Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neue Horrorfilme zu Halloween bei Amazon Prime Video – mit einem der gruseligsten Filme aller Zeiten
    Von Tobias Mayer — 30.10.2020 um 09:55
    facebook Tweet

    Pünktlich zu Halloween können sich Prime-Kunden mit einem der verstörendsten Horror-Filme überhaupt gruseln: dem Found-Footage-Klassiker „Blair Witch Project“. Außerdem neu im Programm: „The Boy 1+2“.

    Arthaus Filmverleih

    Ende der Neunziger kam mit „Blair Witch Project“ ein Horrorfilm in die Kinos, dessen Aufnahmen manche für echt hielten – in einer cleveren Werbekampagne im noch jungen Internet wurde der Eindruck erweckt, die Wackelkamera-Aufnahmen von den drei Studenten im Wald gehörten zu einem geplanten Dokumentarfilm, der nicht vollendet werden konnte, da die jungen Leute einer Hexe zum Opfer fielen (das Trio wurde von den damals völlig unbekannten Heather Donahue, Joshua Leonard und Michael C. Williams gespielt).

    ›› kostenloses 30-Tage-Probeabo bei Amazon Prime*

    Horror-Meilenstein "Blair Witch Project"

    Jüngeren Leser*innen mag es schwerfallen, das nachzuvollziehen, aber das heute fest etablierte Found-Footage-Genre wurde mit „Blair Witch Project“ überhaupt erst groß. Der super-günstig produzierte Film wurde ein Horror-Meilenstein – und er ist wirklich verstörend, ob echt oder nicht, wenn man sich auf ihn einlässt. Nach und nach verlieren die jungen Menschen im Wald sowohl Orientierung als auch Nerven. Merkwürdige Zeichen tauchen auf, bis jedes Laubrascheln zur Bedrohung wird.

    Das Gruselige an „Blair Witch Project“: Man ist sicher, dass da zwischen den Bäumen das absolute Böse darauf wartet, zuzuschlagen, und jeden Moment könnte es soweit sein.

    ›› "Blair Witch Project" bei Amazon Prime Video*

    "The Boy 1+2"

    Keine Genre-Klassiker, aber dennoch einigermaßen empfehlenswert sind die „The Boy“-Horrorfilme, die 2016 und 2020 im Kino liefen und nun ebenfalls bei Amazon Prime Video sind.

    ›› "The Boy" bei Amazon Prime*

    ›› "Brahms: The Boy 2" bei Amazon Prime*

    Die „Boy“-Filme spielen in alten Häusern auf dem schönen britischen Land und drehen sich um die lebensgroße Porzellanpuppe Brahms. Wie immer im Horror-Genre gilt auch hier: Puppen ist nicht zu trauen!

    In „The Boy“ nimmt die Amerikanerin Greta (Lauren Cohan aus „The Walking Dead“) einen Job als Kindermädchen bei einem vermögenden, älteren Paar in einem abgelegenen englischen Dorf an. Wobei sie nicht auf ein echtes Kind aufpassen soll, sondern auf die Puppe Brahms.

    In der Fortsetzung „Brahms: The Boy II“ ziehen Liza (Katie Holmes) und Sean (Owain Yeoman) mit ihrem Sohn aufs englische Land in die hübsche Heelshire Mansion. Die glückliche Kleinfamilie ahnt nicht, welcher Schrecken sich hier ereignete – bis der Sohn eine merkwürdige Porzellanpuppe findet ...

     

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top