Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    Ein Marvel-Schurke übt Selbstjustiz: Trailer zum modernen Western "No Man‘s Land"
    Von Oliver Kube — 25.01.2021 um 20:00
    facebook Tweet

    Das mit reichlich Western-Motiven spielende Thriller-Drama „No Man‘s Land“ packt das in den USA extrem heiße Eisen der illegalen Immigration aus Mexiko an. Als Selbstjustizler mittendrin: der aus dem „Avengers“-Universum bekannte Frank Grillo:

    Der texanische Rancher Bill Greer (Frank Grillo) lebt in „No Man‘s Land“ mit seiner Familie direkt am Rio Grande, der Fluss-Grenze zu Mexiko. Er sieht den konstanten Strom illegaler Einwanderer als große Bedrohung. Da die US-Behörden seiner Meinung nach nicht genug tun, nimmt er es selbst in die Hand, diesen zu stoppen. Täglich patrouilliert Greer mit seinem Sohn Jackson (Jake Allyn) und gezückter Waffe an den Zäunen seines Grundstücks auf und ab. Als sie eine Gruppe von Immigranten stellen, erschießt Jackson versehentlich einen Teenager.

    Während Bill versucht den Cops zu erklären, dass er der Täter sei, flüchtet sein Sohn Hals über Kopf in den Süden. Nun selbst ein „Illegaler“, muss er vor der mexikanischen Bundespolizei untertauchen, die ihn an die USA ausliefern will. Auf seinem Weg, den Vater (Jorge A. Jiménez) des toten Jungen um Vergebung zu bitten, verliebt sich Jackson immer mehr in das Land und das Volk, das ihm beigebracht wurde, zu hassen…

    Ein relevantes Thema

    Das politisch aktuelle Thriller-Drama ist mit einigen klar erkennbaren, klassischen Western-Elementen angereichert und wurde im Sommer 2019 gedreht. Sämtliche Locations fanden sich dabei in und um die historischen Städte San Luis de la Paz sowie San Miguel de Allende im in der Mitte von Mexico gelegenen Bundesstaat Guanajuato.

    Regie führte Conor Allyn, der zuletzt das Netflix-Biopic „Laufen. Reiten. Rodeo.“ inszeniert hatte. Das Drehbuch schrieb sein jüngerer Bruder Jake Allyn, der auch den Protagonisten Jackson verkörpert. Bisher machte Jake schauspielerisch hauptsächlich durch TV-Auftritte in Serien wie „Mayans M.C.“, „The Quad“ oder „The Baxters“ auf sich aufmerksam.

    Frank Grillo kennt man unter anderem als Superschurken Brock Rumlow/Crossbones aus den MCU-Blockbustern „Captain America 2“ und „Avengers 4: Endgame“ sowie als Sergeant Leo Barnes aus der „Purge“-Horrorreihe. Weitere Rollen sind mit „Vier Hochzeiten und ein Todesfall“-Star Andie MacDowell, dem Komiker George Lopez („The Tax Collector“), Jorge A. Jiménez aus „Narcos“ und Alex MacNicoll („Valley Girl“) besetzt.

    In den USA ist „No Man‘s Land“ gerade in die Kinos gekommen. Ein deutscher Starttermin wurde bisher nicht vermeldet.

    Horror ohne Ende: Marvel-Star Frank Grillo verrät Pläne für "The Purge 6"

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top