Mein FILMSTARTS
Sergio Leone
Finde alle auf DVD, Blu-ray oder als VoD erhältlichen Filme und Serien von Sergio Leone
  •  Es war einmal in Amerika

    Es war einmal in Amerika

    1. Januar 1984 / 4 Std. 11 Min. / Drama, Krimi
    Von Sergio Leone
    Mit Chuck Low, Robert De Niro, James Woods
    Die Handlung von "Es war einmal in Amerika" basiert auf dem autobiografischen Roman "The Hoods" von Harry Grey. In drei ineinander verwobenen Zeitabschnitten (1922, 1933 und 1968) wird die Geschichte einer Bande in New York City erzählt. Sie kommt während der Alkoholprohibition in den USA zu schnellem Reichtum und viel Macht, indem sie Schutzgeld erpresst, Konkurrenten gewaltsam aus dem Weg räumt und Alkohol schmuggelt. Nach der Aufhebung der Prohibition steht sie vor einer folgenreichen Entscheidung: Soll sie im großen Stil ins organisierte Verbrechen oder in die politische Korruption einsteigen?In den Hauptrollen zu sehen sind Robert De Niro (David "Noodles" Aaronson) und James Woods (Maximilian "Max" Bercovicz).
  • Nobody ist der Größte

    Nobody ist der Größte

    16. Dezember 1975 / 2 Std. 00 Min. / Komödie, Western
    Von Damiano Damiani, Sergio Leone
    Mit Mario Brega, Friedrich Von Ledebur, Clara Colosimo
    Der clevere Westernheld Nobody (Terence Hill) bildet zusammen mit seinem Kumpel Lokomotive Bill (Robert Charlebois) ein erfolgreiches Gaunergespann. Als die Beiden aber erfahren, dass der kriminelle Fortkommandant Major Cabot (Patrick McGoohan) 300.000 Dollar an Regierungsgeldern unterschlagen hat, wollen sie ihm das Handwerk legen. Das kleine Vermögen sollte eigentlich den Indianern zugutekommen. Cabot versucht unterdessen, den Diebstahl des Geldes mit einem Massenmord zu vertuschen. Dabei hat er die Rechnung ohne den Einfallsreichtum Nobodys gemacht. Ein geschickt ausgetüftelter Plan, in dem auch Lokomotive Bill und dessen Freundin Lucy (Miou-Miou) eine zentrale Rolle einnehmen, soll Cabot in eine Falle locken. Doch dann landen Lucy und Bill im Knast. Der Plan scheint gefährdet, wenn da nicht noch Nobody wäre.
  •  Todesmelodie

    Todesmelodie

    2. März 1972 / 2 Std. 37 Min. / Western, Kriegsfilm
    Von Sergio Leone
    Mit James Coburn, Rod Steiger, Romolo Valli
    Der wortkarge Bandit Juan Miranda (Rod Steiger) und der gescheiterte irische Rebell John Mallory (James Coburn) treffen sich 1913 in den blutigen Wirren der mexikanischen Revolution. Juan sieht in dem Sprengstoffexperten den idealen Partner für einen Überfall auf die Bank von Mesa Verde, kann den Iren aber erst nach einiger Überzeugungsarbeit zur Teilnahme bewegen. In der Stadt angekommen, stellen sie fest, dass die Revolution bereits vor ihnen angekommen ist. Hinter den Panzertüren des Banktresors finden sie nicht etwa das erhoffte Gold, sondern eine Gruppe politischer Gefangener, die Juan sogleich nach ihrer Befreiung zum Revolutionshelden wider Willen erklären. Bald werden er und John zur Zielscheibe der brutalen Regierungstruppen und geraten immer tiefer in eine tödliche Spirale der Gewalt...
  •  Zwei glorreiche Halunken

