Schnell-Bewerter
Mein FILMSTARTS
    TV-Tipp: Heute Abend läuft ein knallhart-packender Drogen-Reißer – mitreißend von Anfang bis Ende
    Von Annemarie Havran — 25.01.2021 um 16:42
    facebook Tweet

    Regisseur Denis Villeneuve steht seit vielen Jahren für Kinofilme in Spitzenqualität – auf seine „Dune“-Verfilmung müssen wir noch etwas warten, aber am 25. und 26./27. Januar könnt ihr seinen großartigen Action-Thriller „Sicario“ im ZDF sehen.

    Richard Foreman / StudioCanal

    --- Die TV-Ausstrahlung von „Sicario“ habt ihr leider verpasst, doch natürlich gibt es auch andere Möglichkeiten, das Thriller-Highlight anzuschauen – zum Beispiel als Stream zum Kaufen und Leihen bei Amazon:

    ›› "Sicario" bei Amazon Prime Video*

    Und für Mittwoch, den 27. Januar 2021 haben wir außerdem direkt einen neuen TV-Tipp für euch, schaut doch einfach mal rein, vielleicht ist das ja was für euch:

    TV-Tipp: Heute läuft ein Thriller-Meisterwerk von Steven Spielberg und mit Tom Hanks – das ihr vielleicht noch nicht kennt

    Warum sich „Sicario“ lohnt und wir euch den Film im TV empfohlen haben, erfahrt ihr in unserem ursprünglichen Text zur TV-Ausstrahlung. ---

    „Sicario“, so werden im spanischen Kartell-Slang Auftragskiller genannt – und davon tummeln sich in Denis Villeneuves starkem Drogen-Thriller „Sicario“ so einige. Während Villeneuve in seinen Kino-Meisterwerken „Arrival“ und „Blade Runner 2049“ spannenden Sci-Fi-Szenarien nachging (was er auch in „Dune“ tun wird), blieb der Regisseur mit „Sicario“ in der brutalen Realität verhaftet – und reißt sein Publikum damit von Anfang bis Ende mit.

    Unseren TV-Tipp „Sicario“ könnt ihr am 25. Januar 2021 um 22.15 Uhr im ZDF schauen – wiederholt wird er in der Nacht auf den 27. Januar um 0.20 Uhr.

    Und wer einschaltet, wird sofort in den Sog von Villeneuves packender und dichter Inszenierung gerissen, denn gleich die knallharte Eröffnungssequenz in Phoenix elektrisiert und setzt die Messlatte für die Spannung hoch. Gehalten werden kann diese dann auch tatsächlich bis zum furiosen Finale in einem Schmugglertunnel. Langeweile kommt hier keine Sekunde auf!

    "Sicario": Emily Blunt im Drogenkrieg

    Doch worum geht es überhaupt in „Sicario“? FBI-Agentin Kate Macer (Emily Blunt) wird vom undurchsichtige Geheimdienstler Matt Graver (Josh Brolin) rekrutiert, um im Drogenkrieg an der US-amerikanisch-mexikanischen Grenze zu kämpfen.

    Schnell wird Macer klar: Außer politischen werden in diesem Krieg auch jede Menge moralische Grenzen überschritten – und zwar auf beiden Seiten. Mit in Gravers Team ist auch der zwielichtige Alejandro (Benicio Del Toro), ein ehemaliger Staatsanwalt aus Kolumbien. Um auf mexikanischem Boden an die Drahtzieher des Sonora-Kartells zu kommen, führt die US-Einheit Operationen ohne rechtliche Grundlagen durch – ein gefährliches Spiel…

    Dass „Sicario“ trotz einiger Harte-Männer-Klischees eine frische, nicht machohafte Perspektive liefert, liegt an der hervorragenden Hauptdarstellerin Emily Blunt, deren Figur Macer Härte und Verletzlichkeit in sich vereint und das Publikum bei diesem Streifzug durch den Drogenkriegs-Irrsinn zuverlässig an die Hand nimmt.

    Großartige Kameraarbeit

    Dass eine Protagonistin durch „Sicario“ führt, musste sich Villeneuve hart erkämpfen – die Studiobosse waren zunächst dagegen. Letztlich erwies sich das Engagement von Blunt aber als großer Glücksgriff.

    Ebenfalls ein Glücksgriff für „Sicario“ ist Kameramann Roger Deakins, mit dem Denis Villeneuve bereits mehrfach zusammenarbeitete. Deakins gewann 2018 den Oscar für seine Kameraarbeit in „Blade Runner 2049“ und 2020 für den außergewöhnlichen One-Shot-Kriegsfilm „1917“, und er war etliche Male nominiert. Bei „Sicario“ sorgt Deakins für fantastische Bilder und außergewöhnliche Perspektiven – zum Beispiel in einer Sequenz in Nachtsicht-Optik.

    "Sicario" und "Sicario 2" im Stream

    Wenn ihr die TV-Ausstrahlung verpasst habt oder euch Filme sowieso lieber zu eurer Wunsch-Uhrzeit anschaut, dann könnt ihr das natürlich auch bei „Sicario“ tun, denn den Film gibt es z.B. bei Amazon auch als Stream zum Leihen und Kaufen.

    ›› "Sicario" bei Amazon Prime Video*

    Und es gibt auch schon eine Fortsetzung zu „Sicario“ – allerdings kann „Sicario 2: Day Of The Soldado“ nicht ganz mit der Qualität von „Sicario“ mithalten und weder Denis Villeneuve noch Emily Blunt haben mitgewirkt. Aber auch wenn er stilistisch nicht mehr viel mit „Sicario“ gemein hat, ist „Sicario 2“ trotzdem handwerklich hervorragend gemacht und empfehlenswert. Ihr könnt den Thriller ebenfalls bei Amazon leihen oder kaufen:

    ›› “Sicario 2” bei Amazon Prime Video*

    "Sicario 3": Das ist der Stand

    Seit Jahren warten wir nun auf „Sicario 3“ – denn eigentlich sollte es eine „Sicario“-Trilogie geben. Allerdings ist bis heute kein*e Regisseur*in für das Projekt bekanntgegeben worden. „Sicario 2“-Macher Stefano Sollima hat bereits verkündet, dass er nicht für eine weitere Fortsetzung zurückkehrt.

    Das Bindeglied zwischen den Filmen sind aber sowieso nicht die Regisseure, sondern es ist der Drehbuchautor: Taylor Sheridan schrieb die Skripte zu Teil 1 und 2 und soll auch die Vorlage für Teil 3 verfassen. Allerdings gibt es auch in diesem Bereich bislang keine Neuigkeiten. Wir sind also sehr gespannt, ob „Sicario 3“ noch kommt.

    Jetzt bei Amazon Prime Video: Einer der besten Bösewichte aller Zeiten und brandneue Action mit Mel Gibson

    *Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

    facebook Tweet
    Ähnliche Nachrichten
    Das könnte dich auch interessieren
    Back to Top