Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Schlechte Nachrichten für "Arrow"-Fans: Nachfolgeserie wird eingestampft
    Von Markus Trutt — 11.01.2021 um 19:30
    facebook Tweet

    Mit „Green Arrow And The Canaries“ sollte der DC-Hit „Arrow“ nach seinem Ende ein weiteres Spin-off bekommen, das besonders eng mit der Hauptserie verknüpft gewesen wäre. Nun aber wurde dem Projekt noch vor seinem richtigen Beginn der Stecker gezogen

    The CW

    Anfang 2020 ist die DC-Serie „Arrow“ nach acht Staffeln zu Ende gegangen. Auch wenn der Trennungsschmerz bei den Fans natürlich groß war, konnten sie sich zumindest damit etwas trösten, dass das von „Arrow“ einst initiierte Arrowverse dank der vielen anderen miteinander verknüpften DC-Serien noch weiter fortbestehen würde.

    Am spannendsten dürfte für viele „Arrow“-Liebhaber*innen dabei aber die Aussicht auf eine neue Arrowverse-Serie gewesen sein, die die Hauptserie nach ihrem Finale so direkt fortsetzen sollte wie wohl keine andere des Comic-Universums. Doch damit hat es sich jetzt leider erledigt:

    Wie US-Branchenblätter übereinstimmend berichten, wurde das geplante „Arrow“-Spin-off „Green Arrow And The Canaries“ vom US-Sender The CW nun abgesagt.

    "Green Arrow And The Canaries"-Aus zeichnete sich schon ab

    In „Green Arrow And The Canaries“ sollte Oliver Queens Tochter Mia (Katherine McNamara) im Jahr 2040 als Nachfolgerin ihres Vaters zusammen mit Laurel Lance (Katie Cassidy) und Dinah Drake (Juliana Harkavy) für Recht und Ordnung auf den Straßen von Star City sorgen.

    Colin Bentley / The CW
    Sollten eigentlich in Oliver Queens Fußstapfen treten: Juliana Harkavy, Katherine McNamara und Katie Cassidy als Green Arrow und die Canaries (v.l.n.r.)

    Die Serie wurde dabei in der gleichnamigen vorletzten „Arrow“-Folge bereits vorbereitet, die als sogenannter Backdoor-Pilot fungieren sollte. Dabei handelt es sich um eine Episode einer Serie, in der neue Figuren und Handlungsstränge eingeführt werden und die als Auftakt eines Serienablegers dienen kann. Im Fall von „Green Arrow And The Canaries“ kommt es nun allerdings nicht dazu.

    Das deutete sich schon vorher an, da eine Serienbestellung trotz der Ausstrahlung des Backdoor-Piloten im Januar 2020 noch immer auf sich warten ließ. Nun ist das Schicksal der Serie endgültig besiegelt. Arrowverse-Produzent Marc Guggenheim stellte jedoch schon vorher in Aussicht, dass die offenen Fragen aus der Einführungsfolge trotzdem noch in Comic-Form aufgelöst werden könnten.

    So geht es mit dem Arrowverse weiter

    Trotz des Scheiterns von „Green Arrow And The Canaries“ ist das Arrowverse aber noch lange nicht an seinem Ende angekommen, auch wenn mit der vierten Staffel von „Black Lightning“ und der sechsten Staffel von „Supergirl“ demnächst zwei weitere Serien des Universums zu ihrem Abschluss kommen.

    Derweil geht es aber mit den Urgesteinen „The Flash“ und „Legends Of Tomorrow“ sowie mit „Batwoman“ noch ein Weilchen weiter, während „Black Lightning“ nach dem Finale mit „Painkiller“ ein Spin-off und die ebenfalls lose mit dem Arrowverse verknüpfte Serie „Stargirl“ demnächst eine zweite Staffel bekommt. Außerdem wurde jüngst die Entwicklung einer „Wonder Girl“-Serie angekündigt.

    Mit „Superman & Lois“ steht zudem eine weitere mit Spannung erwartete Arrowverse-Serie bereits in den Startlöchern:

     

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top