Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Deutscher Trailer zum Horrorfilm "Black Water: Abyss": Wie "47 Meters Down 2", aber mit Krokodilen statt Haien!
    Von Christoph Petersen — 30.10.2020 um 15:00
    facebook Tweet

    In der Fortsetzung zum Indie-Horror-Hit „Black Water“ bekommt es eine Gruppe von Höhlenforschern mit extrem hungrigen Krokodilen zu tun. Bei FILMSTARTS gibt es den deutschen Trailer zu „Black Water: Abyss“ exklusiv zuerst:

    Wie die Indie-Hits „Open Water“ oder „47 Meters Down“ ist auch „Black Water“ aus dem Jahr 2007 ein sehr minimalistischer und gerade deshalb so ungemein wirkungsvoller Tier-Horrorfilm – zumal die Geschichte einer jungen Frau, die sich in den Sumpfgebieten Nordaustraliens vor einem angriffslustigen Salzwasserkrokodil auf einen aus dem Wasser ragenden Baum rettet, auf einer wahren Begebenheit beruht...

    Die Fortsetzung „Black Water: Abyss“ wandelt mit seinem Höhlen-Setting nun auf einem ganz ähnlichen Pfad wie das Horror-Sequel „47 Meters Down: Uncaged“, das den Kampf gegen die Haie ebenfalls in ein Unterwassergewölbe verlegt hat. Überraschend ist die Ähnlichkeit übrigens nicht: „Black Water: Abyss“ und „47 Meters Down: Uncaged“ stammen von denselben Produzenten.

    » "Black Water: Abyss" bei Amazon*

    Darum geht's in "Black Water: Abyss"

    Statt einer gibt es diesmal gleich vier Hauptfiguren, die sich in Nordaustralien mit fresslustigen Krokodilen anlegen: Das Ehepaar Eric (Luke Mitchell, „Blindspot“) und Jennifer (Jessica McNamee, mit Hai-Erfahrung aus „Meg“) will dort gemeinsam mit den Freunden Yolanda (Amali Golden, „Love And Monsters“) und Viktor (Benjamin Hoetjes) ein bisher unerforschtes Höhlensystem erkunden. Aber dann nähert sich ein tropischer Sturm, weshalb sich die Abenteurer in die Höhle hinab flüchten, um sich vor dem Orkan in Sicherheit zu bringen. Aber da haben sie sich ganz gewaltig verrechnet:

    Nicht nur läuft die Höhle langsam mit Wasser zu, weshalb ein Entkommen unmöglich ist und die Luft nach und nach knapp wird. Der Sturm hat obendrein auch ein Rudel gefräßiger Krokodile mitgebracht, die in dem unterirdischen Höhlensystem nun Jagd auf das Pausensnack-Quartett machen. Für die vier Freunde beginnt ein brutaler Kampf ums nackte Überleben – und dann tauchen auch noch lang gehütete Geheimnisse wieder auf, die die ohnehin vertrackte Situation sogar noch weiter verkomplizieren...

    „Black Water: Abyss“, für den erneut der Originalregisseur Andrew Traucki („The Reef“) hinter der Kamera stand, erscheint am 11. Dezember 2020 auf DVD und Blu-ray.

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top