Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Tenet"-Soundtrack veröffentlicht: Hier könnt ihr euch die Musik von Ludwig Göransson anhören [Update: Jetzt auch invertiert!]
    Von Julius Vietzen — 03.09.2020 um 11:37
    Aktualisiert am 17.09.2020 um 17:59
    facebook Tweet

    Die Filmmusik von „Tenet“ wurde von „Black Panther“-Komponist Ludwig Göransson geschrieben und trägt in den Kinosälen zur wuchtigen Wirkung von Christopher Nolans Meisterwerk bei. Wie der Score ohne den Film dazu klingt, könnt ihr euch jetzt anhören.

    Warner Bros.

    In Deutschland läuft „Tenet“ bereits seit dem 26. August 2020 in den Kinos, doch in den USA ist der neue Film von Christopher Nolan erst am heutigen 3. September 2020 angelaufen.

    Darum mussten sich die Kinozuschauer hierzulande wohl auch bis heute gedulden, um endlich die Musik von Ludwig Göransson (Oscar für den Score zu „Black Panther“) anhören zu können, die auch in unserer 5-Sterne-Kritik zu „Tenet“ als einer der Höhepunkte herausgestellt wird:

    Die FILMSTARTS-Kritik zu „Tenet“

    Nun hat Warner den Soundtrack jedoch endlich veröffentlicht – unter anderem beim hauseigenen WaterTower Music YouTube-Kanal, wo ihr in ganz umsonst und ohne irgendwelche Abos anhören könnt:

    Außerdem gibt es den „Tenet“-Score natürlich auch bei Musik-Streamingdiensten wie Spotify:

    Als CD gibt es die Filmmusik von „Tenet“ hingegen bislang (Stand: 17. September 2020) noch nicht, bei u.a. Amazon könnt ihr euch das Album aber in digitaler Form kaufen*.

    Jetzt auch invertiert

    Wie sollte es anders sein: Als besonderes Extra für Fans hat Warner den „Tenet“-Soundtrack nun auch komplett rückwärts bereitgestellt. In dieser Variante beginnt der Score mit dem eigentlich letzten Track (dem Titelsong „The Plan“ von Travis Scott), der rückwärts abläuft. Es folgt der Track „The Protagonist“ rückwärts und immer so weiter.

    Eine nette und natürlich sehr gut zum Film passende Spielerei, doch wer ein bisschen in den Score reinhört, merkt schnell, dass tatsächlich viele Songs rückwärts ähnlich klingen wie vorwärts. Offenbar hat Göransson beim Komponiern schon in diese Richtung gedacht...

    Den invertierten „Tenet“-Score könnt ihr euch hier anhören:

     

    "Tenet": Das ist die versteckte Bedeutung hinter dem Titel (und vielen anderen Namen)

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    Hinweis: Die ursprüngliche News wurde mit dem invertierten Soundtrack aktualisiert.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top