Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    "Blade" trifft "Extraction": Das ist der neue Netflix-Film der "John Wick"-Macher
    Von Björn Becher — 23.10.2020 um 17:45
    facebook Tweet

    Action-Hardcore-Fans haben vielleicht schon mal den Namen J.J. Perry gehört. Der Stunt-Experte inszeniert für Netflix und „John Wick“-Macher Chad Stahelski nun den Vampir-Actioner „Day Shift“ – mit Jamie Foxx als Vorort-Blade...

    Netflix / Warner

    Mit „Extraction“ bekam der langjährige Stuntman und Action-Choreograf Sam Hargrave, unterstützt von den „Avengers: Endgame“-Machern Joe und Anthony Russo, die Chance, selbst einen Film zu inszenieren – mit riesigem Erfolg. Die intensive Action-Sause mit Chris Hemsworth gilt als weltweit meistgeschauter Netflix-Start überhaupt.

    Den offensichtlich vorhandenen Hunger des eigenen Publikums auf solche harten Actionfilme von im Stunt-Bereich besonders kompetenten Personen will Netflix weiter befriedigen – nicht nur mit „Extraction 2“, sondern wohl auch mit „Day Shift“. Denn das Modell dahinter klingt nicht unähnlich: Mit J.J. Perry bekommt ein Stunt-Experte die Chance aufs Regie-Debüt – unterstützt wird er von einem etablierten Duo.

    J.J. Perry: Mentor des "Extraction"-Machers

    Martial-Arts-Kämpfer J.J. Perry ist seit Mitte der Neunziger in Hollywood tätig, als er für „Mortal Kombat“ das Stunt-Double für die Figur Johnny Cage war. Er arbeitete über die Jahre an Filmen wie „Iron Man“, „Avatar“ oder „Django Unchained“ mit – und rückte wie so viele Leute dabei in der Branche auf: Statt nur Stunts auszuführen, war er immer mehr dafür zuständig, diese und die Kampfszenen zu entwickeln – zum Beispiel bei „Warrior“, „Haywire“, „Gemini Man“ oder den jüngsten Teilen der „Fast & Furious“-Reihe.

    In der Branche ist er hoch angesehen, auch weil er selbst viele Talente förderte – zum Beispiel „Extraction“-Regisseur Sam Hargrave, der viele seiner ersten Jobs in Hollywood J.J. Perry zu verdanken hat, der ihn immer wieder in seine Crew holte. Er bezeichnete den Kollegen daher auch schon als Mentor.

    Perry arbeitete unter anderem auch an den ersten beiden „John Wick“-Filmen von Regisseur Chad Stahelski mit. Der wird ihm nun bei seinem Debüt unter die Arme greifen und ihn als Produzent unterstützen. Zudem ist mit „John Wick 3 & 4“-Autor Shay Hatten auch noch ein dritter Macher der gefeierten Action-Reihe an Bord. Er wird für Perry das bereits vorhandene Drehbuch auf Vordermann bringen und ihm bestimmt noch ein paar schöne Actionszenen reinschreiben.

    Für "Blade"-Fans? Das ist "Day Shift"

    Im Mittelpunkt dieses Drehbuchs steht ein nach außen ganz gewöhnlicher, hart arbeitender Vater, der alles für seine acht Jahre alte Tochter tut. Doch sein Job als Poolreiniger ist nur Fassade, denn in Wirklichkeit verdient er sein Geld damit, Vampire zu jagen und zu töten.

    Jamie Foxx spielt diesen Vampir-Jäger – und all jene Leserinnen und Leser, die vor einigen Jahren bei der großen Kampagne dabei waren, dass Foxx der neue Blade werden soll, bekommen ihn nun immerhin als Bad-Ass-Vampirjäger auf den Spuren der Comic-Figur.

    Wann „Day Shift“ auf Netflix erscheinen soll, ist noch nicht bekannt. Aber wir werden mit Spannung verfolgen, wie sich J.J. Perry bei seinem Debüt schlägt und ob er wirklich Action wie in „Extraction“ mit cooler Vampir-Jagd wie in „Blade“ kombinieren kann.

    Trailer zu "Chick Fight": Malin Akerman vs. Bella Thorne im Fight Club

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top