Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Gehören alle Spider-Man-Filme zusammen? Jamie Foxx deutet Mega-Universum an
    Von Björn Becher — 05.10.2020 um 09:15
    facebook Tweet

    Es war eine ganz schöne Überraschung für alle Marvel-Fans, dass Jamie Foxx als Electro im dritten „Spider-Man“-Film mit Tom Holland mitmischt. Wohin steuert das MCU? Foxx selbst sorgt nun für weitere Verwirrung…

    Sony Pictures

    Jamie Foxx hat sich auf Instagram zu seinem Engagement als Electro in „Spider-Man 3“ mit Tom Holland geäußert – und dieses dabei bestätigt. Allerdings hat er den Post nach kurzer Zeit wieder gelöscht – weil er zu viel verraten hat?

    Deswegen sezieren Fans nun natürlich besonders, was Foxx gesagt hat. Doch das ist durchaus widersprüchlich. Er freue sich, Teil des neuen „Spider-Mans“ zu sein – und er sei dieses Mal nicht blau, verwies er auf sein nicht bei allen Fans beliebtes Aussehen in „The Amazing Spider-Man 2“. Aber er sei „tausendprozentig badass“, sagte er noch über die Figur, die nach diesen Aussagen womöglich ein ganz neuer Electro ist.

    Begleitet waren die Worte von mehreren Bildern – darunter dieses, welches der Twitter-Nutzer und Scoop-Jäger Daniel Richtman festgehalten hat:

    Dabei handelt es sich um ein im Anschluss an die Electro-Verpflichtung kursierendes Fan-Bild von einem Electro, der bedrohlich über drei verschiedenen Spider-Men schwebt. Bei den Spider-Men handelt es sich von der Körperstatur um Tom Hollands und Andrew Garfields Version, die dritte ist nicht klar zu erkennen.

    Ist es auch noch Tobey Maguires Spider-Man aus den Sam-Raimi-Verfilmungen? Oder eine Realfilm-Version von Miles Morales?

    Doch viel wichtiger ist die Frage: Warum hat Jamie Foxx dieses Fan-Art gepostet und seinen Post dann wieder gelöscht?

    Ein Multiversum kommt!

    Auch wenn das kurze Posting noch kein Beweis ist, dass „The Amazing Spider-Man 2“ im kommenden Abenteuer mit Holland aufgegriffen und wirklich ein Mega-Universum kommt, ist es eine Andeutung in diese Richtung. Foxx könnte also zum Beispiel eine neue Version von Electro spielen, für welche Hollands Spidey sich Hilfe bei einem anderen Spidey holt, der schon mal erfolgreich gegen einen Electro gekämpft hat.

    Solche Gedankenspiele sind auch möglich, weil das Multiversum definitiv kommt. „Doctor Strange 2“ heißt nicht umsonst „Doctor Strange In The Multiverse Of Madness“. Denn dort soll – vorbereitet durch die Disney+-Serie „WandaVision“ – das Konzept des sogenannten Mulitversums, also des Nebeneinander-Existierens verschiedener Versionen unserer Welt, endgültig etabliert werden. Interessant: Regie bei dem aktuell für den 25. März 2022 terminierten „Doctor Strange 2“ führt nun Sam Raimi, Regisseur der ersten „Spider-Man“-Kino-Trilogie.

    Wie ein neuer Electro, der nicht blau ist, sondern sein traditionelles Comic-Kostüm trägt, aussehen könnte, haben sich übrigens auch schon einige Fans überlegt. Hier eine mögliche Version:

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top