Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Firestarter": Zac Efron in Verfilmung des Klassikers von Horror-Papst Stephen King
    Von Björn Becher — 30.09.2020 um 11:35
    facebook Tweet

    Zac Efron übernimmt eine Hauptrolle in der Neuverfilmung von „Firestarter“. Die neue Adaption des Romans von Stephen King entsteht für Horror-Erfolgsproduzent Jason Blum („Get Out“) und wird von einem vielversprechenden Regisseur inszeniert.

    Brian Douglas/Netflix

    Bereits 1984 wurde Stephen Kings „Firestarter“ (deutscher Titel: „Feuerkind“) fürs Kino verfilmt: Drew Barrymore spielte damals in „Der Feuerteufel“ an der Seite von u. a. Martin Sheen, David Keith und Heather Locklear ein Mädchen, das plötzlich Feuer entfachen kann. Ein mysteriöser Geheimdienst will sie und ihre Kräfte als Waffe missbrauchen...

    Für die schon länger geplante Neuverfilmung „Firestarter“ wurde nun ein erster Darsteller gefunden: Zac Efron („Greatest Showman“, „High School Musical“) spielt den Vater des kleinen Mädchens, der versucht, sie zu verstecken und dem Zugriff ihrer Verfolger zu entziehen.

    Vom Regisseur von "The Vigil"

    Hinter der „Firestarter“-Neuverfilmung stecken das Kino-Studio Universal und Jason Blum, der aktuell wohl weltweit erfolgreichste Horror-Produzent, bekannt durch Filme wie „Get Out“ oder die Reihen „The Purge“ und „Insidious“.

    Die Inszenierung übernimmt derweil Keith Thomas, auf dem in Hollywood viele Horror-Fans gerade ein Auge haben.

    Denn mit seinem Debüt „The Vigil – Die Totenwache“, das aktuell in den deutschen Kinos läuft, sorgte er für viel Aufsehen und gilt damit derzeit als einer der vielversprechendsten Horror-Regisseure in der Traumfabrik.

    Die FILMSTARTS-Kritik zu "The Vigil - Die Totenwache"

    Ursprünglich sollte übrigens einmal der deutsche Regisseur Fatih Akin mit „Firestarter“ sein Hollywood-Debüt geben – wurde aber dann von Keith Thomas ersetzt. Das Drehbuch stammt von Scott Teems („Halloween Kills“).

    Noch ist nicht bekannt, wann die Neuverfilmung gedreht werden und in die Kinos kommen soll, zumal Zac Efron ein viel gefragter Star ist – aktuell besonders bei verschiedenen Streamingdiensten:

    Nachdem zuletzt auf Netflix seine Serie „Um die Welt mit Zac Efron“ anlief, übernahm er gerade für Disney+ die Hauptrolle im Remake der Komödie „Noch drei Männer, noch ein Baby“.

    Daneben ist er bald auf dem Handy-Streamingdienst Quibi zu sehen – mit dem Reality-Survival-Format „Killing Zac Efron“, dessen Dreh für viel Aufsehen sorgte, weil der Schauspieler lebensgefährlich erkrankte.

    Die erste „Firestarter“-Adaption, den bereits erwähnten „Der Feuerteufel“, könnt ihr aktuell übrigens nirgendwo streamen.Bei unseren Kollegen von Moviepilot.de könnt ihr euch den Film aber vormerken und werdet dann umgehend informiert, sobald es den Film im Stream gibt.

    Daneben ist „Der Feuerteufel“ auf Blu-ray und DVD erhältlich und kann bei u. a. Amazon* bestellt werden.

    Im Podcast: "Pelikanblut" – "Systemsprenger" als Horrorfilm?

    In der jüngsten Folge unseres Podcasts Leinwandliebe sprechen FILMSTARTS-Redakteurin Nina Becker und Moderator Sebastian Gerdshikow übrigens ebenfalls über einen Film mit Horror-Anleihen, in dem ein kleines Mädchen eine wichtige Rolle einnimmt: „Pelikanblut“.

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top