Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Wahnsinns-Cast für Guillermo del Toros düsteren "Pinocchio": Noch mehr Stars stoßen zum Netflix-Film
    Von Markus Trutt — 20.08.2020 um 17:30
    facebook Tweet

    Dank Netflix kommt Guillermo del Toros lang geplante Stop-Motion-Adaption von „Pinocchio“ endlich zu Stande. Jetzt haben sich u.a. noch Cate Blanchett und „Stranger Things“-Star Finn Wolfhard der ohnehin schon illustren Sprecherriege angeschlossen.

    mandraketheblack.de / Netflix

    Jahrelang hat „Shape Of Water“-Regisseur Guillermo del Toro versucht, seine ganz eigene Vision der berühmten Geschichte um die lebendige Holzpuppe Pinocchio, die davon träumt, ein richtiger Junge zu werden, auf die Beine zu stellen – als düsteres Stop-Motion-Musical vor dem Hintergrund des faschistischen Italien unter Mussolini! Lange Zeit waren seine Bemühungen nicht von Erfolg gekrönt, seit aber Streamingdienst Netflix als Partner eingesprungen ist, geht es mit del Toros Herzensprojekt endlich voran.

    Schon Anfang 2020 sind erste Infos zur Sprecherriege für das Animations-Abenteuer durchgesickert, die mit illustren Namen wie Ewan McGregor, Tilda Swinton und Christoph Waltz die Vorfreude bereits gehörig anheizten. Jetzt hat Netflix selbst ganz offiziell den kompletten Voice-Cast bekannt gegeben, der sich nun noch eindrucksvoller liest.

    So wurden nicht nur die bereits kursierenden Schauspieler bestätigt, sondern mit Oscarpreisträgerin Cate Blanchett, „Watchmen“-Szenendieb Tim Blake Nelson und „Stranger Things“-Jungstar Finn Wolfhard noch ein paar weitere hochkarätige Sprecher für „Pinocchio“ verkündet.

    Bauer Martinez Studios / WARNER BROS. ENTERTAINMENT INC. AND AMAZON CONTENT SERVICES LLC
    Prominente „Pinocchio“-Neuzugänge: Tim Blake Nelson, Finn Wolfhard und Cate Blanchett (v.l.n.r.)

    Der Voice-Cast von "Pinocchio"

    Nachfolgend geben wir euch einen zusammenfassenden Überblick über alle nun bestätigten Sprecher für „Pinocchio“ und, sofern schon bekannt, ihre jeweiligen Rollen:

    Für die Regie von „Pinocchio“ hat sich Guillermo del Toro mit „Fantastic Fox“-Animations-Regisseur Mark Gustafson zusammengetan. Die Musik zu den Musical-Einlagen, an deren Texten del Toro selbst mitgeschrieben hat, steuert derweil Oscarpreisträger Alexandre Desplat („Shape Of Water“) bei.

    Wann „Pinocchio“ auf Netflix erscheint, steht noch nicht fest. Allzu lange dürfte es nun aber nicht mehr dauern, wurde die Produktion unter strengen Sicherheitsvorkehrungen doch auch in der Corona-Zeit fortgesetzt. Zumindest in den USA soll der Film zusätzlich zum Netflix-Start dann auch in ausgewählten Kinos laufen.

    Nicht die einzige "Pinocchio"-Neuverfilmung

    Guillermo del Toros „Pinocchio“ ist übrigens nicht das einzige Projekt, das die Abenteuer der einst von Carlo Collodi geschaffenen Kinderbuchfigur neu auflegt.

    Noch vor der Stop-Motion-Adaption und einem Live-Action-Remake aus dem Hause Disney erscheint am 16. Oktober 2020 etwa eine sehenswerte neue Realverfilmung von „Gomorrha“-Regisseur Matteo Garrone mit Roberto Benigni als Geppetto auf DVD und Blu-ray*:

     

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top