Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Horror-Klassiker: Eine der legendärsten Uncut-Fassungen der Filmgeschichte gibt’s bald für kleines Geld
    Von Daniel Fabian — 12.08.2020 um 12:50
    facebook Tweet

    Nach vielen, vielen Jahren hatte das Warten 2019 dann endlich ein Ende: „Psycho“ wurde erstmals offiziell komplett ungeschnitten veröffentlicht – allerdings nur in einer teuren Sammleredition. Nun folgt die kostengünstige Standard-Version.

    Universal

    Psycho“ (1960) ist ganz ohne Zweifel einer der größten Horror-Meilensteine der Filmgeschichte – und das nicht nur, weil der Hitchcock-Klassiker der erste amerikanischer Film war, in dem eine Toilettenspülung zu sehen und zu hören war.

    Fast genauso berühmt wie der Film selbst ist außerdem die Tatsache, dass „Psycho“ jahrzehntelang nur in der geschnittenen Fassung erhältlich war. Uncut-Fetischisten ließ das all die Zeit ebenso wenig Ruhe wie etwa der 40 Minuten längere Director’s Cut von „Batman Forever“ oder die verschollene Originalversion von „Event Horizon“. „Psycho“ lief aber wenigstens immer wieder mal in voller Länge im TV, bis 2019 dann die offizielle Heimkino-Premiere folgte – in der umfassenden „Psycho - Legacy Collection“*, für die Fans allerdings auch tief in die Tasche greifen mussten bzw. müssen.

    Ab 8. September gibt es die Uncut-Version von „Psycho“ dann aber endlich auch als günstige Standard-Version auf Blu-ray* sowie erstmals in 4K*.

    Wenn ihr den Klassiker schon immer mal in der berühmt-berüchtigten Fassung sehen wolltet, deren Ruf über die Jahrzehnte fast schon einer düsteren Legende glich, auf die drei Fortsetzungen, das Remake und Hintergrund-Dokus aber getrost verzichten könnt, ist die Neuauflage ohne all jene Extras genau das Richtige für euch. Denn die könnt ihr jetzt bereits für 10 Euro vorbestellen. Achtet nur darauf, auch die richtige Version zu erwischen – das hier* ist nämlich die altbekannte, geschnittene Version.

    Für alle anderen gibt’s außerdem immer noch die Neuauflage der „Legacy Collection“*, die nach der limitierten Erstauflage nachgeschoben wurde. 

    Das ist neu in der Uncut-Fassung

    Achtung, es folgen Spoiler.

    Üppige Erweiterungen in Form komplett neuer Szenen oder gar Handlungsstränge gibt es keine. Denn es sind nur einige kurze Momente, die der Zensur einst sauer aufstießen – die heutzutage allerdings kaum noch bedenklich sind.

    Nicht in der altbekannten Kinofassung zu sehen ist etwa jene Aufnahme, in der Marion Crane (Janet Leigh) ihren BH auszieht, während Norman (Anthony Perkins) sie durch ein Loch in der Wand beobachtet sowie Normans blutigen Hände, nachdem er ihre Leicht beseitigte. Außerdem sehen wir in der Uncut-Fassung mehrere Einstiche auf Detective Arbogast (Martin Balsam), die fürs Kino damals entfernt wurden.

    Früher undenkbar: Kult-Horror-Schocker erscheint ungeschnitten – in spektakulärer Edition

