Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Mit 7 Monaten Verspätung: Dann endlich kommt Pixars "Onward" in Deutschland zu Disney+
    Von Markus Trutt — 16.09.2020 um 20:05
    facebook Tweet

    Gerade erst hat Disney die Filme und Serien verkündet, die im Oktober 2020 neu beim Streamingdienst Disney Plus erscheinen, da steht nun auch schon der erste Titel für November fest: Pixars Fantasy-Abenteuer „Onward: Keine halben Sachen“.

    Disney / Pixar

    Pixars „Onward: Keine halben Sachen“ gehörte zu jenen Filmen, die im März 2020 noch regulär in den Kinos gestartet sind, dann aber kaum eine Chance hatten, richtig durchzustarten, da die Lichtspielhäuser wegen der Corona-Pandemie weltweit dichtmachten.

    In den USA stellte Disney „Onward“ daher schon verfrüht Anfang April beim hauseigenen Streamingdienst Disney+ zur Verfügung. Auf dem deutschen Ableger der Plattform, der zu jener Zeit erst wenige Tage alt war, mussten wir allerdings bis heute auf den Fantasy-Spaß verzichten. Zwar erschien „Onward“ auch hierzulande im Mai vorzeitig fürs Heimkino, allerdings nur als kostspieliges Video-On-Demand* über andere Anbieter (im Juli folgte dann zudem die Veröffentlichung auf DVD und Blu-ray*). Nun steht aber fest, wann sich das endlich ändern wird:

    „Onward“ steht ab dem 6. November 2020 auch beim deutschen Disney+ zum Abruf bereit (und damit ganze sieben Monate nach dem Disney+-Release in den USA).

    Damit gibt es dann auch in Deutschland alle bislang erschienenen abendfüllenden Pixar-Filme bei Disney+*.

    Darum geht's in "Onward"

    Die Welt von „Onward“ wird zwar von allerlei Fabelwesen bevölkert, die Magie, die diese Welt einst prägte, wurde allerdings vom technologischen Fortschritt verdrängt. Überreste davon finden sich jedoch noch heute – wie etwa ein alter Zauberstab, den die Elfenbrüder Ian (Stimme im Original: Tom Holland / deutsche Fassung: Christian Zeiger) und Barley (Chris Pratt / Leonhard Mahlich) zu Ians 16. Geburtstag bekommen und der einst ihrem verstorbenen Vater gehörte.

    Tatsächlich gelingt es ihnen mithilfe des Stabes und eines alten Zauberspruchs, ihren Vater für einen Tag von den Toten zurückzuholen – zumindest teilweise, erscheint doch zunächst nur die untere Körperhälfte des Verblichenen. Um an die Magie zu kommen, die nötig ist, um auch den Rest zurückkehren zu lassen, begeben sich die Geschwister auf eine abenteuerliche Reise.

    Dass es sich definitiv lohnt, die beiden dabei zu begleiten, könnt ihr in unserer Kritik zum Film nachlesen:

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "Onward"

    Pixars "Soul" soll weiterhin ins Kino kommen

    Zuletzt mehrten sich übrigens Gerüchte, dass „Soul“, der neueste Film aus dem Hause Pixar, statt im Kino direkt zu Disney+ kommen könnte. Zumindest in Deutschland ist das nach aktuellsten Informationen allerdings nicht zu erwarten, wie auch das neue Poster zum Film noch einmal deutlich macht:

    Disney / Pixar

    „Soul“ soll nach jetzigem Stand also weiterhin am 26. November 2020 in die deutschen Kinos kommen. Allerdings ist bei der derzeitigen Lage natürlich so gut wie kein Start eines großen Kinofilms in Stein gemeißelt.

     

    *Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Kommentare
    • Tobias D.
      Bin jetzt nicht wirklich von Disney+ enttäuscht, aber du hast eh nur die meisten gesagt.Das Problem mit dem viel später gibt es aber nicht nur bei Disney+. Gerade dieses Jahr, wo viele Filme direkt auf Streaming umgestiegen sind, waren in Deutschland weiterhin einige nicht verfügbar. Ich möchte zum Beispiel weiterhin gerne Palm Springs und You Should Have Left sehen. Geht aber nicht, weil die weiterhin in Deutschland nicht erschienen sind.
    • WhiteNightFalcon
      Mit der Kritik bist du hier richtig. Die meisten der regelmäßigen Nutzer von Filmstarts, die Disney+ getestet haben, waren letztlich enttäuscht.
    • WhiteNightFalcon
      Bei der massiven Disney+ Werbung hier die letzte Zeit kommt es einem langsam echt so vor, als hätten die bei Disney RICHTIG fiese Geldprobleme.
    • Erik Dobler
      Immer mehr zahlen für weniger Leistung - typisch Deutschland - die eiskönigin 2 gab es auch erst viel später wie USA
    Kommentare anzeigen
    Back to Top