Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    In der neuen Vorschau zu "James Bond - Keine Zeit zu sterben" wird Rami Maleks Bösewicht vorgestellt
    Von Tobias Mayer — 14.09.2020 um 18:35
    facebook Tweet

    Zu „007 - Keine Zeit zu sterben“ gab's bereits einige Trailer, aber Bösewicht Safin (Rami Malek) spielte dort keine allzu große Rolle. Nun wurde ihm eine eigene Vorschau gewidmet, in der Malek und Regisseur Cary Joji Fukunaga zu Wort kommen:

    Ohne Corona könnten wir „James Bond - Keine Zeit zu sterben“ wahrscheinlich längst auf Blu-ray oder als VOD schauen: Daniel Craigs Abschiedsvorstellung sollte im April 2020 anlaufen, war jedoch der erste Blockbuster, der wegen der Pandemie verschoben wurde. Er soll nun am 12. November 2020 starten und wird darum weiter mit Videos beworben (was die Kosten dieser ohnehin schon sehr teuren Produktion in die Höhe treibt).

    So wirklich wissen wir natürlich auch nach der neuen Vorschau nicht, wer denn dieser Fiesling Safin nun ist, der von „Mr. Robot“-Star und Oscarpreisträger Rami Malek („Bohemian Rhapsody“) gespielt wird. Malek tritt mit seiner Rolle in die Fußstapfen ikonischer Bond-Bösewichte wie Dr. Julius No (Dr. Julius No) oder Auric Goldfinger (Gert Fröbe). Er dürfte dieser Aufgabe dahingehend in jedem Fall gewachsen sein, dass er als Ausnahmeschauspieler eine wirklich diabolische Aura kreieren kann.

    Rami Maleks Bösewicht

    Wird Rami Malek genug Raum bekommen, seine Ausstrahlung zur Geltung zu bringen? Daran dürfte es am Ende hängen, ob Maleks Safin in die Bond-Geschichte eingeht oder dort einen ähnlich großen Fußabdruck hinterlässt wie z. B. der Gegenspieler aus „James Bond 007 - Ein Quantum Trost“ (also gar keinen). Die paar Info-Happen zur Motivation von Safin lassen zumindest schon mal darauf schließen, dass es ihm nicht an Größenwahn mangelt:

    Er will die Welt besser machen, nutzt gefährliche neue Technologie dazu und hat vor, Millionen Menschen zu töten (was mit einem alten Gerücht zu tun haben dürfte, wonach Safin auf dem Feld der Genetik unterwegs ist). Safin ist die Bond-Version eines Genies, das keine moralischen Schranken kennt und moderne Technik nutzt – womit er das Gegenstück ist zum traditionsbewussten James Bond, der (mal wieder) beweisen will, dass die Welt auch alte Männer wie ihn noch braucht.

