Mein FILMSTARTS
Helge Schneider
Finde alle auf DVD, Blu-ray oder als VoD erhältlichen Filme und Serien von Helge Schneider
  •  Werner Nekes: Das Leben zwischen den Bildern

    Werner Nekes: Das Leben zwischen den Bildern

    9. November 2017 / 1 Std. 31 Min. / Dokumentation
    Von Ulrike Pfeiffer
    Mit Werner Nekes, Helge Schneider, Bazon Brock
    Experimentalfilmmacher Werner Nekes (1944 – 2017) wollte keine Filme über die Wirklichkeit machen – er wollte zeigen, was normalerweise nicht zu sehen ist. In den hundert avantgardistischen Filmen seines Werkes entwickelte er eine eigene Filmsprache, nachdem er – angeregt durch die Künstlerin Eva Hesse – von der bildenden Kunst zu den bewegten Bildern gewechselt hatte. Er nahm an der legendären 60-stündigen Hamburger Veranstaltung „FILM IN“ teil, die mit ihren experimentellen Filmen als Geburt des Programmkinos gelten kann. Nekes gab seine Vorstellungen vom radikalen Kino an die nächste Generation weiter, als er an der Kunsthochschule in Hamburg lehrte – und schaute zurück bis zu den Anfängen: Seine kinematographische Sammlung umfasst 40.000 Objekte aus der Vorgeschichte des Kinos. In ihrem Dokumentarfilm bietet Ulrike Pfeiffer einen Querschnitt durchs Nekes‘ Werk. Sie zeigt Gespräche des Filmemachers mit dem Kollegen Alexander Kluge und seine Zusammenarbeit mit den Künstlern Helge Schneider und Christoph Schlingensief.
  •  Mülheim Texas - Helge Schneider hier und dort

    Mülheim Texas - Helge Schneider hier und dort

    23. April 2015 / 1 Std. 33 Min. / Dokumentation, Biografie
    Von Andrea Roggon
    Mit Helge Schneider
    Helge Schneider ist definitiv das, was man einen wahren Allroundkünstler nennt. Als Komiker, Musiker, Schriftsteller, Regisseur und Schauspieler konnte er sich über die Jahre als fester und einzigartiger Bestandteil der deutschen Humor-Landschaft etablieren. In seinen zahlreiche Bühnenshows, Alben und Kinofilmen verbindet er sein künstlerisches Talent mit anarchischem Klamauk, bei dem stets Improvisation eine wesentliche Rolle spielt. Mit ihrer Dokumentation über den vielseitigen Jazz-Liebhaber liefert Regisseurin Andrea Roggon einen Einblick in Helge Schneiders Alltag. Dabei beleuchtet sie nicht nur die außergewöhnliche Karriere des Künstlers, sondern auch sein wendungsreiches Leben, dessen einzelne Stationen Roggon durch das übergeordnete Thema der Reise miteinander verknüpft. Angefangen hat alles 1955 in Mülheim an der Ruhr…
  •  Ohne Gnade

    Ohne Gnade

    2. Mai 2013 / 1 Std. 35 Min. / Komödie
    Von Birgit Stein
    Mit Catrin Striebeck, Sina Tkotsch, Sylta Fee Wegmann
    Biene (Sylta Fee Wegmann), ihre Mutter Hilde (Catrin Striebeck) und ihre Schwester Püppi (Sina Tkotsch) leben ein chaotisches Leben ohne Geld und Wohnung. Die Übeltäter sind natürlich die Männer, mit denen sie - jede auf ihre eigene Art - schlechte Erfahrungen gemacht haben. Aus der Verzweiflung heraus fängt das Trio an, die Männer auszunutzen und abzuzocken. Und das geht ganz einfach: Mit weiblichen Reizen zu spielen ist eine bewährte Methode, um dumme Männer ordentlich auszunehmen. Das bleibt aber nicht ohne Folgen, denn Alfons (Rolf Zacher) und Latten-Harry (Thomas Heinze), zwei Opfer der gnadenlosen Frauengang, blasen zum Gegenangriff und engagieren den Auftragskiller Tattoo-Adler (Jan Fedder). Das Chaos nimmt seinen Lauf und eine wilde Jagd durch die Schrebergärten des kleinen Ortes beginnt...
  •  00 Schneider 2 - Im Wendekreis der Eidechse

