Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Hänsel und Gretel: Hexenjäger 2": So steht es um die Fortsetzung des Horror-Märchens mit Jeremy Renner
    Von Nina Becker — 13.09.2020 um 15:00
    facebook Tweet

    Auf eine Fortsetzung von „Hänsel und Gretel: Hexenjäger“ warten wir bereits seit sieben Jahren. Was ist aus den Plänen für das Sequel zum Kinohit geworden? Wir nehmen die Sache unter die Lupe.

    David Appleby / Paramount Pictures Corporation / Metro-Goldwyn-Mayer

    Die Geschichte von Hänsel und Gretel kennt so ziemlich jedes Kind, handelt sich dabei doch um ein Volksmärchen, das von den Gebrüdern Grimm bereits Anfang des 19. Jahrhunderts aufgeschrieben wurde. Im Laufe der Zeit wurde es immer wieder verfilmt, vertont oder ganz neu interpretiert.

    Eine besonders blutige Version des Märchens hat Regisseur Tommy Wirkola („Dead Snow“) 2013 mit „Hänsel und Gretel: Hexenjäger“ auf die große Leinwand gebracht. Im Actionfilm mit Jeremy Renner als Hänsel und Gemma Arterton als Gretel, gibt es auf jeden Fall weitaus finstere Mächte als im Original – und viel, viel mehr Blut...

    226 Millionen Dollar Einspiel verlangen nach einer Fortsetzung!

    Das Publikum war durchaus angetan – darauf lassen zumindest die Zahlen an den Kinokassen schließen. Bei einem Budget von 50 Millionen US-Dollar spielte der Film weltweit 226 Millionen Dollar ein. Kein Wunder, dass einige Monate später eine Fortsetzung von „Hänsel und Gretel: Hexenjäger“ angekündigt wurde.

    FILMSTARTS-Kritik zu "Hänsel und Gretel: Hexenjäger"

    Bis heute haben wir von „Hänsel und Gretel: Hexenjäger 2“ allerdings nicht mehr viel gehört. Kommt dieses Sequel überhaupt noch?

    Das ist aus den "Hänsel und Gretel: Hexenjäger 2"-Plänen geworden

    Bereits 2014 hatte Regisseur Wirkola das Drehbuch für „Hänsel und Gretel: Hexenjäger 2“ fertig geschrieben und war bereit, die Fortsetzung zu drehen. Allerdings war Hauptdarsteller Renner nicht zuletzt wegen seines Marvel-Engagements als Hawkeye schwer beschäftigt und die Sache lag erst einmal auf Eis. Kurze Zeit später verkündete dann auch Wirkola, dass er bei Teil 2 nicht mehr Regie führen wolle.

    Ein Ersatz war mit Bruno Aveillan („La Legende de Shalimar“) schnell gefunden, wie Deadline noch 2015 verkündete. Kurze Zeit später war dann allerdings von einem weiteren Film nicht mehr die Rede – Paramount wollte stattdessen eine Fernsehserie über die modernen Märchen-Geschwister auf Hexenjagd produzieren. Doch auch daraus wurde nichts.

    David Appleby / Paramount Pictures Corporation / Metro-Goldwyn-Mayer
    Gemma Arterton und Jeremy Renner in "Hänsel und Gretel: Hexenjäger"

    2017 erklärte dann wieder Tommy Wirkola im Gespräch mit BloodyDisgusting, dass er nach wie vor an einer „Hexenjäger“-TV-Serie arbeite und versprach außerdem zahlreiche „neue Monster“. Seitdem ist es allerdings still um das Projekt geworden...

    "Und wenn sie nicht gestorben sind..."

    Sieben Jahre sind seit „Hänsel und Gretel: Hexenjäger“ nun vergangen. Dass es eine Fortsetzung geben könnte, ist natürlich nach wie vor nicht ausgeschlossen. Offiziell wurde das Projekt schließlich nie zu den Akten gelegt. Informationen über einen anstehenden Dreh oder weitere Arbeiten am Drehbuch gibt es allerdings ebenfalls nicht.

    Wie heißt es so schön? Die Hoffnung stirbt zuletzt...

    „Hänsel und Gretel: Hexenjäger“ läuft am 13. September 2020 um 22.00 Uhr auf RTL. Wer den Film jetzt sofort sehen will, findet ihn bei Amazon Prime Video*.

     

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top