Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Besser streamen: Darum sind Streaming-Gadgets wie der Amazon Fire TV Stick eine sinnvolle Ergänzung zum Smart-TV
    Von Daniel Fabian — 23.10.2020 um 08:30
    facebook Tweet

    Moderne Fernseher verfügen längst auch über Smart-TV – und damit auch über die Apps großer Streaming-Portale. Was genau machen die Streaming-Sticks und -Boxen dann aber überhaupt? Wir klären auf.

    Amazon

    Wer sich in den vergangenen Jahren einen neuen Fernseher gekauft hat, der hat mit ziemlich großer Wahrscheinlichkeit auch Smart-TV. Beliebte Streaming-Portale wie Netflix und Amazon Prime Video sind also direkt auf dem Fernseher abrufbereit – das ist bequem und unkompliziert.

    Nichtsdestotrotz schwören immer mehr Menschen auf zusätzliche Geräte von Google, Amazon, Apple und Co. – aber was bringen die Streaming-Gadgets überhaupt?

    Großes Angebot, benutzerfreundliche Oberfläche

    Geräte wie der Amazon Fire TV Stick oder der Google Chromecast verkaufen sich wie warme Semmeln, da sie das Streaming-Erlebnis bereits für kleines Geld wesentlich vereinfachen.

    Stets auf dem aktuellsten Stand, hat man darüber Zugriff auf tausende Apps. Neben gängigen Streaming-Plattformen wie Netflix, Amazon Prime Video oder Disney+ sowie YouTube stehen auch zahlreiche Mediatheken von TV-Sendern zur Verfügung. Sport-Fans können ihre Live-Übertragungen ebenfalls bequem auf verschiedenen Apps (z.B. DAZN) abrufen.

    ›› Google Chromecast bei MediaMarkt* (ab 35,77 Euro)

    Nach dem Prime Day – jetzt kontert Mediamarkt: Riesige Rabatt-Aktion mit 4K-Fernsehern, Streaming-Sticks & mehr

    Google
    Der neue Google Chromecast – jetzt auch mit Fernbedienung

    Dafür müsst ihr nicht lästig zwischen den einzelnen Apps hin und her springen – was abhängig von TV-Modell und Software auch mal länger dauern kann –, sondern bekommt eine benutzerfreundliche Oberfläche, auf der ihr alles direkt griffbereit habt, was ihr so braucht.

    Außerdem kommt es immer häufiger vor, dass Hersteller die Unterstützung bestimmter Apps älterer Smart-TV-Generationen irgendwann einfach einstellen – und ihr beispielsweise Netflix plötzlich nicht mehr auf eurem Fernseher nutzen könnt. Wenn ihr euer Abo aber auch weiterhin nutzen und Filme sowie Serien nicht bloß auf dem Laptop, sondern auch direkt auf dem TV gucken wollt, ist ein Streaming-Stick oder eine Streaming-Box die ideale Lösung.

    Beste Qualität, viele Extras

    Die Geräte können meist mittels Fernbedienung oder via Smartphone gesteuert werden, verfügen immer häufiger aber auch über Sprachsteuerung – für eine besonders mühelose und bequeme Suche.

    Viele der Gadgets wie der Amazon Fire TV Stick 4K sind mittlerweile auch schon für Streaming-Inhalte in gestochen scharfem 4K sowie in DolbyVision, HDR und HDR10+ optimiert.

    ›› Fire TV Stick bei Amazon* (ab 29,23 Euro)

    Wer keine Abstriche machen will, bekommt neben diversen Sticks mit Streaming-Boxen wie dem Fire TV Cube ein Rundum-sorglos-Paket. Für das perfekte Streaming-Erlebnis muss man zwar etwas tiefer in die Tasche greifen, dafür bekommt man aber auch ein besonders leistungsstarkes Gerät für flüssiges Streaming in bester Qualität. Mit an Bord: Mikrofon und Lautsprecher inklusive Alexa. Damit könnt ihr also beispielsweise Wetter und Verkehrslage abrufen oder eure (Smart-Home-kompatiblen) Lampen steuern. 

    Selbst Zugang zu exklusiven Spielen, die sich mit einem separaten Gamepad steuern lassen, sind möglich – etwa bei Apple TV.

    ›› Fire TV Cube bei MediaMarkt(100,83 Euro)

    ›› Apple TV bei MediaMarkt* (ab 133,58 Euro)

    Amazon
    Fernbedienung, Alexa & mehr: Der Fire TV Cube kommt im Komplettpaket

    *Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top