    Zwei glorreiche Halunken

    15. September 1967 / 3 Std. 00 Min. / Western
    Von Sergio Leone
    Mit Clint Eastwood, Eli Wallach, Lee Van Cleef
    Während des amerikanischen Bürgerkrieges herrschen unsichere Zeiten, in denen zahlreiche Schurken ihr Unwesen treiben. Der Blonde (Clint Eastwood) und Tuco (Eli Wallach) machen sich den Wunsch des Staates zu Nutze, den gesuchten Tuco aus dem Verkehr zu ziehen. Der Blonde liefert Tuco immer wieder beim Sheriff ab, kassiert das Kopfgeld und befreit Tuco bei der anschließend anberaumten Hinrichtung. Die Geschäftsbeziehung bricht jedoch auseinander, als Tuco einen höheren Anteil fordert. Ohne Wasser lässt ihn der Blonde in der Wüste zurück und versucht sein Glück alleine. Dabei stößt er auf Hinweise über einen Goldschatz, der sich in einem Grab auf einem Soldatenfriedhof befinden soll. Da nur der Blonde die entscheidende Information kennt, mit der das Grab identifiziert werden kann, muss Tuco, der den Blonden inzwischen in seine Gewalt bringen konnte, seine Rache hinten anstellen. Aber die beiden sind nicht die einzigen, die den Schatz jagen. Der zwielichtige Kopfgeldjäger Sentenza (Lee van Cleef) will den beiden den Schatz streitig machen.
  •  Für eine Handvoll Dollar

    Für eine Handvoll Dollar

    5. März 1965 / 1 Std. 39 Min. / Western, Action
    Von Sergio Leone
    Mit Clint Eastwood, Marianne Koch, Wolfgang Lukschy
    Das kleine und abgelegen Dorf San Miguel in New Mexiko ist von zwei rivalisierenden Gangsterfamilien gespalten. Die angloamerikanische Baxter- und die mexikanische Rojo-Familie liefert sich einen Bandenkrieg, unter dem alle Einwohner des beschaulichen Städtchens zu leiden haben. Doch dann betritt ein einsamer Reiter namens Joe die Stadt, der mit dem Colt umzugehen weiß, wie kein Zweiter und bietet den beiden Klans an, für sie zu arbeiten. Ohne das sie davon wissen, kassiert der Fremde von beiden Seiten ein dicken Batzen Geld ein, doch als Ramón, der Anführer der Rojos-Familie hinter den Bluff kommt, lässt er den Cowboy brutal foltern. In letzter Sekunde schafft es Joe sich zu befreien und zu fliehen. Nachdem er sich einige Zeit in einer entlegenen Höhle regeneriert hat, kehrt der Revolverheld zurück, um mit dem Klan und insbesondere mit Ramón abzurechnen.
  •  Für ein paar Dollar mehr

    Für ein paar Dollar mehr

    25. März 1966 / 2 Std. 10 Min. / Western, Action
    Von Sergio Leone
    Mit Clint Eastwood, Lee Van Cleef, Gian Maria Volonte
    Die Kopfgeldjäger Colonel Douglas Mortimer (Lee van Cleef) und Monco (Clint Eastwood) kommen sich bei ihrer Arbeit in die Quere. Mortimer ist dem Ganoven Cavanaugh (José Marco) auf den Versen, doch bevor er ihn zu fassen kriegt, wird der Outlaw kurzerhand von Monco getötet - inklusive seiner ebenfalls gesuchten Bande. Um das Kopfgeld für den Toten gebracht, kommt es zu Reibereien zwischen den beiden Revolverhelden. Doch trotz der Spannungen und der Konkurrenz zueinander beschließen die beiden gemeinsame Sache zu machen, um den gefürchteten El Indio (Gian Maria Volontè) zu fangen. Dieser ist ein ganz anderes Kaliber als es Cavanaugh war und sollte am besten zu zweit angegangen werden. Dafür schleusen sie Monco undercover in Indos Bande ein. Verdeckt wartet er auf eine günstige Gelegenheit, um zuzuschlagen. Aber der mächtige El Indio schöpft bereits Verdacht…
Kommentare
Kommentare anzeigen
Back to Top