    *Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • ObiWann
      Ich kann dir da absolut zustimmen ,es gibt hier solche und solche User was ja auch gut ist und da wir alle oder ich denke die meisten erwachsen sind ,suchen wir uns ja mehr oder weniger aus wem man antwortet und wem nicht .Christoph ,Daniel und auch Björn stellen sich dem öfters mal und diskutieren auch sinnvoll mit ,das sind die positiven Beispiele und klar weiß jeder welchen Redakteur du meinst ,und man kann das Kind ruhig beim Namen nennen . Mir gehts ganz genauso mit den Artikeln vom Herrn Mayer und auch die Wortwahl die er benutzt ist oft völlig drüber und würde Userseits immer zu Überprüfungen der Kommentare führen .Ich kann da nicht verstehen warum solche Artikel überhaupt erscheinen dürfen ,die anderen kommen doch auch ohne diese verf...ten (O-Ton Mayer) Wörter aus .Nen Kummerkasten würde hier nix bringen ,da FS von ner gewissen Transparenz sehr weit entfernt ist ,und brisante Themen was Sperren betrifft lieber totgeschwiegen werden ,is schade aber leider is das so .Solange das so ist bin ich nicht bereit FS in irgend ner Form zu unterstützen ,und werde ganz sicher kein Affidings und mit was man hier sonst noch zugeschossen wird nutzen .
    • Andreas Huettner
      Ich glaube selbst Hitchock hat irgendwo mal über seine Filme gesagt, dass Die Vögel der einzige seiner Filme ist, die er als Horrorfilm bezeichnen würde.Aber tatsächlich finde ich auch, dass Psycho am Ende schon nen gewissen Horror-Touch hat und ich finde auch, dass der Film im Gesamten besser gealtert ist als Die Vögel.
    • Bond, James Bond
      Ganz und gar nicht. Absolutes Gegenteil. Aber sowas von.
    • Larry Lapinsky
      Da hast du sicher (leider) nicht ganz unrecht. Natürlich ist der Ton von Userseite manchmal recht hart und es sind sicher auch Provokateure und Trolle dabei, aber mit der Zeit merkt man ja, mit wem man klarkommt und mit wem nicht, wer versucht, (weinigstens überwiegend) sachlich zu bleiben und auf welche Beiträge es sich lohnt, einzugehen. Mit Redakteuren ist es hier anscheinend genauso: Manche wie Petersen stellen sich zumindest gelegentlich mal der Kritik, andere verzapfen nur hanebüchenes Zeug, sind aber andererseits noch nie in den Kommentarspalten in die Diskurse, die sie selbst losgetreten haben, eingestiegen. Ich glaube, jeder weiß, wen ich meine. Das sind für mich bornierte Kinder und die kann ich dann auch irgendwann nicht mehr ernstnehmen. Und irgendwann lese ich die dann auch gar nicht mehr, es sei denn, das Thema ist doch noch mal interessant. Bei der betreffenden Userin finde ich es auch sehr betrüblich, nur leider weiß ich zu wenig, was da genau war. Da gibt es leider auch keine Transparenz. Und sowas wäre für eine echte Wertschätzungs- und Kommunikationskultur auch mal nicht schlecht. Aber nen Kummerkasten wie in der Schule einzuführen ist vermutlich schwer denk- bzw. machbar ...
    • isom
      Ich fand die Vögel eigentlich immer viel unheimlicher, ich finde auch, dass der Film besser gealtert ist als Psycho, etwas.
    • André McFly
      sowie Normans blutigen Hände, nachdem er ihre Leicht beseitigte. *Leiche
    • as140
      Soweit ich weiß, lief der Film in der letzten Dekade nur noch bei den Öffis uncut. Die Privat-und Pay Tv Sender haben das amerikanische Master verwendet, wo diese Szenen von Anfang an geschnitten waren.
    • Larry Lapinsky
