Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Erster Trailer zum neuen Film der "Avengers 4"-Regisseure: "Cherry" mit "Spider-Man" Tom Holland
    Von Annemarie Havran — 09.01.2021 um 13:30
    facebook Tweet

    Ihre Namen stehen für große Marvel-Blockbuster, ihr neuester Film schlägt allerdings in eine andere Kerbe. Seht hier den ersten Teaser-Trailer zu „Cherry“ von den „Avengers: Endgame“- Machern Joe und Anthony Russo und mit MCU-Star Tom Holland.

    Die Brüder Anthony und Joe Russo inszenierten in den vergangenen Jahren einen MCU-Blockbuster nach dem anderen: Den Anfang machte „The Return of the First Avenger“ (2014), es folgten das nächste Captain-America-Abenteuer „The First Avenger: Civil War“ (2016) und dann das große „Avengers“-Doppel „Avengers 3: Infinity War“ (2018) und „Avengers 4: Endgame“ (2019).

    Und jetzt? Jetzt haben sie einfach mal was ganz anderes gemacht – und mit „Cherry“ ein Thriller-Drama für Apple TV+ inszeniert, das auch in die Kinos kommen und sogar bei der Oscars 2021 ins Rennen gehen soll.

    Auch wenn es keine Comic-Adaption ist, haben sich Joe und Anthony Russo aber immerhin einen ihrer MCU-Stars vor die Kamera geholt: „Spider Man“-Darsteller Tom Holland.

    Darum geht’s in "Cherry"

    Holland spielt in „Cherry“ den jungen Militärsanitäter Nico Walker, der im Krieg Grauenvolles erlebt. Nach seiner Heimkehr leidet er unter einer Posttraumatischen Belastungsstörung und greift bald zu Drogen, um seine Gefühle und Gedanken zu betäuben. Immer weiter schlittert Walker in den Drogensumpf, bis er schließlich damit beginnt, Banken zu überfallen, um sich das Geld für seinen Stoff zu besorgen.

    „Cherry“ basiert auf der wahren Geschichte von Nico Walker, die er in einem halbbiographischen Roman festgehalten hat.

    ›› das Buch "Cherry" bei Amazon*

    In ausgewählten US-Kinos wird „Cherry“ ab dem 26. Februar 2021 zu sehen sein, auf Apple TV+ startet er dann am 12. März 2021.

    Panne bei der Oscar-Kampagne

    Zu Weihnachten 2020 sorgte „Cherry“ übrigens für amüsante Verwirrung im Netz, als im Rahmen der Oscar-Kampagne ein Poster veröffentlicht wurde, auf dem der Titel des Films absolut unleserlich war – und Internet-Nutzer daraufhin hämisch rätselten, ob er nun „Cherk“, „Cherkk“ oder „Cher Herk“ heiße. Oder vielleicht sei es ja sogar ein „Cher“-Biopic?

    Die Verwirrung wurde schnell aufgeklärt – es handelte sich um einen Fehler des Magazins Variety, bei dem die Anzeige erschienen war. Variety entschuldigte sich und korrigierte das Missgeschick, und Joe Russo und Anthony Russo nahmen es im Humor. Die ganze Story samt witziger Tweets zu dem Fauxpas findet ihr hier:

    Darum macht sich das Internet gerade über den neuen Film der "Avengers 4"-Regisseure lustig

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top