Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Mel Gibson bestätigt Arbeit an "Lethal Weapon 5" – und Comeback des 90-jährigen (!) Regisseurs
    Von Markus Trutt — 17.11.2020 um 09:25
    facebook Tweet

    Noch sind die Informationen zu „Lethal Weapon 5“ nach wie vor rar gesät. Dass die Arbeit an der späten Fortsetzung der Kult-Action-Reihe nun aber tatsächlich Fahrt aufnimmt, bestätigte jetzt auch Hauptdarsteller Mel Gibson.

    Warner Bros.

    Lethal Weapon 4“ liegt inzwischen 22 Jahre zurück. Und obwohl es danach immer wieder Pläne für eine weitere Fortsetzung der Action-Reihe gab, ist daraus letztlich nie etwas geworden (stattdessen gab es von 2016 bis 2019 einen Serien-Reboot mit anderen Darstellern). Doch womöglich beflügelt durch den Erfolg des „Bad Boys“-Revivals „Bad Boys For Life“ ist ein neuer Anlauf mit der Original-Besetzung nun konkreter denn je.

    » "Lethal Weapon 1-4" bei Amazon*

    Nachdem Produzent Dan Lin bereits im Januar 2020 „Lethal Weapon 5“ als großen Abschluss der Reihe (mehr oder weniger) ankündigte und Hauptdarsteller Danny Glover einige Monate später erklärte, dass er schon eine vielversprechende Drehbuchfassung gelesen hätte, meldet sich nun auch Glovers Co-Star Mel Gibson zu Wort:

    Gibson bestätigte in der US-TV-Show „Good Morning America“ nun nochmal eindeutig, dass sich ein fünfter „Lethal Weapon“-Teil endlich in Arbeit befindet. Und damit nicht genug: Richard Donner höchstpersönlich, der alle vier vorherigen Filme inszenierte, werkle laut Gibson aktuell an dem Projekt – und das obwohl er mittlerweile 90 Jahre alt ist und seit dem Bruce-Willis-Thriller „16 Blocks“ aus dem Jahr 2006 keinen Film mehr gedreht hat. Schon Lin stellte ein Comeback des Regie-Veterans in Aussicht.

    Buddy-Action mit aktuellem Bezug

    Details zum Inhalt von „Lethal Weapon 5“ blieb uns allerdings auch Mel Gibson schuldig. Danny Glover deutete zuvor jedoch bereits an, dass die Rückkehr der Kult-Cops Martin Riggs (Gibson) und Roger Murtaugh (Glover) aktuelle Geschehnisse gerade im Hinblick auf Polizeigewalt berücksichtigen wird. Es komme darauf an, den Film politisch, wirtschaftlich und vor allem in Bezug auf von der Polizei unterdrückte Gesellschaftsgruppen, gängige Polizeistandards und die Macht der Polizei im Allgemeinen den heutigen Rahmenbedingungen anzupassen.

    Action-Kult ohne Polizeigewalt? So soll sich "Lethal Weapon 5" vom Rest der Reihe abheben

    Was das genau für die Handlung des Films bedeutet und ob Riggs und Murtaugh auch bei ihrem fünften Leinwandauftritt trotzdem wieder ordentlich austeilen werden oder aber – ihrem Alter entsprechend – etwas milder geworden sind, bleibt abzuwarten. Schließlich waren sie ja eigentlich schon im Reihen-Auftakt von 1987 „zu alt für diesen Scheiß“ – auch wenn der 74-jährige Glover und der 64-jährige Gibson (sowie der 90-jährige Donner) sicher nochmal alles daran setzen werden, uns jetzt das Gegenteil zu beweisen.

    Wann „Lethal Weapon 5“ letztlich erscheinen wird, ist noch unklar. Wenn es aber mit den aktuellen Vorbereitungen gut vorangeht, halten wir eine Veröffentlichung 2022 für wahrscheinlich.

    Mel Gibson stürzt sich hingegen (voraussichtlich) noch in diesem Jahr erneut ins Action-Getümmel – als etwas anderer Weihnachtsmann in der sehenswerten Thriller-Groteske „Fatman“, deren Kinostart aktuell für den 10. Dezember geplant ist.

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top