Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Bestätigt: Jennifer Grey macht "Dirty Dancing"-Sequel – und es soll "romantisch" und "nostalgisch" werden!
    Von Björn Becher — 07.08.2020 um 10:30
    facebook Tweet

    Erst vor wenigen Wochen berichteten wir über die vielen Indizien, die darauf hindeuten, dass Jennifer Grey an einem Tanzfilm arbeitet, der bereits als „Dirty Dancing 2“ bezeichnet wird. Nun steht fest: es ist wirklich ein Sequel!

    Lionsgate

    Wie Lionsgate-Boss John Feltenheimer bestätigte, ist das Geheimprojekt, welches sein Studio mit „Dirty Dancing“-Star Jennifer Grey entwickelt, wirklich eine Fortsetzung zu dem Tanz-Kultfilm. Nachdem der offizielle Nachfolger „Dirty Dancing 2: Havana Nights“ von 2004 trotz Mini-Auftritt des 2009 verstorbenen Patrick Swayze wenig mit dem Original zu tun hat, soll es nun also wohl doch noch das „richtige“ Sequel, ein wahres „Dirty Dancing 2“, geben.

    Feltenheimer kündigte bereits an, dass der neue Film „exakt die Art von romantischem, nostalgischem Film wird, auf den die Fans des Franchise gewartet haben.“ Daran wird er sich nun messen lassen müssen.

    Baby in den 1990er Jahren

    Viel ist über den neuen, noch titellosen Tanzfilm (wir nennen ihn jetzt trotz des existierenden Films einfach mal weiter „Dirty Dancing 2“) noch nicht bekannt. Aus den vorherigen Informationen wissen wir nur, dass der Film rund 30 Jahre nach „Dirty Dancing“ in den 1990er Jahren spielt und Jennifer Grey wieder als Frances „Baby“ Houseman zu sehen ist. Die Schauspielerin wird dazu auch die Rolle der Ausführenden Produzentin einnehmen.

    Zudem sind nun einige verantwortliche Personen hinter dem Projekt bekannt: Regisseur Jonathan Levine („Warm Bodies“, „Long Shot“) trägt gemeinsam mit seiner Produktionspartnerin Gillian Bohrer die Verantwortung. Ob er auch Regie führen wird, ist aber noch nicht bekannt. Das Drehbuch stammt von Mikki Daughtry und Tobias Iaconis, die bisher mit der Teenie-Herzschmerz-Geschichte „Drei Schritte zu dir“ und dem Horrorfilm „Lloronas Fluch“ zwei sehr unterschiedliche Projekte in der gemeinsamen Vita stehen haben.

    Wann dieser neue „Dirty Dancing 2“ in die Kinos kommen soll, ist noch nicht bekannt.

    Ohne Nicolas Cage, dafür mit viel Tanz: Trailer zum Remake der 80er-RomCom "Valley Girl"

    Das Original läuft übrigens aktuell in zahlreichen deutschen Kinos. Unser Kinoprogramm gibt euch eine Übersicht!

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Larry Lapinsky
      In der Tat ist der Film - auch für mich - mit den Jahren ein Guilty Pleasure geworden (was ich zu seiner Entstehungszeit NIE gedacht hätte), aber das war halt unsere bescheuerte, geile u. v. a. diverse Zeit. Ein Gruftie-Musical mit The Cure/Sisters of MercyFields of the Nephilim-Soundtrack gab es halt nicht (immerhin gab es die Rocky Horror Picture Show und den Time Warp ...), und so blieb neben u. a. Blues Brothers oder The Wall halt dieser Film ... Doch der Film ist und bleibt ein Unikat seiner Zeit - eine Perle des schlechten (u. z. T. auch guten: OST) Geschmacks. Ein (vergessenswertes) Sequel gab es ja schon. Doch die Welt wird nicht klüger ...
    • Defence
      Tatsächlich mag ich Dirty Dancing, sozusagen ein Guilty Pleasure, obwohl ich männlich bin und der Film hat einen tollen OST.Aber bei diesem geplanten Sequel bin ich mehr als skeptisch und habe auch das Gefühl, das die Macher hier vor allem nochmal das schnelle Geld machen wollen, allen voran Jennifer Grey, deren Karriere doch überschaubar blieb, um es freundlich auszudrücken.Kurz gesagt, ein billig dahingerotztes Machwerk, was von dem Namen (DD hat heute noch viele Fans, vor einigen Jahren war eine Bekannte von mir in einer Wiederaufführung im Kino, glaube 30 Jahres Jubiläum, und die Hütte war voll) profitieren will und hoffentlich ohne Swayze, in welcher Form auch immer (CGI??) bleibt.
    • isom
      Selbst wenn mir mein Vater 25000 Euro Schulden hinterlassen hat, würde ich es trotzdem nicht machen, aber manche sicher, kommt halt drauf an, wie nahe man sich stand.
    • WhiteNightFalcon
      Ja weiß ich. Aber glaub mir, die Zeit wird noch kommen, wo Erben die CGI-nutzungsrechte an ihren verstorbenen, berühmten Verwandten für ne entsprechende Summe an die Studios verkaufen werden, um ausgesorgt zu haben.
    • Sentenza93
      Ich hoffe mal, dass die da nicht zustimmen. Und das Hollywood nicht doch noch irgendeinen Weg findet, selbst wenn die nicht zustimmen. Irgendeine Klausel von vor 30 Jahren oder so, dass man ihn irgendwie noch benutzen darf.Klar, wird wenn wohl nicht auf CGI damals bezogen gewesen sein, sondern eher Bilder etc., aber ich glaube Du weißt, was ich meine.
    • Larry Lapinsky
      Wird bestimmt Hammer!!! ;-)
    • WhiteNightFalcon
      Was aber zum Glück nicht so einfach geht. Swayzes Erben müssten zustimmen. Bei Fast 7 war es ja noch etwas anders, weil Walkers Brüder, die Arbeit ihres Bruders vollenden wollten.
    • Dennis Beck
      Forget it!
    • Sentenza93
      Glaube unser Grieche wird rechthaben: Die holen Swayze, Gott hab ihn selig, wirklich noch per CGI zurück.Teil 1 war hauptsächlich wegen ihm so erfolgreich. Nicht wegen einer Jennifer Grey. Das gibt keinen.
    • Klaus S aus S
      hm, wenn die Handlung 33 Jahre später angesiedelt ist befinden wir uns in der Mitte der Neunziger Jahre. Also bekommen wir Hip-Hop und RnB um die Ohren geballert so viel ist sicher. Naja ein bischen En Vogue und TLC sind ja auch nicht schlecht XD
    • WhiteNightFalcon
      Flop mit Ansage!Es gibt keine Fans eines Franchise, nur Fans eines Films, der damals den Nerv der Zeit traf.Das ist nicht kopierbar und Jennifer Grey sieht nicht mehr aus, wie Baby.Mit der romantisch nostalgischen Note dürfte man also böse auf die Schnauze fallen.
    • RockYourThoughts
      Relase the CGI-Swayze!
    Kommentare anzeigen
    Back to Top