Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Sean Connery ist tot: Der Ur-James-Bond wurde 90 Jahre alt
    Von Björn Becher — 31.10.2020 um 13:49
    facebook Tweet

    Filmlegende Sean Connery ist im Alter von 90 Jahren gestorben, wie die britische BBC unter Bezugnahme auf die Familie des schottischen Superstars berichtet. Unsterblich wurde Connery als James Bond und in zahlreichen weiteren Filmrollen.

    MGM

    Der am 25. August 1930 im schottischen Edinburgh geborene Sean Connery war unter anderem Soldat, Milchmann, Bademeister und Bodybuilder, bevor er Anfang der 1950er durch Zufall zur Schauspielerei kam. Bei einem seiner Gelegenheitsjobs half er bei einem Theater hinter den Kulissen aus, was sein Interesse an der Bühne weckte. Doch die ersten Engagements dort und dann auch vor der Kamera waren sehr klein und reichten kaum zum Leben.

    Nach und nach wurden die Rollen zwar größer und es kam genug Geld in die Kasse, doch der Durchbruch kam erst, als er zu James Bond wurde. Connery macht den berühmten Agenten mit der Lizenz zum Töten im Kino unsterblich. Fünf Mal spielte er ihn von 1962 bis 1967, dann zwei weitere Male 1971 und 1983.

    Mehr als 007: Kinostar mit verschiedensten Rollen

    Die Prominenz verhalf ihn zu anderen Rollen wie in Alfred Hitchcocks „Marnie“ und Sidney Lumets Antikriegsfilm „Ein Haufen toller Hunde“: Connery war nun ein Filmstar, der schnell das Kino prägen sollte – und zahlreiche unterschiedlichste Filme bereicherte, dabei bewies, dass er mal als 007 kann:

    „Zardoz, „Der Mann, der König sein wollte“, „Robin und Marian“, „Die Brücke von Arnheim“, „Outland“, Highlander“, „Der Name der Rose“, „Die Unbestechlichen“ und „Indiana Jones und der letzte Kreuzzug“ sind nur einige Titel allein aus den 70er und 80er Jahren. Für Brian De Palmas „Die Unbestechlichen“ gewann er auch seinen einzigen Oscar.

    Karriereende 2004 - mit einem Flop

    Auch in den 90ern feierte Connery noch Erfolge in Filmen wie „Jagd auf Roter Oktober“, „The Rock“ und „Verlockende Falle“, für den er seine persönliche Rekordgage von 20 Millionen Dollar kassierte, bevor er sich langsam rar machte.

    2004 war dann zum allerletzten Mal in einem Film zu sehen. Berühmt ist die angebliche Geschichte darum. Nachdem Connery Rollen als Morpheus in „Matrix“ und Gandalf in „Der Herr der Ringe“ abgelehnt haben soll, weil er die Skripte nicht verstand, dann aber sehen musste, wie andere Darsteller für diese Parts gefeiert wurden, schwor er sich sofort anzunehmen, wenn so ein Fall noch einmal eintreten sollte: Die wirre „Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“ wurde dann aber zum Mega-Flop.

    Sean Connery, der am 25. August 2020 90 Jahre alt geworden ist, ist laut der BBC in der Nacht vom gestrigen Freitag auf den heutigen Samstag, 31. Oktober 2020, in seinem Schlaf auf den Bahamas verstorben. Der Schauspieler soll schon länger schwer krank gewesen sein.

    facebook Tweet
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top