Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    13 Minuten Weinen bei Netflix: Dieses berührende Highlight sollte niemand verpassen
    Von Julius Vietzen — 29.11.2020 um 13:00
    facebook Tweet

    Neben Weihnachtsfilmen, beliebten Serien und einigen Dauerbrennern ist aktuell auch ein unscheinbarer Kurzfilm unter den 10 beliebtesten Netflix-Titeln: „If Anything Happens I Love You“ ist ein kleines Meisterwerk und völlig zu Recht in der Top 10.

    Netflix

    +++ Meinung +++

    Nach drei Minuten sind mir bei „If Anything Happens I Love You“ das erste Mal die Tränen gekommen.

    Es ist eine eigentlich gar nicht mal so besondere Szene: Die namenlose Frau in dem animierten Kurzfilm von Michael Govier und Will McCormack findet in der Waschmaschine ein blaues T-Shirt, das offensichtlich einem Kind gehört.

    Mit seinen leuchtenden Farben sticht das T-Shirt aus dem ansonsten größtenteils in Schwarz-Weiß gehaltenen Film heraus – und wer wie ich die Inhaltsangabe bei Netflix gelesen hat, weiß natürlich sofort, was Sache ist: Das Kind der Frau und ihres ebenfalls namenlosen Mannes ist tot.

    Die ganze erschütternde Geschichte wird jedoch erst im Anschluss in einem assoziativen Bilderreigen enthüllt – Achtung, es folgen SPOILER!

    Der Aufdruck auf dem T-Shirt führt uns in die Erinnerung an einen gemeinsamen Familienausflug, bei dem die Tochter der beiden noch am Leben war. Von dort geht es weiter zu einem Fußballspiel, einem Kindergeburtstag und schließlich zu einem (dem ersten?) Schultag, bei dem das Mädchen zu Tode kommt.

    "If Anything Happens I Love You": Die Magie des Kinos in 13 Minuten

    Bis auf Letzteres sind das allesamt ganz alltägliche Momente aus dem Leben eines zehnjährigen Mädchens, aber in den Händen von Govier und McCormack entfalten sie dennoch die ganze Magie des Kinos.

    Am ehesten hat mich „If Anything Happens I Love You“ an den brillanten Prolog von Pixars „Oben“ erinnert, in dem ebenfalls komplett ohne Dialoge das ganze Leben der Hauptfigur Carl erzählt wird – vom optimistischen, abenteuerlustigen jungen Mann zum grantigen Rentner, der den Tod all seiner Träume und den seiner Frau verschmerzen musste.

    » "Oben" bei Disney+

    Was Govier und McCormack hier leisten, ist ebenfalls ganz große Kunst: In nur 13 Minuten, komplett ohne Dialoge, in ruhigen, handgezeichneten und minimalistisch animierten Bildern erzählen die Regisseure ein komplettes, wenn auch tragisch kurzes Leben und vermitteln das furchtbare Leid von Vater und Mutter, die durch die Trauer noch weiter auseinandergerissen zu werden drohen.

    Netflix
    Minimalistischer Stil, maximale Wirkung: "If Anything Happens I Love You"

    Dadurch entwickelt „If Anything Happens I Love You“ trotz der kurzen Laufzeit eine unglaubliche Wucht und hat mich mit jeder neuen Szene ein weiteres Mal erwischt – egal, ob die Schatten von Vater und Mutter nun in schönen Erinnerungen schwelgen oder ihre Tochter vergeblich davon abzuhalten versuchen, die Schule zu betreten, in welcher der Tod auf sie wartet.

    Die T-Shirt-Szene war auf jeden Fall nicht das letzte Mal, das mir die Tränen gekommen sind. „If Anything Happens I Love You“ ist ein ebenso brillantes wie berührendes kleines Juwel. Wer kein Problem damit hat, sich vor dem Fernseher mal wieder so richtig auszuweinen, sollte unbedingt einen Blick riskieren.

    „If Anything Happens I Love You“ kann seit dem 20. November 2020 bei Netflix gestreamt werden.

    Webedia GmbH

    *Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr FILMSTARTS. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top