Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "The Boys": So geht es in Staffel 3 weiter
    Von Julius Vietzen — 10.10.2020 um 13:45
    facebook Tweet

    Das Finale der zweiten Staffel „The Boys“ war ein ordentlicher Kracher mit zahlreichen überraschenden Wendungen. Showrunner Eric Kripke enthüllte nun, was der letzte große Twist bedeutet, und verriet, wie es in der dritten Staffel weitergeht.

    Amazon Prime Video / Manuel Fiestas

    Was für ein Finale von „The Boys“ Staffel 2: Stormfront (Aya Cash) wird von Homelanders Sohn Ryan (Cameron Crovetti) verstümmelt, weil er seine Mutter Becca (Shantel VanSanten) retten will, wobei er sie aber versehentlich tödlich verletzt.

    Als Homelander (Antony Starr) seine Geliebte rächen will, wird er von Queen Maeve (Dominique McElligott) an die Leine gelegt, denn sie droht, das Video zur veröffentlichen, das ihn in dem abstürzenden Flugzeug aus Staffel 1 zeigt.

    Und dann wird in den letzten Szenen der zweiten Staffel auch noch die Kongressabgeordnete Victoria Neuman (Claudia Doumit) als Supe enthüllt – und nicht als irgendeine, sondern als genau die mysteriöse Figur, die bereits in mehreren anderen Szenen die Köpfe von verschiedenen Menschen explodieren ließ. In diesem Fall ist es Alastair Adana (Goran Visnjic), der Anführer der Kirche des Kollektivs.

    Im Interview mit TVLine sprach „The Boys“-Showrunner Eric Kripke nun über diesen Mega-Twist – und darüber wie es in der bereits bestätigten dritten Staffel „The Boys“ weitergeht.

    So früh wurde der Twist bereits angedeutet

    Dabei gab Kripke zu, dass es tatsächlich keine direkten Anzeichen dafür gab, dass Neuman eine Supe ist. Aber er wies auch auf die erste Kopf-Explosions-Szene in der ersten Folge der zweiten Staffel hin, in der es Susan Rayner (Jennifer Esposito) erwischt – und nach der Frage „Frenchie, wen kennst du, der so was kann?“ zu Neuman geschnitten wird.

    Strenggenommen haben uns Kripke und Co. also wirklich schon ganz am Anfang verraten, wer hinter den explodierenden Köpfen steckt.

    So geht’s in Staffel 3 weiter

    In der dritten Staffel werde man dann genauer verraten, was Neumans Agenda sei, so Kripke weiter. Und auf die Frage, ob man sich wegen Hughie (Jack Campbell) sorgen machen sollte, der in der letzten Szene einen Job bei Newman haben will, antwortete er:

    „Ja, wir sollten uns große Sorgen um Hughie machen, der für sie arbeitet. Armer Hughie, er dachte wirklich, er würde mal auf eigenen Füßen stehen und Unabhängigkeit ausdrücken und Sachen richtig machen, doch er ist direkt in die Höhle des Löwen gelaufen, womit er in Staffel 3 auf jeden Fall umgehen muss.“

    Auch für Butcher (Karl Urban) wird die dritte Staffel nach dem Tod seiner geliebten Becca nicht gerade leicht werden: „Nun, da Becca tot ist, wird seine Menschlichkeit stark herausgefordert“, so Kripke. „Gibt er jetzt seinem Hass und seiner Wut nach? Oder behält er einen Teil seiner Seele? Das wird ein großer Teil davon, womit er in Staffel 3 kämpft. Und Spoileralarm: Das wird nicht besonders gut ausgehen...“

    Panagiotis Pantazidis
    Hier ist Homelander noch verhältnismäßig glücklich und gefasst, aber in Staffel 3 wird das anders aussehen...

    Und auch um Homelander steht es laut Kripke nicht allzu gut, das deutet schon die letzte Szene des The-Seven-Anführers an, in der er über den Dächern von New York masturbiert und dabei mantraartig wiederholt, dass er machen kann, was er will. Homelander hat nun alles verloren und steht offenbar kurz vor dem endgültigen Zusammenbruch:

    „Die Boys werden am Anfang von Staffel 3 eine gewisse Stabilität haben, sie sind eine wiedererkennbare Version der Boys aus den Comics“, so Kripke. „Sie arbeiten offiziell für die CIA, sie haben Geld zur Verfügung, sie haben Büros im Flatiron Building. […] Doch es ist nur eine Frage der Zeit, bevor Homeland endgültig zerbricht und bevor die Boys etwas Schlimmes über Neuman erfahren. Sie sind zufrieden, wenn Staffel 3 beginnt, doch das wird nicht lange halten...

    Interessanterweise verriet Kripke auch noch, dass Stormfront trotz des Verlustes ihrer Gliedmaßen nicht tot ist: „Das beste poetische Ende für diese Figur, die so sehr an eine Art reine Rasse glaubt, war, dass sie verstümmelt wird und damit womöglich noch Jahrhunderte lebt, was sich wie ein Schicksal anfühlt, das schlimmer als der Tod ist.“

    Wann kommt die 3. Staffel "The Boys"?

    Die erste Staffel erschien 2019 und die zweite Staffel 2020, doch das bedeutet wohl nicht automatisch, dass die dritte Staffel dann bereits 2021 erscheint. Wie Showrunner Eric Kripke gegenüber The Wrap bestätigte, sollen die Dreharbeiten zwar Anfang 2020 losgehen. Allerdings soll dann wie bei der zweiten Staffel sechs Monate gedreht werden – und anschließend folgt dann ja noch die Post-Produktion mit Schnitt, Effekten und dergleichen.

    Bei den ersten beiden Staffeln verging zwischen Ende der Dreharbeiten und Veröffentlichung auf Amazon Prime Video jeweils ein knappes Jahr. Wir würden daher tippen, dass die dritte Staffel „The Boys“ im Sommer 2022 auf Amazon Prime Video veröffentlicht wird.

    Mit dabei ist dann auch „Supernatural“-Star Jensen Ackles als Soldier Boy, über den Kripke nun gegenüber Variety verriet, dass er gewissermaßen „Homelander vor Homelander“ war. Eine heldenhafte Figur Ackles also offenbar nicht spielen...

    Neue Serien-Rolle für "Supernatural"-Star: Jensen Ackles in "The Boys" Staffel 3 dabei!

    Hinweis: Diese Nachricht wurde mit neuen Informationen zum Beginn der Dreharbeiten ergänzt.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top