    00 Schneider 2 - Im Wendekreis der Eidechse

    10. Oktober 2013 / 1 Std. 36 Min. / Komödie
    Von Helge Schneider
    Mit Helge Schneider, Rocko Schamoni, Tyree Glenn Jr.
    An Kommissar 00 Schneider (Helge Schneider) ist die Zeit nicht spurlos vorübergegangen, doch trotz seines vorangeschrittenen Alters gehört der Kommissar noch lange nicht zum alten Eisen. Erst kürzlich hat er einen gefährlichen Sittenstrolch hinter Gitter gebracht und damit die Straßen seiner Stadt wieder etwas sicherer gemacht. Doch kaum scheint sich alles ein wenig zu beruhigen, erschüttert eine ganze Reihe von Missetaten den beschaulichen Ort: ein Tabakladen wird überfallen, auf einem Bauernhof ist ein Huhn spurlos verschwunden und zudem häufen sich sexuelle Übergriffe auf unbescholtene Bürgerinnen. Die Verbrechen tragen eindeutig die Handschrift des Kettenrauchers Jean-Claude Pillemann (Rocko Schamoni), der aufgrund seiner reptilienhaften Art sich zu bewegen auch "die Eidechse" genannt wird. 00 Schneider muss sein ganzes polizeiliches Können unter Beweis stellen, um den gefährlichen Intelligenzverbrecher zu fassen und hinter Gitter zu bringen.
  •  Chaostage

    Chaostage

    9. April 2009 / 1 Std. 30 Min. / Action, Dokumentation, Drama
    Von Tarek Ehlail
    Mit Ben Becker, Rolf Zacher, Martin Semmelrogge
    Deutschland an einem ganz normalen Wochenende im Sommer. Punks, Skins und Autonome - als sich ihre Wege kreuzen kommt es zur Katastrophe - zu den CHAOSTAGEN. Der Film erzählt eine Geschichte, wie sie jederzeit und überall wieder geschehen könnte. Die richtige Mischung aus Bier, Sonne, Musik, einem Schweizer Taschenmesser und einer Brise Wut im Bauch werden zur explosiven Mischung.... Die Geschichte von Mitch, der ein für allemal die Schnauze voll hat von der ewig gleichen, müden Punkstagnation und seinem Kumpel Didi, der unauffällig und im Hintergrund die Bombe zum platzen bringt. Eddie, der Anführer der Naziskins, der ein ziemlich unrühmliches Geheimnis mit sich herumschleppt. Anita, die zu den Nazis gehört, aber schon längst nach ganz anderem trachtet. Und Brunner, der scheinbar nicht klein zu kriegende Bulle. Sie alle treffen sich an einem Punkt, als der Kessel zu brodeln beginnt... In CHAOSTAGE kommen Zeitzeugen zu Wort, Punkgrößen, die den Geschmack des Asphalts hautnah miterlebten, die Geschichte mit eigenen Augen sehen konnten....
  •  7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug

    7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug

    26. Oktober 2006 / 1 Std. 35 Min. / Komödie
    Von Sven Unterwaldt
    Mit Mirco Nontschew, Boris Aljinovic, Ralf Schmitz
    Schneewittchens (Cosma-Shiva Hagen) Kind ist in Gefahr. Rumpelstilzchen (Mister Ypsilon) wird es fressen, sofern die Prinzessin ihm nicht innerhalb von zwei Tagen seinen wahren Namen nennen kann. Hilfesuchend wendet sich Schneewittchen an die sieben Zwerge, die ihr schon einmal in höchster Not beistanden. Bis auf den vereinsamten Cookie (Otto Waalkes) sind jene allerdings wie vom Erdboden verschluckt. Entschlossen macht sich der Knirps auf, seine Freunde zu suchen. In Bad Sägeberg wird er fündig. Cloudy (Boris Aljinovic), Sunny (Ralf Schmitz), Cookie (Gustav-Peter Wöhler), Tschakko (Mirco Nontschew), Speedy (Martin Schneider) und Ralfie (Norbert Heisterkampf) haben versucht, sich selbstständig zu machen, allerdings ist keiner von ihnen fähig, einer verantwortungsvollen Tätigkeit nachzugehen. Das macht ihre neue Aufgabe definitiv nicht einfacher...
  •  7 Zwerge - Männer allein im Wald

