Mein FILMSTARTS
Michael Moore
Finde alle auf DVD, Blu-ray oder als VoD erhältlichen Filme und Serien von Michael Moore
  •  Where To Invade Next

    Where To Invade Next

    25. Februar 2016 / 2 Std. 00 Min. / Dokumentation
    Von Michael Moore
    Mit Michael Moore
    In „Where To Invade Next“ thematisiert Dokumentarfilmer Michael Moore einige eklatante Probleme in der US-amerikanischen Gesellschaft, die sich gerade im internationalen Vergleich häufig als rückständig erweist. Um sich der Angelegenheit anzunähern, nimmt er sich ein Beispiel am US-Militär: Er fällt in mehrere andere Länder ein und schaut, was sich dort erbeuten lässt. Doch geht es ihm dabei nicht etwa um die Eroberung von Territorien oder Ressourcen, sondern um gute Ideen zur Verbesserung von Arbeits- und Lebensbedingungen. Die Reise führt Moore in verschiedene Gebiete Europas, aber auch in den arabischen Raum, wo er, begleitet von einem kleinen Kamerateam, stets untersucht, wie andere Nationen bereits Lösungen für viele Probleme gefunden haben, die in den USA noch immer allgegenwärtig sind.
  • And the Oscar goes to

    And the Oscar goes to

    26. Februar 2016 / 1 Std. 30 Min. / Dokumentation
    Von Rob Epstein, Jeffrey Friedman
    Mit Anjelica Huston, Billy Crystal, Tom Hanks
    Die Academy of Motion Picture Arts and Sciences verleiht seit 1929 jedes Jahr den Oscar, die wohl begehrteste Trophäe der Filmindustrie. Die Regisseure Rob Epstein und Jeffrey Friedman befassen sich in ihrer Dokumentation nun mit der Geschichte des Goldjungen, zeigen dabei teils bis dato unveröffentlichtes Bildmaterial aus dem Academy-Archiv und lassen Nominierte und Preisträger zu Wort kommen.
  •  Kapitalismus: Eine Liebesgeschichte

    Kapitalismus: Eine Liebesgeschichte

    12. November 2009 / 2 Std. 06 Min. / Dokumentation
    Von Michael Moore
    Mit Michael Moore, Wallace Shawn
    Michael Moore hat sich in seinem Dokumentarfilm den Kapitalismus vorgenommen, dessen Auswirkungen auf die amerikanische Gesellschaft er präsentieren möchte. Ausgehend von der ungleichen Verteilung des Vermögens in den USA beschäftigt sich Moore damit, wer die Profiteure des Systems sind und wie sie ihren Reichtum steigern können, während die gewöhnlichen Bürger mit immer weniger Geld auskommen müssen. Dabei greift Moore auf zahlreiche Beispiele von Einzelschicksalen Betroffener zurück, stellt Zusammenhänge zur Politik Ronald Reagans und George W. Bushs her, beschäftigt sich mit den unter Präsident Franklin D. Roosevelt geplanten Sozialreformen, die aufgrund seines Ablebens nicht mehr realisiert wurden, und provoziert mit spektakulären Aktionen gegenüber denjenigen, die er für schuldig hält.
  •  Fahrenheit 9/11

    Fahrenheit 9/11

    29. Juli 2004 / 1 Std. 50 Min. / Dokumentation
    Von Michael Moore
    Mit Michael Moore, Debbie Petriken, Donald Rumsfeld
    Ein Agitprop-Film von Michael Moore: Der amerikanische Filmemacher beschäftigt sich mit den Auswirkungen des 11. September 2001 auf die politische Lage in den Vereinigten Staaten von Amerika. Moore befasst sich zunächst mit den vor den Terroranschlägen liegenden Ungereimtheiten bei der Präsidentenwahl von Georg W. Bush, der gegen Al Gore gewann. Danach montiert Moore Archivmaterial, selbst gefilmte Szenen, in denen er Politiker oder andere Menschen mit unbequemen Fragestellungen konfrontiert, sowie Interviewpassagen zu einem filmischen Propagandaessay zusammen. Dabei geht es ihm um die Verbreitung mehrere Thesen. So stellt er Verbindungen zwischen saudi-arabischen Ölscheichs und Teilen der amerikanischen politischen Klasse her, beschäftigt sich mit den falschen Informationen über Massenvernichtungswaffen im Irak und folgert aus seinem Material, dass die amerikanische Regierung die Kriege im Irak und Afghanistan aus wirtschaftlichen Gründen begonnen habe.
Kommentare
Kommentare anzeigen
Back to Top