Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Nachschub für Olaf-Fans: "Die Eiskönigin"-Prequel kommt zu Disney+
    Von Markus Trutt — 09.09.2020 um 20:15
    facebook Tweet

    Der magische Schneemann Olaf ist zweifellos DER Fanliebling aus Disneys megaerfolgreichen „Die Eiskönigin“-Filmen. Kein Wunder also, dass er mit „Es war einmal ein Schneemann“ nun schon einen zweiten Kurzfilm bekommt, der sich ganz um ihn dreht.

    Disney

    Es hat zwar ganze sechs Jahre gedauert, bis „Die Eiskönigin - Völlig unverfroren“ mit „Die Eiskönigin 2“ 2019 endlich die langersehnte Kino-Fortsetzung bekam (die den riesigen Erfolg des Erstlings sogar noch einmal in den Schatten stellte), aber auch in der Zwischenzeit gab es durchaus Nachschub aus dem beliebten Disney-Universum – etwa mit den Kurzfilm-Sequels „Party-Fieber“ (2015) und „Olaf taut auf“ (2017). Und auch nach „Die Eiskönigin 2“ hält man an der Erweiterung der magischen Welt auf diesem Wege fest.

    Disney hat nun nämlich verkündet, dass schon am 23. Oktober 2020 der neue „Die Eiskönigin“-Kurzfilm „Es war einmal ein Schneemann“ exklusiv beim Streamingdienst Disney+* erscheint.

    Darum geht's in "Es war einmal ein Schneemann"

    Wie der Titel schon vermuten lässt, dreht sich in „Es war einmal ein Schneemann“ erneut alles um Olaf. Allerdings knüpft das Animationsabenteuer nicht an „Die Eiskönigin 2“ an, sondern liefert uns eine bisher unbekannte Hintergrundgeschichte zu dem liebenswerten Szenendieb.

    Wir erfahren, was Olaf erlebt hat, nachdem er von Elsa erschaffen wurde und bevor er Anna und Kristoff im Wald begegnet ist. Wir bekommen also seine ersten Schritte zu sehen, als er in den Bergen vor Arendelle zum Leben erwacht und nach seiner Identität sucht.

    Einmal mehr wird Olaf dabei von seinen Stammsprechern zum Leben erweckt. So werden ihm auch diesmal wieder Josh Gad im Original und Hape Kerkeling in der deutschen Synchronfassung ihre Stimmen leihen.

    Die neuen Filme und Serien bei Disney+ im September

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top