den Zuschauer aussieht. Kann man aber auch als falsche Fährte sehen. Vielleicht war ich aber auch in schlechter Stimmung ...Apropos - Sebastians Lieblings-Twist-Film gbit es jetzt ENDLICH in Deutschland auch auf Blu Ray (auch wenn die Edition nicht gerade vom Hocker haut, aber endlich auch Breitbild-HD). Hätte man auch mal erwähnen können ...
    • Jimmy v
      Also den Twist von Funny Games finde ich persönlich einfach lächerlich. Ich weiß, was damit bewirkt werden sollte, aber imho bewegte sich das auf dem Schockniveau eines dümmlichen Splatterfilms - nur halt eben angehaucht durch Gewolltes.
    • Jimmy v
      Wieso fandest du The Lodge denn überkonstruiert? Und hatte der denn wirklich einen Twist?
    • Larry Lapinsky
      Filme, die irgendwie nur auf Twists und falsche Fährten setzen und ansonsten boring overconstructed sind (The Lodge), find ich blöd. Die machen v. a. das Horror-Genre kaputt!
    • Swythe
      Die Filme klingen ja beide nicht so berauschend, aber vllt schaue ich mir irgendwann, wenn ich nichts Besseres zu tun habe, Irresistible an.Die Twists, die genannt wurden, sind schon ganz cool. Wirklich originell fand ich den Twist bei Funny Games mit der Fernbedienung, ansonsten mag ich so die üblichen Verdächtigen: Fight Club, Oldboy, Brazil, The Wicker Man... und interessant ist auch der dänische Thriller Spurlos verschwunden, der auch etwas berüchtigt für sein Ende ist.Und btw: Ich bin dein Vater.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top