      Trotzdem ist das ein guter Hinweis, dass es diesen Klassiker jetzt uncut gibt. Hab mir zwar letztes Jahr schon das große Legacy-Paket geholt, aber ob das nötig war, lasse ich mal offen. Ich finde, auf das Erscheinen wichtiger Filmklassiker (in optimaler Version) kann nicht oft genug hingewiesen werden. Auch wenn die Cuts nur minimal sind. So würde ich auch Trainspotting noch mal entsprechend upgraden ... Und letzten Monat erschien Die üblichen Verdächtigen endlich auf Blu Ray, auch wenn die Version einen nicht umhaut, aber ne Meldung wäre es wert gewesen ...
    • ObiWann
      Womit wir wieder beim Thema sind ,ich würde diese Links ja nutzen wenn ich das Gefühl hätte das man hier als Mitglied der Community eine gewisse Wertschätzung erfährt ,aber sind wir mal ehrlich man hat hier eher das Gefühl das es so eine Wertschätzung nicht gibt .Siehe der Umgang mit Usern und einer USERIN .Von daher kann ich das leider nicht guten Gewissens unterstützen .
    • WhiteNightFalcon
      Geht mir 100% genau so.
    • Rockatansky
      Ich benutze diese Links schon aus reiner Faulheit nicht, da ich mich dann jedesmal bei Amazon einloggen muss, statt einfach in die App zu gehen, wo ich schon eingeloggt bin. Hab ich schon kein Bock drauf...
    • Bond, James Bond
      Ja, mag ja sein. Wie ich schrieb, die Quellen besagen ja mehrere TV Ausstrahlungen vor 2010, unter anderem BR und sogar RTL.Da ist ja ein Schnittbericht drin, welches die bisherige FSK 16 Fassung mit der RTL Ausstrahlung aus den 90ern vergleicht.
    • Sentenza93
      Hab den Film öfter mal, wenn er im TV lief, aufgenommen und dann bei den Stellen geschaut. War bis auf einmal immer die Cut-Fassung.War zum Beispiel immer nur ein (!) Stich auf Arbogast drin, als dieser am Boden liegt.
    • Bond, James Bond
      Laut Schnittberichte war bis 2010 diese längere Fassung im TV Standard ;-)Aber ehrlich gesagt, weiß ich nicht, obwohl Psycho neben Vertigo und Der unsichtbare Dritte mein Lieblings Hitchcock ist, ob ich meine BD von 2010 update. Für mich stellen diese Szenen keinen Mehrwert. Vor allem sticht Bates schon in der leicht gekürzten Fassung mehrfach auf Arbogast ein. Ich muss das mit den Händen mal prüfen, meiner Meinung ist die doch auch drin. Habe die BD Fassung von 2010 auch schon einige Male geguckt.Hach, ich weiß nicht...und wer will dann meine alte BD?
    • Sentenza93
      Auch im TV bisher meistens nur die geschnittene Fassung gesehen. Glaube wirklich, dass ich die Komplettfassung bis heute ein einziges Mal nur im TV sah.
    • WhiteNightFalcon
      Filmstarts wird echt immer mehr zur Internetseite:Und heute für Sie im Angebot 😩Bin gespannt, wann sich rumspricht, dass das Problem ist, dass diese Affilinks UNS als Usern garnix bringen. 15% Rabatt auf die Bestellung, die Webedia Filmstarts vom Werbebudget einfach streicht, DANN wäre ne gute Sache! Sollte bei über 200 Mio Jahresumsatz realistisch sein.
    • Andreas Huettner
      Nein, aber es geht ja die Sage um, dass es mal eine komplett fertige, wesentlich härtere Schnittfassung mit viel mehr Hölle gab, die aber keine Freigabe erhalten hatte. Anders als viele andere Directors Cuts ist diese Fassung aber nicht archiviert worden oder in die Privatsammlung des Cutters oder Regisseurs gewandert, sondern nach Fertigstellung der Kinofassung eben wie der Name sagt verschollen. Weggeschmissen... vernichtet... in einer unbeschrifteten Blechdose im Regal gelandet... offenbar unwiederbringlich weg und auch nicht wieder reproduzierbar. Verschollen halt.
    • isom
      Für Idioten, was meint man jetzt mit ,,verschollene Uncutversion von EH ? Hat man etwa die verkrusteten Überreste aus dem Bergwerk wiederhergestellt ? ;)
    Kommentare anzeigen
    Back to Top