Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Vorgeschichte zu Johnny-Depp-Kultfilm: "Spider-Man" Tom Holland oder "Dune"-Star Timothee Chalamet in "Wonka"?
    Von Julius Vietzen — 20.01.2021 um 16:30
    facebook Tweet

    Schon 2016 hat die Arbeit an „Wonka“ begonnen, nun soll das „Charlie und die Schokoladenfabrik“-Prequel bald gedreht werden. Und für die Hauptrolle haben die Filmemacher*innen offenbar zwei der angesagtesten Hollywood-Jungstars ins Auge gefasst...

    Sony Pictures / Warner Bros. / Universal Pictures

    Bereits seit etwa viereinhalb Jahren arbeitet Warner an einer Vorgeschichte zu „Charlie und die Schokoladenfabrik“, dem bekannten Buch von Roald Dahl, das 1971 mit Gene Wilder und 2005 mit Johnny Depp verfilmt wurde. In der Vorgeschichte geht es um die jungen Jahren von Willy Wonka, bevor er goldene Tickets verteilt und Kinder in seine Schokoladenfabrik einlädt.

    Das zuerst als „Willy Wonka“ bekannte Projekt firmiert mittlerweile nur noch unter dem Titel „Wonka“ und so langsam kommt nun offenbar Schwung in die Sache: Warner hat einen US-Kinostarttermin festgelegt (den 17. März 2023) und will bald mit der Produktion und dem Casting beginnen, wie das Branchenmagazin Variety berichtet.

    Wer wird Willy Wonka?

    Außerdem hat der bestens vernetzte Reporter Jeff Sneider von Collider in Erfahrung gebracht, wen Produzent David Heyman („Harry Potter“, Oscarnominierungen für „Gravity“ und „Once Upon A Time... In Hollywood“) und Regisseur Paul King („Paddington 1&2“) gerne in der Hauptrolle sehen möchten:

    Tom Holland oder Timothée Chalamet könnten in dem „Charlie und die Schokoladenfabrik“-Prequel in die Rolle von Willy Wonka schlüpfen.

    Gleichzeitig schränkt Sneider aber auch ein: Noch habe Warner den beiden angesagten Nachwuchs-Schauspielern kein Angebot unterbreitet und ebenso wenig sei bekannt, ob Chalamet („Call Me By Your Name“, „Dune“) oder Holland (der aktuelle Spider-Man-Darsteller) überhaupt an der Rolle Interesse hätten.

    Ganzes Franchise geplant

    Allerdings schreibt Sneider auch, dass es in Hollywood aktuell nicht viele junge Schauspieler gebe, die ähnlich bekannt und talentiert wie Holland und Chalamet sind – und hat damit wohl recht. Wenn Warner tatsächlich ein ganzes Franchise auf die Beine stellen will (und das war zumindest 2018 noch der Plan), dann braucht man dafür ein bekanntes Gesicht in der Hauptrolle.

    Außerdem würden die beiden Schauspieler auch in den Produktions-Plan von Warner passen: Beide sind zwar aktuell beschäftigt – Holland mit dem Marvel-Film „Spider-Man 3“ und Chalamet mit der Netflix-Satire „Don't Look Up“ –, hätten jedoch allem Anschein nach anschließend Zeit für die Dreharbeiten zu „Wonka“.

    Ob wirklich einer der beiden Schauspieler in die Rolle des schrägen Süßwarenherstellers schlüpft, werden wir wohl bald erfahren. Einen deutschen Starttermin für „Wonka“ gibt es noch nicht, dieser dürfte aber im zeitlichen Umfeld des US-Starts liegen.

    Übrigens arbeitet Netflix aktuell an gleich zwei „Charlie und die Schokoladenfabrik“-Serien. Verantwortlich dafür zeichnet „Thor 3“- und „Jojo Rabbit“-Macher Taika Waititi:

    Taika Waititi macht zwei animierte "Charlie und die Schokoladenfabrik"-Serien für Netflix: Das wissen wir bereits

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top