Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neues Suicide Squad in "Suicide Squad 2": So anders sieht das Team aus
    Von Julius Vietzen — 11.10.2020 um 12:57
    facebook Tweet

    In „The Suicide Squad“ alias „Suicide Squad 2“ gibt es 2021 ein Wiedersehen mit dem Selbstmordkommando aus „Suicide Squad“, allerdings längst nicht mit allen Mitgliedern. Regisseur James Gunn holt zahlreiche neue Schurken und Antihelden in sein Team.

    Warner Bros.

    Lange Zeit gab es widersprüchliche Meldungen, was das Verhältnis zwischen „Suicide Squad“ und „Suicide Squad 2“ alias „The Suicide Squad“ betrifft: Wird der neue Film nun ein Reboot? Oder doch eine Fortsetzung?

    Am Ende ist es wohl eine Mischung aus beiden Varianten, denn klar ist: Einige der Figuren und deren Darsteller aus „Suicide Squad“ treten auch in „The Suicide Squad“ auf, der nächstes Jahr in die Kinos kommen soll. Aber dass Warner und DC „Suicide Squad 2“ nicht als Fortsetzung des viel gescholtenen ersten Teils von 2016 positionieren wollen, ist irgendwie auch verständlich.

    So hat Regisseur und Drehbuchautor James Gunn auch deutlich mehr kreative Freiheit. Und die nutzt er unter anderem dafür, das halbe Team aus „Suicide Squad“ rauszuschmeißen und viele (viele!) Neuzugänge an Bord zu holen. Aber der Reihe nach.

    Die etablierten Figuren, die auch in „Suicide Squad 2“ wieder mit dabei sind, sind:

    Neu im Team sind hingegen: 

    Pete Davidson als Blackguard, dessen schwarzer Kampfanzug ihm besondere Fähigkeiten verleiht

    Idris Elba als Bloodsport, ein Spezialist für Feuerwaffen

    Flula Borg als Javelin, ein Speerwerfer aus Deutschland

    Steve Agee als Mensch-Hai-Mischwesen King Shark (sowie als Gefängniswärter John Economos)

    Mayling Ng als starke außerirdische Kriegerin Mongal

    John Cena als Peacemaker, ein fanatischer Pazifist, der mit Waffengewalt für Frieden sorgt

    David Dastmalchian als Polka-Dot Man, der die Punkte auf seinem Kostüm als Waffen einsetzt

    Daniela Melchior kann als Ratcatcher 2 allerlei Nagetiere kontrollieren

    Michael Rooker als ebenso genialer wie wohlhabender selbsternannter Verbrechensbekämpfer Savant

    Nathan Fillion als T.D.K.; was sich hinter diese Abkürzung verbirgt, ist noch nicht bekannt, ursprünglich wurde berichtet, dass er Arm-Fall-Off-Boy spielen soll, der seine Gegner mit seinen eigenen, abnehmbaren Gliedmaßen verdrischt.

    Peter Capaldi als Thinker, ein hochintelligentes Mastermind mit Eierkopf

    Sean Gunn als Weasel, eine tödliche Mischung aus Mensch und Marder

    Alle Beschreibungen beziehen sich auf die Gegenstücke der Figuren in den Comics, soweit bekannt. Einen ersten Eindruck vom Look der ganzen Rasselbande vermitteln die Poster zu „The Suicide Squad“, die ihr euch hier anschauen könnt.

    Außerdem erlaubt das Hinter-den-Kulissen-Video zu „Suicide Squad 2“ schon einen ersten Blick darauf, wie einige der Figuren dann im Film aussehen werden:

    Als Bösewichte fungieren wohl Joaquin Cosío als Mayor General Mateo Suarez und Juan Diego Botto als Presidente General Silvio Luna. Das ist zwar noch nicht bestätigt, allerdings passen die Namen zu den Gerüchten über zwei Diktatoren im mittelamerikanischen Land Panama.

    Aber das ist vermutlich noch nicht alles. Denn offenbar wartet als Endgegner für Harley Quinn und Co. ein bekannter und herrlich skurriler DC-Superschurke:

    "Suicide Squad 2": Ist das der Oberbösewicht für Harley Quinn & Co.?

    Einen zusätzlichen Eindruck von den Figuren liefert derweil auch noch ein Roll-Call-Video:

     

    „Suicide Squad“ läuft am am 11. Oktober 2020 um 20.15 Uhr auf ProSieben. „The Suicide Squad“ startet nach aktuellem Stand am 5. August 2021 in den deutschen Kinos.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top