Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Neues Bild zu "Avatar 2": So paradiesisch lebt es sich an Pandoras Meeren
    Von Markus Trutt — 15.01.2021 um 10:00
    facebook Tweet

    Um die Wartezeit auf die „Avatar“-Fortsetzungen zu überbrücken, versorgen uns Regisseur James Cameron und Produzent Jon Landau regelmäßig mit Eindrücken von der Produktion. Ein neues Bild sorgt nun für ordentlich Urlaubsfeeling.

    20th Century Studios

    Seit Jahren werkelt Regielegende James Cameron nun schon an den vier (!) Fortsetzungen zu seinem Sci-Fi-Mega-Hit „Avatar“ von 2009. Bis wir das erste Resultat in „Avatar 2“ endlich zu sehen bekommen, dauert es allerdings noch immer fast zwei Jahre (vorausgesetzt, der Film wird nicht ein weiteres Mal verschoben).

    Um Fans in der Zwischenzeit bei der Stange zu halten, liefern Cameron und Produzent Jon Landau seit einiger Zeit immer wieder verschiedenste Eindrücke von der Mammut-Produktion. Während es sich dabei größtenteils um Bilder vom Set handelt, bei denen es wegen der noch bevorstehenden massiven Effektarbeit teilweise schwerfällt, sich das finale Ergebnis vorzustellen, braucht es beim neuen Bild zum Sequel nicht ganz so viel Vorstellungskraft:

    Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

    Ein Beitrag geteilt von Jon Landau (@jonplandau)

    Zwar haben wir es hier „nur“ mit einem Konzeptbild zu tun, jedoch mit einem sehr detaillierten, das dem Aussehen im fertigen Film schon sehr nahe kommen dürfte, da der auf Grundlage bereits fixer Designs ohnehin größtenteils aus dem Computer stammt.

    Metkayina-Dorf

    Das obige Bild vom Konzeptkünstler Jonathan Bach teilte Jon Landau als Vorgeschmack auf die neue Ausgabe der „Behind Pandora Stories“, einer Social-Media-Bilderreihe, bei der die „Avatar“-Macher und ihre Arbeit an den Sequels vorgestellt und gefeiert werden und bei der diesmal Bach im Zentrum stehen wird.

    Zu sehen sind idyllische Behausungen des sogenannten Metkayina-Klans. Bei diesem handelt es sich um einen Stamm der Na’vi, der an den Küsten und Riffen des Planeten Pandora lebt und der eine ganz zentrale Rolle in den „Avatar“-Fortsetzungen spielen wird. Schon länger ist bekannt, dass die weiteren Teile der Reihe uns an – und auch in – die Meere der Na’vi-Heimatwelt führen werden.

    Dort lernen wir viele neue Figuren wie den Metkayina-Anführer Tonowari (Cliff Curtis) oder die von Oscarpreisträgerin Kate Winslet verkörperte Ronal kennen. Der Fokus wird aber einmal mehr auf den „Avatar“-Helden Neytiri (Zoe Saldana) und Jake Sully (Sam Worthington) sowie deren Nachkommen liegen.

    Dann starten "Avatar 2-5"

    Mittlerweile sind die aufwendigen Dreharbeiten zu „Avatar 2“ und „Avatar 3“ abgeschlossen. Nun läuft die nicht minder aufwendige Postproduktion auf Hochtouren, bei der Cameron in Sachen Effekte – gerade was die Unterwasser-Szenen angeht – erneut neue Maßstäbe setzen will.

    Nachfolgend haben wir euch die aktuellen deutschen Kinostarttermine aller „Avatar“-Fortsetzungen noch einmal aufgelistet, an denen nach mehreren Verschiebungen diesmal festgehalten werden soll:

    •  „Avatar 2“: 14. Dezember 2022
    •  „Avatar 3“: 18. Dezember 2024
    •  Avatar 4“: 16. Dezember 2026
    •  Avatar 5“: 20. Dezember 2028

    "Avatar 2" & "Avatar 3": Neues Bild enthüllt einen 15-Meter-Koloss – und ein gewaltiges Set

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top