Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Comeback des Machers von "Die Nackte Kanone": "Mossad" kommt diese Woche ins Kino
    Von Annemarie Havran — 11.08.2020 um 14:39
    facebook Tweet

    Wer sich bei der Kultkomödie „Die Nackte Kanone“ mit Knallkopf Frank Drebin (Leslie Nieslen) schlappgelacht hat, der könnte diese Woche im Kino Spaß haben: Am 13. August startet die Komödie „Mossad“, den Trailer könnt ihr euch hier anschauen:

    Begrüßt den neuesten Superhelden im Kino: Aaron Man! Der kann es zwar nicht mit dem einzig wahren Iron Man aufnehmen, dürfte in der Komödie „Mossad“ aber für Lacher sorgen. Immerhin hat an dem Drehbuch des Films Komödien-Legende David Zucker als kreativer Berater mitgewirkt, und der hat schließlich eine der wohl kultigsten Klamauk-Komödien aller Zeiten gedreht: „Die nackte Kanone“ mit Leslie Nielsen.

    Gagschreiber-Legende David Zucker

    David Zucker inszenierte „Die nackte Kanone“ und schrieb das Drehbuch gemeinsam mit seinem Bruder Jerry Zucker und Kollege Jim Abrahams. Das legendäre Gagschreiber-Trio, das als ZAZ bekannt ist, brachte danach auch noch die Fortsetzung „Die nackte Kanone 2 ½“ auf den Weg. David Zucker selbst schrieb dann auch noch am Drehbuch zum dritten Teil „Die nackte Kanone 33 1/3“ mit.

    Nach einer längeren Schaffenspause, nachdem er zuletzt das Skript zu „Scary Movie 5“ von 2013 geschrieben hatte, beriet er nun „Mossad“-Drehbuchautor Alon Gur Arye bei seiner Arbeit.

    Israels Kinohit "Mossad"

    „Mossad“ lief 2019 bereits sehr erfolgreich in seinem Heimatland Israel, wurde zum Sommer-Kinohit und einem der erfolgreichsten Filme des Jahres.

    Am 13. August 2020 kommt „Mossad“ von Alon Gur Arye nun auch in die deutschen Kinos.

    Und darum geht’s: Mossad-Agent Guy Moran (Tsahi Halevi) hat seinen letzten Auftrag komplett in den Sand gesetzt und wird deswegen aus dem Dienst entlassen. Um sich über Wasser zu halten, nimmt er einen Job als Wachmann bei einer Kinderhüpfburg an. Doch der Superspion will natürlich wieder zurück in den Dienst. Dafür muss er aber beweisen, was in ihm steckt.

    Die Gelegenheit dazu bekommt er, als ein milliardenschwerer amerikanischer Geschäftsmann in Israel entführt wird. Moran will den Fall unbedingt lösen – und tut sich dafür mit CIA-Agentin Linda Harris (Efrat Dor) zusammen. Doch während der Ermittlungen stolpert Morad von einem Fettnäpfchen ins nächste…

    Nach "Mulan"-Verschiebung zu Disney+: Warnung vor dem Tod der Kinos

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • samurai
      David Zucker hat wenn er Regie geführt hat auch ohne Nielson großartigen Slapstick Komödien abgeliefert wie Die unglaubliche Reise in eine verrückten Flugzeug, Top Secret oder den mMn sehr unterschätzten Scary Movie 3.
    • samurai
      Comeback des Machers = Kreativer Berater am Skript... Oh man...
    • Dny K
      Scary Movie 5 als Referenz sollte ausreichen um eben nicht einzuschalten. Der gute Herr hat doch längst seinen Zenit überschritten und war in dem Fall auch nur beratend unterwegs. Nach dem Trailer erwarte ich ne unlustige Gurke
    • Klaus S aus S
      Filme die mit den Worten von dem Macher/von den Machern beworben werden sind in der Regel immer unterirdisch, so ist das Gesetz
    • WhiteNightFalcon
      Sieht nach dem herrlich hirnlosen Spaß aus. Bin gespannt, muss ich zugeben.
    • Mac-Trek
      Im Trailer ist zu lesen Von den Freunden der Macher der Nackten Kanone ... von einem Comeback des Machers von Die nackte Kanone kann also wohl weniger die Rede sein... Die Nackte Kanone lebte primär von zwei Elementen: Zum einen die vielen Gags im Hintergrund und von der trockenen Spielweise und dem Charisma von Leslie Nilson, wodurch sich erst das vollständige Aroma der Absurdität entfaltet hat. Dieser Trailer wirkt auf mich einfach nur absurd und unlustig.
    Kommentare anzeigen
    Back to Top