    7 Zwerge - Männer allein im Wald

    28. Oktober 2004 / 1 Std. 35 Min. / Komödie, Familie
    Von Sven Unterwaldt
    Mit Cosma Shiva Hagen, Nina Hagen, Heinz Hoenig
    Seit sie von Frauen enttäuscht wurden, leben sieben Männer allein im Wald. Man kennt sie als die sieben Zwerge, auch wenn sie rein körperlich nichts mit den Märchenfiguren gemein haben: Brumboss (Heinz Hoenig) ist der väterliche Chef und Gründer des Zipfelmützenclans. Cooky (Markus Majowski) ist der vegetarisch veranlagte Kochzwerg. Tschakko (Mirko Nontschew) ist der Kämpfer der Gruppe. Sunny (Ralf Schmitz) ist immer gut drauf und dessen Bruder Cloudy (Boris Aljinovic) ständig miesepetrig. Speedy (Martin Schneider) zeichnet sich vor allem durch sein gemächliches Tempo aus und Bubi (Otto Waalkes) ist das ständig kichernde Nesthäkchen. Das Leben der Zwerge ist entspannt, bis eines Tages das geile Luder Schneewittchen (Cosma Shiva Hagen) ins Dorf kommt, um sich vor der bösen Hexe (Nina Hagen) zu verstecken…
  • Jazzclub - Der frühe Vogel fängt den Wurm

    Jazzclub - Der frühe Vogel fängt den Wurm

    1. April 2004 / 1 Std. 24 Min. / Komödie, Musik
    Von Helge Schneider
    Mit Uli Hanisch, Tana Schanzara, Helge Schneider
    Eine stringente Inhaltsangabe eines Helge-Schneider-Films wiederzugeben, kommt dem Unmöglichen gleich. Was bleibt, ist allenfalls eine Beschreibung des Gesehenen: Der passionierte Jazzmusiker Teddy Schu (Helge Schneider) hat es nicht leicht mit seiner Frau Jaqueline (Susanne Bredehöft). Die Ehe kriselt, sie ist stets froh, wenn er aus dem Haus ist. Und so schickt sie ihn zu allerlei Nebenjobs, die ihm einen ausgefüllten Tag bescheren.
  • Die 120 Tage von Bottrop

    Die 120 Tage von Bottrop

    27. November 1997 / Komödie
    Von Christoph Schlingensief
    Mit Udo Kier, Margit Carstensen, Irm Hermann
    Christoph Schlingensief (Martin Wuttke) ist ein engagierter Regisseur, doch bislang ist ihm der Durchbruch und der damit verbundene Ruhm verwehrt geblieben. Ganz im Gegenteil zu seinem Regie-Kollegen Sönke Buckmann (Mario Garzaner). Der hat nämlich schon einige Bundesfilmpreise gewonnen und sich längst einen Namen gemacht. Nachdem Christoph zuletzt zum Aufnahmeleiter degradiert wurde, übernimmt Sönke ihm auch noch den Platz auf dem Regiestuhl für den kommenden Film. Währenddessen ist der Produzent (Volker Spengler) damit bemüht, den Visconti-Akteur Helmut Berger (Helmut Berger) für eine Rolle zu engagieren. Um den Kontakt herzustellen, beauftragt er seinen Agenten (Christoph Schlingensief) in Hollywood. Trotz aller Bemühungen, gerät das Projekt zunehmend in Gefahr, da nichts so laufen will, wie geplant.
  •  Kleines Arschloch

    Kleines Arschloch

    6. März 1997 / Animation, Komödie
    Von Michael Schaack
    Mit Ilona Schulz, Helge Schneider, Arne Elsholtz
    Heiß ersehnt und längst überfällig: Die Trickfilmabenteuer des vorlauten Quälgeistes von Walter Moers, der Peppi, den Großvater & Co. endlich auch animiert piesackt. Liebevoll und kongenial gezeichnet von der Trickcompany, die bereits für Erfolge wie 'Werner' verantwortlich war.
  •  00 Schneider - Jagd auf Nihil Baxter

    00 Schneider - Jagd auf Nihil Baxter

    22. Dezember 1994 / Komödie
    Von Helge Schneider
    Mit Helge Schneider, Werner Nekes, Bratislav Metulskie
    00 Schneider ist einer der größten Detektive aller Zeiten. Mit seinem treuen Assistenten Körschgen hat er bisher noch jeden schwierigen Fall innerhalb kürzester Zeit gelöst. Der Meisterdetektiv ist sofort zur Stelle, als der lustige Zirkusclown Metulskie ermordet wird. Schneider nimmt die Ermittlungen auf, und stößt dabei sehr schnell auf eine heiße Spur. Nihil Baxter ist der Hauptverdächtige, der den Clown ermordet haben soll, weil der ihm ein kaputtes Auto angedreht hat. Aber 00 Schneider entkommt niemand, und er setzt alles daran Nihil zu überführen, auf seine ganz spezielle Art und Weise ...
Kommentare
Kommentare anzeigen
Back to Top