Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Gleich 3 (!) neue Filme: So soll es nach "Transformers 5" mit dem Franchise weitergehen
    Von Julius Vietzen — 18.10.2020 um 14:00
    facebook Tweet

    Nachdem „Transformers 5: The Last Knight“ und „Bumblebee“ an den Kinokassen nicht vollends überzeugen konnten, wird das „Transformers“-Franchise neu ausgerichtet. In Planung sind „Bumblebee 2“, eine „Beast Wars“-Adaption und ein animiertes Prequel.

    Paramount Pictures

    Seit „Transformers“ von 2007 kam im Schnitt alle zwei Jahre ein neuer „Transformers“-Film in die Kinos, insgesamt waren es sechs Filme in zwölf Jahren. Doch seit „Bumblebee“ von 2018 gab es keine neuen Teil des Riesenroboter-Franchise mehr, was nicht (nur) an Corona liegt.

    Schuld an der unverhältnismäßig langen Pause ist vielmehr „Transformers 5: The Last Knight“, der bei einem Budget von mindestens 217 Millionen Dollar „nur“ 605 Millionen Dollar einspielte und damit zwar kein Flop war, aber eben auch wesentlich weniger erfolgreich als alle (!) vorherigen „Transformers“-Filme.

    Der etwas günstiger produzierte „Bumblebee“ kam zwar in den Kritiken wesentlich besser weg als die anderen Teile der Reihe, war aber mit 486 Millionen Dollar Einspiel bei 135 Millionen Dollar Budget auch kein großer Erfolg.

    Wie also soll es weitergehen mit dem „Transformers“-Franchise? Das haben sich die Verantwortlichen in den letzten zwei Jahren überlegt – es wurden drei Projekte bekannt.

    "Bumblebee 2"

    Am ältesten ist die Ankündigung zu „Bumblebee 2“ (der von „King Arthur: Legend Of The Sword“-Autor Joby Harold geschrieben wird), was angesichts des nicht gerade überragenden Einspielergebnisses des ersten Films vielleicht ein bisschen überraschend klingt.

    Aber in „Bumblebee 2“ – der nicht unbedingt eine direkte Fortsetzung, sondern vielmehr ein weiterer Film im „Bumblebee“-Universum werden soll – will man nun die Stärken des Films von Travis Knight (Herz, Seele und eine gewisse Bodenständigkeit) mit den Stärken der Michael-Bay-Filme (Action und Krawall) kombinieren.

    Allerdings war seit April 2019 nichts mehr über „Bumblebee 2“ zu hören. Es ist gut möglich, dass das Projekt still und heimlich eingestampft wurde.

    "Beast Wars"

    Außerdem wurde die Arbeit an einem weiteren „Transformers“-Film begonnen, der dann aber nicht „Transformers 6“ ist, also keine direkte Fortsetzung zu „Transformers 5“. Ohne zu viel zu verraten: Am Ende von „The Last Knight“ wird ja durchaus ein Sequel angeteasert.

    Doch der neue „Transformers“-Film soll stattdessen eine Adaption der 90er-Jahre-Animationsserie „Beast Wars“ sein, die von James Vanderbilt („Independence Day 2“, „Zodiac“) geschrieben wird. In der Serie verwandeln sich die Roboter nicht in Autos und Flugzeuge, sondern in tierähnliche Kreaturen.

    Einer dieser beiden Realfilme soll am 24. Juni 2022 in die US-Kinos kommen, zumindest nach bisherigem Plan.

    "Transformers"-Prequel

    Am weitesten vorangeschritten ist die Arbeit an einem animierten „Transformers“-Prequel von Regisseur Josh Cooley (Oscar für „Toy Story 4“). Grund dafür ist, dass sich während einer weltweiten Pandemie einfacher an einem Animationsfilm arbeiten lässt, als an einem Blockbuster mit großem Cast und großer Crew.

    Diese Vorgeschichte soll komplett auf Cybertron spielen, dem Heimatplaneten der guten Autobots und der bösen Decepticons und die Beziehung zwischen Autobot-Anführer Optimus Prime und Decepticon-Obermotz Megatron genauer beleuchten.

    Mehr über die verschiedenen Projekte erfahrt ihr in unserem Video:

     

    „Transformers: The Last Knight“ läuft am 18. Oktober 2020 um 20.15 Uhr auf ProSieben.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top