Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neu auf Netflix: Serien-Nachschub für alle Fans von "To All The Boys I've Loved Before" und Co.
    Von Annemarie Havran — 10.11.2020 um 17:35
    facebook Tweet

    Die Buch-Adaption „Dash und Lily” hat ein bisschen was von „To All The Boys I've Loved Before“ – nur, das hier Gefühle per Notizbuch und nicht per Brief kommuniziert werden. Und weihnachtlich wird es in der romantischen Netflix-Serie auch noch!

    Alison Cohen Rosa/Netflix

    Wenn ihr auf Teenager-Romanzen im Stile von „To All The Boys I've Loved Before“,„Tage wie diese”, “Nur die halbe Geschichte“, „Noch nie in meinem Leben“ und „Love, Simon“ steht, dann gibt es jetzt Serien-Nachschub zum Streamen für euch:

    Auf Netflix startet heute (10. November 2020) die Serie „Dash & Lily“ basierend auf der gleichnamigen Buchreihe von Rachel Cohn.

    ›› Die "Dash & Lily"-Bücher bei Amazon*

    Darum geht’s in "Dash & Lily"

    Weihnachten rückt näher: Die optimistische Lily (Midori Francis) deponiert ein Notizbuch mit ihren Gedanken und Gefühlen in einer Buchhandlung, in der Hoffnung, dass es einem tollen Typ in die Hände fällt. Als der zynische Dash (Austin Abrams) das Buch findet, hinterlässt er eine Notiz für Lily – und die ist davon gar nicht begeistert, denn Dash scheint Weihnachten nicht zu mögen!

    Über das schriftliche Geplänkel, ob den Weihnachten nun toll ist oder nicht, kommen die beiden sich näher und vertrauen sich immer mehr Privates an – allerdings immer nur per Notizbuch. Irgendwann beginnen sie, sich gegenseitig kleine Aufgaben zu stellen und zeigen sich ihre Lieblingsorte in New York. Aber werden sie sich jemals trauen, sich auch persönlich zu treffen?

    Nick Jonas als Produzent dabei

    „Dash und Lily“ klingt nach der vorsichtigen Annäherung zweier junger Seelen, die auch über ihre Unterschiede hinweg zueinander finden – und all das vor der Kulisse des weihnachtlichen New York, das es 2020 so wohl nicht geben wird. Aber immerhin kann man mit dieser Serie davon träumen…

    Übrigens: Co-produziert wurde die Netflix-Serie nicht nur von „Stranger Things“-Macher Shawn Levy, sondern auch von Jonas-Brothers-Mitglied Nick Jonas. Für viele dürfte es also eine der eher seltenen Serien sein, bei der man mal nicht nur für die Darsteller*innen, sondern auch für den Produzenten schwärmt. Zu sehen ist Jonas in der Serie allerdings nicht, obwohl er ja in letzter Zeit neben seiner Musik- auch eine Schauspieler-Karriere anstrebt. Im Kino konnte man ihn 2019 u.a. in „Jumanji 2“ und „Midway - Für die Freiheit“ sehen.

    Und hier ist der deutsche Trailer zu „Dash und Lily“:

     

    Auf "Holidate" folgt "Alles Gute kommt von oben": Trailer zur nächsten Weihnachts-Rom-Com von Netflix

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top