Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Der Wixxer ist nicht tot: Oliver Kalkofe über "Der Wixxer 3" oder eine "Wixxer"-Serie
    Von Björn Becher — 09.08.2020 um 11:00
    facebook Tweet

    Satte zwei Jahre ist es her, dass es so aussah, als würde es nach „Der Wixxer“ und „Neues vom Wixxer“ auch noch „Triple Wixx“ bzw. „Die Wixx-Akten“ geben. Doch seitdem ist es ruhig. Also haben wir mal bei Oliver Kalkofe nachgefragt.

    Rat Pack Filmproduktion

    Als im Juni 2018 „Der Wixxer“ und „Neues vom Wixxer“ auf Netflix landeten, war das für viele Fans gleich in doppelter Hinsicht ein Grund zur Freude. Denn damit verbunden war auch die Information von Oliver Kalkofe, dass es mit der Reihe endlich weitergehen könnte.

    Statt eines ursprünglich geplanten dritten Films „Triple Wixx“ sollte nun eine sechsteilige Serie mit dem Arbeitstitel „Die Wixx-Akten“ als Mix aus Neustart und Fortsetzung kommen.

    Doch seitdem sind zwei Jahre ins Land gezogen, die beiden Originalfilme längst wieder vom Streaminggiganten verschwunden und scheinbar keine Fortschritte bei der Serie oder doch einem dritten Film zu vermelden.

    Als wir vor einigen Tagen mit Oliver Kalkofe über sein Tele-5-Kultformat „SchleFaZ – Die schlechtesten Filme aller Zeiten“ sprachen, nutzten wir das Interview, um auch mal kurz wegen des Wixxers nachzuhaken.

    Die gute Nachricht: Der Wixxer ist nicht tot! Die schlechte Nachricht: Aktuell steht wohl nichts an.

    Ideen und Konzepte, aber nichts ist spruchreif

    Aber lassen wir doch Oliver Kalkofe selbst zu Wort kommen. Das verriet uns der Macher, Autor und Hauptdarsteller der ersten beiden Filme:

    „Der Wixxer ist nun mal ein sehr seltsamer Verbrecher, der sich die meiste Zeit in seiner Höhle versteckt – daher weiß man nie, ob und wann er sich wieder zeigt. Aber ich sage mal: Der Wixxer ist keineswegs tot und ich würde es jederzeit wieder mit ihm aufnehmen!“

    „Ausgearbeitete Ideen und Konzepte gibt es, aber bisher hat irgendeine dunkle Macht seine Rückkehr immer verhindert. Es gibt zwar nichts, was jetzt gerade spruchreif ist, aber ich bleibe im Hintergrund immer aktiv und wer weiß, vielleicht klappt eines Tages irgendetwas.

    Der Wixxer wartet einfach nur auf den richtigen Zeitpunkt, um dann ganz unerwartet wieder aus der Dunkelheit aufzutauchen und die Weltherrschaft an sich zu reißen!“

    Es heißt weiter: Daumendrücken

    Übersetzt heißt das wohl: Oliver Kalkofe würde gerne ein weiteres „Wixxer“-Abenteuer machen, hat die nötigen Ideen, doch es fehlt aktuell einfach jemand, der Film oder Serie produziert und herausbringt.

    „Wixxer“-Fans werden also vorerst wohl weiter Daumendrücken müssen, dass sich daran was ändert und der Wixxer vielleicht wirklich irgendwann unerwartet wieder auftaucht.

    Ganz und gar nicht unerwartet taucht Oliver Kalkofe regelmäßig an anderen Stellen auf – vor allem im kultigen TV-Format „SchleFaZ“. Dabei nehmen er und sein Partner Peter Rütten die „schlechtesten Filme aller Zeiten“ auseinander, huldigen diesen aber auch.

    Neue SchleFaZ-Folgen gibt es ab dem kommenden Freitag, dem 14. August 2020, auf Tele 5. Eine Übersicht über die Filme der Staffel gibt es bereits hier:

    Kult, Kinohit und Kurioses: Das sind die kommenden Filme bei SchleFaZ mit Oliver Kalkofe und Peter Rütten

    Zum Start der neuen SchleFaZ-Staffel erscheint auch unser ausführliches Interview mit Oliver Kalkofe und Peter Rütten über die besondere Stellung ihrer Sendung und ihre Rolle als Kurator für den „schlechten“ Film.

    Einen Vorgeschmack haben wir bereits veröffentlicht, denn wir sprachen mit Oliver Kalkofe und Peter Rütten u. a. darüber, ob es doch noch einmal eine SchleFaZ-Ausgabe mit einem Film von Uwe Boll giben wird. Es bahnt sich eine Kehrtwende an:

    Bekommt Uwe Boll endlich seinen #SchleFaZ? Das sagen Oliver Kalkofe und Peter Rütten

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top