Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Red Notice": Dwayne Johnson auf neuem Bild zum vielleicht teuersten Netflix-Film
    Von Tobias Mayer — 22.09.2020 um 11:00
    facebook Tweet

    Vor allem wegen der hohen Star-Gagen könnte „Red Notice“ zum bisher teuersten Netflix-Film werden. Dwayne Johnson verkündete nun, dass die durch Corona unterbrochenen Dreharbeiten zum Action-Thriller wieder laufen – er postete ein Set-Bild mit Maske.

    Paramount Pictures

    2019 wurde das Budget von „Red Notice“ auf 160 Millionen US-Dollar geschätzt, womit der Action-Thriller so teuer wäre wie kein anderer Netflix-Film bisher (also teurer als Michael Bays „6 Underground“ mit 150 und Martin Scorseses „The Irishman“ mit 140 Millionen US-Dollar). Der Preis erklärt sich in erster Linie damit, dass die zwei derzeit bestbezahlten Schauspieler überhaupt – Dwayne Johnson und Ryan Reynolds – die Hauptrollen spielen, einen Interpol-Agenten und einen ausgefuchsten Hochstapler.

    Teure Stars

    Dwayne Johnson, der auch als Produzent am Film verdient, soll 23,5 Millionen Dollar bekommen und Ryan Reynolds 20 Millionen. Gal Gadot („Wonder Woman“), die die weibliche Hauptrolle spielt (offenbar ist sie als Kunstdiebin zu sehen), wurde mit angeblich ebenfalls 20 Millionen Dollar Gage zu Netflix gelockt.

    Netflix zahlt diese hohen Gagen, um Schauspieler von den Hollywood-Studios wegzulocken (wo die Gagen üblicherweise vorab geringer sind, weil eine Gewinnbeteiligung für den Erfolgsfall vereinbart wird). So ein Spitzen-Budget bedeutet einen hohen Druck. Netflix dürfte ein besonders großes Interesse daran haben, dass die Dreharbeiten nicht erneut wegen Corona unterbrochen werden müssen.

    Aber zumindest laut Dwayne Johnson, der sich auf einem neuen Bild mit Maske zeigt, lief bisher alles glatt:

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    The world has changed and so has our process - we are officially back to work on filming RED NOTICE. A very productive first week back of work, but certainly not without some angst and anxiety, but overall our incredible crew remained focused, disciplined and executed brilliantly all week long. We have implemented the most aggressive health and safety Covid measures in all of Hollywood, but as I shared with our crew yesterday, we’re all still in beta phase with no “COVID playbook” to reference. We’re an agile crew — learning on the go and we will create the blueprint for how effective a large scale production can operate during a pandemic. Proud to go shoulder to shoulder with our entire crew on this game changer. In the mean time I’ll continue to screw up my lines and pretend to listen to my director/writer here @rawsonthurber as he shows me my firing target 🎯 The world’s most wanted art thief. An FBI profiler. And the greatest conman the world has never known. #RedNotice @netflix @sevenbucksprod @flynnpictureco @masistills 📸

    Ein Beitrag geteilt von therock (@therock) am

    Arbeitsschutz in Pandemie-Zeiten

    Dwayne Johnson schreibt: „Die Welt hat sich verändert und unsere Arbeitsweise auch – wir sind offiziell zurück bei der Arbeit an ‚Red Notice‘. Es war eine sehr produktive erste Woche, aber bestimmt nicht ohne etwas Angst und Sorge, doch im Großen und Ganzen blieb unsere unglaubliche Crew fokussiert, diszipliniert und arbeitete die ganze Woche über brillant.“

    „Red Notice“-Regisseur Rawson Marshall Thurber und Dwayne Johnson kennen sich bereits von „Central Intelligence“ und „Skyscraper“. Die Corona-bedingten Schutzmaßnahmen allerdings sind für die beiden neu – und es wird sich zeigen, wie effektiv der Gesundheitsschutz an einem Blockbuster-Filmset mit so vielen Mitarbeitern durchgesetzt werden kann.

    Die Dreharbeiten zu „The Batman“ mussten beispielsweise drei Tage nach Wiederaufnahme erneut unterbrochen werden, da sich Hauptdarsteller Robert Pattinson mit dem Corona-Virus infiziert hatte. Es spricht aber für die Sicherheitsmaßnahmen am Set, dass Pattinsons Infektion offenbar erkannt wurde. Inzwischen läuft der Dreh wieder.

    Wie wurde "Rampage"-Star Dwayne Johnson eigentlich zum erfolgreichsten Schauspieler des Planeten?

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top