    Neuer Trailer zu "James Bond - Keine Zeit zu sterben": 007 meldet sich zurück

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • KanuReefs
      Hammer Schauspieler, der Malek.
    • HalJordan
      Wobei auch der Joker einen grandiosen Antagonisten abgibt. Doch weder Heath Ledgers Darstellung, noch Phoenix´ Ansatz waren ruhig. 😉 Geschweige denn, man könnte das von der Figur behaupten. 😁In allen anderen Punkten stimme ich zu. Gert Fröbe als Goldfinger ist und bleibt der beste Bönd-Bösewicht.
    • Bond, James Bond
      Die Austin Powers Filme habe ich nie richtig geguckt. Deshalb ziehe ich da kein Vergleich. Und Pleasence steht bei mir auch hinter Dawson, Savalas und sogar Waltz, aber als Witzfigur empfand ich den nie. Dass mit der Größe mag sein und dass die Narbe und der Blick für manche zuviel ist. Auf jeden Fall ist dieser Satz Kill Bond, NOW! schon seeehr bedrohlich.
    • Bond, James Bond
      Wäre mal eine Hausnummer. Actionmäßig konnte mich mit so einer längeren Laufzeit nur M:I - Fallout überzeugen. Die Nolan Filme zähle ich nicht, die haben ja langwierige Handlungsstränge.Aber bitte auch keine Füllzeit mit Bombast overkill.
    • Bond, James Bond
      :-D
    • Bond, James Bond
      Ja, ok. Craigs Bond & Zeitlinie ist eine ganz andere. Dass die Blofeld und Spectre wieder ausgraben, hätte ich auch nicht gedacht, weil man ja Quantum hatte. Andererseits ist Blofeld ja die Erznemesis von Bond, Dr. No nicht, der war ja einer von vielen bei Spectre.Aber deshalb ja auch meine Frage, ob ihr meint, es wäre der Connery Dr. No? War ja auch scherzhaft gemeint, bezügliche der Narben (Anspielung).
    • WhiteNightFalcon
      Hat mit naiv nix zu tun. Ich hatte schlicht nicht dran gedacht.
    • WhiteNightFalcon
      Wenn sie das Tempo die ganzen 170 Min halten können.
    • WhiteNightFalcon
      Hat er. Und das zweite Mal war schon zuviel.
    • WhiteNightFalcon
      Ich halte von diesen Dr. No Theorien auch absolut 0,0. Trotzdem hinkt deine Argumentation vom logischen Standpunkt etwas. Auch Blofeld wurde 1981 von Bond ja fein säuberlich in einem Industrieschornstein geparkt und trotzdem kam er in der Craig-Ära jetzt wieder. Warum manche da denken, Safin könnte Dr. No sein, leuchtet mir schon ein. Aber glauben tue ich auch kein Stück dran.
    • Bond, James Bond
      Führung, Nachspielzeit und Abpfiff :-)
    • Bond, James Bond
      Ich finde den gesichtslosen Blofeld, dargestellt von Prof. Dent Anthony Dawson mit Pohlmanns Stimme (im Original) übrigens eh am besten. Danach Telly Savalas.
    • Bond, James Bond
      Also Pleasence war schon ikonisch. Am besten, wenn er erstmal die Befehlte erteilt: Kill Bond, NOW!, die arme Helga als Piranha-Häppchen verenden lässt und halt durch seine Optik.Ansonsten schön, dass du den normannischen Kleiderschrank erwähnst. Der gehört für mich definitiv in die Top 5, auch wenn manche/viele ihm vorwerfen, nicht so aktiv zu sein. Mir reicht da alleine seine kühle, bedrohliche Präsenz mit der mimischen Aura.Und ja, leider empfinde ich bei Kristatos ähnlich, obwohl For Your Eyes Only auch einer meiner Favoriten ist.
    • Darklight ..
      Der Punkt geht an Dich...: )
    • Bond, James Bond
      Das sieht ja auch schon beinahe nach einem Over-the-top Craig Bond aus :-D
    • Bond, James Bond
      Aber hat er eigentlich nicht nur zweimal Kuckuck gesagt? In Rom und später in seinem Wüstendomizil.
    • Bond, James Bond
      Na endlich mal wieder eine direkte Weltbedrohung mit Millionen Menschenopfern.Das hat in der Craig Ära definitiv gefehlt. Ich bin ja schon mit dieser Prämisse halbzufrieden :-)Ps.: ich weiß aber überhaupt nicht woher diese Dr. No Spekulationen kursieren? Dieser Safin hat absolut nichts mit Dr. No gemein, weder vom Racheplan mit den vielen menschlichen Todesopfern, noch vom Aussehen...oder meint ihr er wäre der Connery-Dr.No, der aus der Uran-Brühe herausgekrochen ist und sich nur bisschen im Gesicht verbrannt hat?
    • Darklight ..
      In Tomaten-Pasta oder lieber Honig-Vanillesoße serviert...?!; )
    • Darklight ..
      Ich denke mal, man hat Dr. No Hafterleichterungen versprochen, wenn er in BOND mitspielt...; )
    • Gravur51
      Kino ich komme..
    Kommentare anzeigen
    Back to Top